handgeschmiedetes Klappmesser

Fliege

Mitglied
Liebe Messerfreunde,
unter www.messerschmied.net Punkt „aktuelles Projekt“ findet ihr mein erstes handgeschmiedetes Klappmesser. Der Mechanismus ist einfach und rustikal. Eine Beschreibung ist beigefügt. Über Eure Meinung würde ich mich freuen.
Stefan
 

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
Find ich super. Eigentlich gar nicht mein Stil - wobei ich eh niecht genau weiss, was so mein Stil ist, egal :) - sieht aber sehr hübsch aus und ist mal was anderes. Das einzige was mit auffällt, ist dass im geschlossenen zustand die Klingenspitze wohl nicht recht weit ins Horn reingeht, das finde ich immer etwas kritisch.
Egal, selbstgemacht, geschmiedet und hübsch, was will man mehr.

Gruesse
Pitter
 

zorro_43

Mitglied
Hallo!

Messer in dem Stil finde ich toll!
Bei deinem gefällt mir die Klingenform nicht ganz so gut.
Für eine Schafsfuss-Klinge ist mir diese etwas zu schmal.
Aber das ist ja bekantlich geschmacksache!

Sonst finde ich das Messer aber super!

Wie ist die Klinge geschliffen? Da würde sich doch so ein Schliff wie bei den Finnenmessern anbieten, oder?

Die Idee mit dem Haken für die Gürtelschlaufe finde ich klasse!

Sind die Teflon-Scheiben nicht ein kleiner Stilbruch?

Zorro :super:
 

bullet101

Mitglied
Das Messer sieht super aus.
Das Horn und die Zunderoptik passen richtig gut zusammen:super:.

Deine HP ist übrigens einsame spitze. Seit ich mir deine Schmiedeanleitung durchgelesen habe spiele ich ernsthaft mit dem Gedanken mich mal auf ein Schmiedetreffen zu begeben und mal selber zu schmieden.

Gruß Marcus
 

Fliege

Mitglied
Hallo Marcus,
gib Dir einen Ruck und schmiede selbst. Ist einfach eine super Erfahrung und gar nicht so schwer. Ich mache es nun schon 5 Jahre und es ist immer wieder neues zu entdecken.

Die Klinge lässt sich ausreichend versenken. Das Horn ist so ausgesägt, dass beim Einklappen leichte Spannung auftritt. Da ist das Horn besser als Holz geeignet.

Die Klinge hat durch mein Kontaktrad (30 cm Durchmesser) einen leichten Hohlschliff. Mich hat besonders gereitzt, das die Klingenform im Vergleich zu einem Wickingermesser wie gespiegelt ist.

Mit den Teflonscheiben und dem Stilbruch stimme ich zu.
Danke für Eure Beiträge
 

rebdie

Mitglied
Hallo Stefan,

das Messer gefällt mir sehr. Klinge und Griff passen super zusammen und ergeben zusammen etwas wirklich Aussergewöhnliches !! Schön, wie hier traditionelle Form, traditionelle Fertigung und neue Technik (Teflonscheiben) zusammenfinden.

Frage: welche Idee steht hinter dem Winkel der Klinge im geöffneten Zustand ? Gab es andere Gründe, ausser Geschmack, über den man ja nicht streiten kann (nicht dass ich dies wollte) ?

Dieter
 

Fliege

Mitglied
Öffnungswinkel

Hallo Dieter,
den Winkel kann man noch vergrößern, indem man den Anschlag weiter abfeilt. Ich habe unter der Abbildung noch eine Grafik abgelegt, um den inneren Aufbau des Klappmessers zu veranschaulichen. Vielleicht möchte jemand das Prinzip nachbauen.
Viele Grüße Stefan