Handgemachtes aus dem Ostblock

OniKudaki

Mitglied
Hallo Leute!
Ich hab mal vor Jahren von einem Freund aus Bulgarien zwei handgemachte Messer geschenkt bekommen, einen Folder und ein kleines Fixed.

Beide waren rasiermesserscharf (und sind es immer wieder...)und der Stahl scheint mir ganz passabel zu sein. Naja, das Design ist nicht ganz euroamerikanischer Standard, ist wohl eher ottomanisch beeinflusst und die Materialien der Griffstücke sind eher einfach und zweckmässig - Osteuropa eben.

Nach Aussage meines Freundes gibt es in Bulgarien eine ganze Region, vergleichbar mit Solingen in D., die seit Jahrhunderten für ihre guten Messer bekannt ist.
Meines Wissens kam zu historischen Zeiten sogar recht guter Damast aus der Gegend.

Nun meine Frage: Hat jemand von euch schon Erfahrungen mit Customs aus dem Ostblock, spez. Bulgarien gemacht?

Was für Stähle gibts da?

Gibt es schon Bezugsquellen in D. für solche Ware?
Ist ja durchaus interessant, ein Handgemachtes Messer nach eigenen WÜnschen günstiger zu bekommen, als die Stangenware aus USA, Jap. und D. :ahaa:

Grusz : kuda
 

xtorsten

Mitglied
haste Bilder davon? würde mich mal interessieren, was die da so machen. wieso fragst du Deinen Freund denn nicht, was für einen Stahl er verwendet hat?
gruß,
xtorsten
 

micknives

Mitglied
die leut im sog.ostblock verwenden oft noch stahlsorten
wie 440c oft haben sie auch sehr gute eigene entwicklungen (russland).
die bezeichnungen fallen da auch manchmal anders aus.

versuchs mal beiwww.balkanknives.com

kopromed.com.pl/

vom design darf man aber leider nicht viel erwarten;-)

guss

mic
 

WalterH

Mitglied
Ich habe ein Messer von Nikolai Spassov (Balkanknives). Gewonnen auf der IMA 2001. Muesste ueber die Suche zu finden sein.

Die Verarbeitung ist ok. Nicht berauschend, aber ok. Nur die Scheide ist voellig daneben. Sehr unsauber gearbeitet.

Das ganze Messer ist voellig auf Show-Effekt ausgelegt. Vitrinenstueck, wenn man auf den Stil steht. Ich finde, die Einzel-Designelemente sind alle zu stark betont und das ganze Messer ist ueberladen. Muss aber jeder selbst entscheiden.

Achja: Stahl ist 420, soweit ich weiss.

-Walter
 

OniKudaki

Mitglied
Original geschrieben von xtorsten
haste Bilder davon? würde mich mal interessieren, was die da so machen. wieso fragst du Deinen Freund denn nicht, was für einen Stahl er verwendet hat?
___________________________________________

Hallo Xtorsten,
Bilder hab ich noch nicht, könnte aber welche machen. Muss mir aber vorher ein bisschen Webspace sichern.

Mein Freund hat -gelinde gesagt-, nicht viel Ahnung von Messern, von Stahl erst recht nicht.
Ausserdem ist er vor 2 Jahren zurück nach Bulgarien; Studium beendet - und hopp - da sind die Ausländerbehörden knallhart.

Vom Design geht das Fixed in die Richtung von Balkanknives.com Nr.8, nur nicht so aufwändig ornamentiert.
Die Klinge ist auch dünner und vom Rücken bis zur Schneide durchgehend glatt und ohne Anschliff.

Grusz : kuda
 

OniKudaki

Mitglied
Original geschrieben von WalterH


-Walter [/B]
Die Verarbeitung ist ok. Nicht berauschend, aber ok. Nur die Scheide ist voellig daneben. Sehr unsauber gearbeitet.

Den westlichen Standard haben meine Balkaner auch nicht, das Finish eben.
Das Fixed benutz ich seit 3 Jahren in der Küch, dort leistet es sehr gute Dienste.

Das ganze Messer ist voellig auf Show-Effekt ausgelegt. Vitrinenstueck, wenn man auf den Stil steht. Ich finde, die Einzel-Designelemente sind alle zu stark betont und das ganze Messer ist ueberladen. Muss aber jeder selbst entscheiden.

Stimme Dir zu! Ist mir auch etwas überladen. Sind halt Messer mit historischem Background. Die bulgarischen Messermacher haben wohl von BAUHAUS und modernem Industriedesign noch nichts gehört. Lässt sichaber vielleicht ändern...

Grusz : kuda
 

xtorsten

Mitglied
hmm, wenn er keine Ahnung von den Stählen hat, dann ist das ja eher ein Glückstreffer, was die Qualität betrifft. Rosten die Messer denn (also nicht unter den Fingern weg versteht sich)? Ich hatte mir eigentlich etwas ganz anderes von den Leuten dort vorgestellt. Dachte mir, daß vielleicht noch etwas mehr Schmiedetradition und Wissen, wie man ohne viel Hi-Tec gute Messer macht, vorhanden ist, und nicht die Arbeit in überladene Designs bei mäßiger Verarbeitung und Stahlqualität fließt. hatte da sowas wie Brixi aus Tschech. im Kopf.
Nochmal zu den Stählen: Habe gerade noch einen alten Stahlschlüssel von 1977 bei mir rumliegen. Da gab es in Bulgarien laut Liste (sagt zwar nichts über die tatsächliche Verfügbarkeit für Messermacher aus, aber immerhin) Stähle vergleichbar mit 1.2008 (Feile),1.2842, 1.4034. 1.1412 . Also die hatten und haben schon Möglichkeiten, gute Klingen zu bauen, vor allem wenn es um scharfe, feine Schneiden aus niedriglegierten Stählen geht. Aber auch 1.4034 und 1.1412 gehen glaube ich für die Zeit und Bulgarien schon in Ordnung, oder wer hat hier zu der Zeit was mit CPM zu tun gehabt?
Was die denn tatsächlich benutzen, weiß ich aber auch nicht. Wahrscheinlich ist das auch gar nicht so representativ, was wir hier so an Leuten kennen, die dort leben und Messer bauen, oder könnt ihr glauben, daß dort nur 420 er Stahl mit trad. background verarbeitet wird?
gruß,
xtorsten
 

OniKudaki

Mitglied
@xtorsten:

Wie gesagt: das Fixed istbei mir seit JAhren in der Küche zuhause und bleibt auch mal feucht oder mit Fruchtsaft verklebt ein paar Tage liegen (WG, grrr)liegen. Wird also regelmässig genutzt.
Und bis jetzt: Kein Fitzelchen Rost. Ebenfalls der Folder. Beide Klingen sind übrigens glanzpoliert (gewesen) und inzwischen recht zerkratzt.

Der Stahl ist natürlich nicht so schnitthaltig wie der meines ColdSteel, aber richtig stumpf sind sie noch nicht geworden.

Ich kann mir eigentlich auch nicht vorstellen,dass die Bulgaren nur 420er verarbeiten.
So, wie ich das Land kenne, nehmen sie dort alles, was geht (die Infrastruktur dort ist der HAMMER!): Zur Not alte Blattfedern...

Wirklich interessant finde ich, dass es dort noch eine Reihe traditionelle Schmiede gibt. Mit den richtigen Stählen und einem Designvorschlag müssten die recht zünftige Klingen schmieden - und das zu einem guten Preis...

Grusz : kuda
 
Zuletzt bearbeitet:

MF2HD

Mitglied
Also die beiden mittleren(Kopromed) sehen eigentlich ganz gut aus:
a_tlo_nic_3.gif