haller und herbertz

hjschmitz

Mitglied
hi,
auch auf die gefahr hin dass ich jetzt ausgelacht werde. ich habe mir ein haller powerblitz (440B-stahl und schönes design <IMG SRC="smilies/cwm12.gif" border="0"> ) gekauft. dann habe ich im *** Gelöscht. Hinweise auf Internet-Auktions-Plattformen sind im Messerforum nicht erwünscht. *** ein herbertz 234511 gesteigert ( 92 dm - titan und ats34-klinge). ich finde diese messer einfach toll und habe mich anscheinend am virus infiziert.
in diesem forum scheinen solche messer/oder hersteller aber eher ignoriert oder belächelt zu werden. wieso eigentlich. <IMG SRC="smilies/cwm36.gif" border="0">
 

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
Weil die in der Regel Scheisse sind :) Das sagen allerdings auch Leute, die gerne > 300 Mark fuer einen Folder ausgeben - ist eben alles relativ.

IMO hat CRKT ein besseres Preis/Leistungsverhältnis, als Böker/Herbertz udn Konsorten. Leider.Was man von den deutschen Herstellern als fixed noch empfehlen koennte, ist Puma, aber das sind auch keine billigen Messer mehr.

Zu den Materialien: Alleine die Angabe des verwendeten Materials sagt fast nichts ueber die tatsächliche Qualität des Messer aus. Schliff, Härte, Dimensionierung, Qualität des Verschlusses, generelle Verarbeitung usw. kann man daraus nicht erkennen.

Ein ATS34 Messer mit Schlabberklinge, Wackelliner, gehärtet von einem Pfuscher taugt weniger als ein gutes 440er. Und manches erkennt man erst im Gebrauch.

Neben den Fakten spielt natuerlich auch die Liebhaberei eine Rolle.

Gruesse
Pitter
 

bladeshop

Mitglied
Was ist schon Preis Leistung??? <IMG SRC="smilies/cwm49.gif" border="0">
Ich kanns nicht mehr hören. Wenn ich ein Messer für 300.- kaufe, erwarte ich selbstverständlich eine unter anderem schnitthaltige Klinge.
ABER ich kann mir auch 10 Herbertz für 30.- kaufen, die schneiden garantiert länger als das für 300.- <IMG SRC="smilies/f_ck.gif" border="0">
Wo ist also das bessere Preis-Leistungsverhältnis?
Also lass Dich nicht auslachen, jeder ist sein eigener Herr und jeder muß auch seine eigenen Fehler machen. Wer die Schlechten nie kennengelernt hat, wird auch nie die Guten erkennen.

PS: ich hab immer noch etliche Herbertz in meiner Sammlung <IMG SRC="smilies/cwm41.gif" border="0"> und ich schäme mich nicht dafür
 

jangs

Mitglied
Original erstellt von bladeshop:
<STRONG> ich hab immer noch etliche Herbertz in meiner Sammlung <IMG SRC="smilies/cwm41.gif" border="0"> und ich schäme mich nicht dafür</STRONG>

Hallo bladeshop
Auch in meiner Vitrine liegen auf (Herbertz)ständern einige Herbertzmesser mit gravierter Klinge, Titan-beschichtung, usw., neben den richtigen Messern.
Und vielen die meine Messer bewundern, gefallen diese durchaus besser, als beispielsweise ein kleines unscheinbares UDT. <IMG SRC="smilies/cwm24.gif" border="0">
Oder die häßlichen Plastikmesser wie Spyderco Starmate, Junglee-Trident etc.
Also lass ich diese Messer in der Vitrine, und zum Anschauen reicht die Qualität allemal <IMG SRC="smilies/cwm11.gif" border="0">
 

hjschmitz

Mitglied
von schämen kann gar keine rede sein. ich finde die beiden knuffig <IMG SRC="smilies/tongue.gif" border="0">
ich wundere mich nur dass diese marken hier kaum erwähnt werden.
es ist wahrscheinlich wie bei den autos. opel fahren tuts auch, aber bmw oder porsche ist halt irgendwie doch schöner <IMG SRC="smilies/cwm41.gif" border="0">
 

Rolf

Mitglied
Es geht hierbei nicht nur um schöner. Am Anfang meiner Sammelleidenschaft war ich begeistert von einem Herbertz Klappmesser in der 100,-DM Klasse. Im Laufe der Jahre hab ich dann erst erfahren das es überhaupt andere Marken gibt und teils auch erheblich teurere.Zuerst hab ich mir dann gesagt, wer soviel Geld für ein Messer hinlegt ist bekloppt, an mein Herbertz Messer kommen die sowieso nicht ran, das Teil ist einsame Spitze von wegen Verarbeitung Handlage usw.
Nachdem ich dann mal ein vernünftiges Messer in der Hand hatte, wurde mir langsam klar das was ich bisher hatte, war Schrott. Die Liste, warum dies Schrott ist, ist ellen lang, es hat auf jedenfall sehr wenig mit schönheit zu tuen.
Wenn es dir möglich ist setz dich mal ne Stunde hin und befummele mal z.B. ein Microtech LCC und dein Herbertz oder Haller.
Es wird dir wie Schuppen von den Augen fallen, und du verstehst warum hier über solche "Cutter" von Herbertz, Haller, Böcker, nicht mehr viel diskutiert wird.
Gruß Rolf
 

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
Original erstellt von bladeshop:
<STRONG>Was ist schon Preis Leistung??? <IMG SRC="smilies/cwm49.gif" border="0">
</STRONG>

Na, zB. ein CRKT Pointguard fuer nen Hunni. Wackelt nix, der Liner passt, LAWKS als Safety, ist 1A verarbeitet, Material gemessen an der Preisklasse ok.

Das ist gutes Preis/Leistungsverhältnis - robustes und bezahlbares Messer fuer den täglichen Gebrauch. Wer einfach nur ein Messer zum Karton- und Gurkenschneiden braucht und nicht einfach nur aus Lust und Prinzip hochwertiges kauft, hat damit erstmal ausgesorgt.

Fuer das Geld bekommt man kein Böker/Herbertz mit vergeleichbarer Qualität.

Nicht dass mir die Dinger nicht gefallen. Das Speedlock find ich vom Design recht huebsch, und die Superliner gefallen mir ausgesprochen gut. Aber ich hatte die Dinger in Frankfurt mal ausgiebig in der Hand und das wars dann auch. Schlabber, Wackel.

Oder ich hatte nur schlechte Exemplare in der Hand, kann auch sein. Schick mir mal ein gutes, dann schreib ich ganz andes darueber <IMG SRC="smilies/biggrin.gif" border="0">

Gruesse
Pitter
 

bladeshop

Mitglied
OK mach ich. Wenns ein gutes P/L hat mußt es bezahlen, sonst schickst es zurück. <IMG SRC="smilies/cwm47.gif" border="0">
 

Noodle

Mitglied
Original erstellt von jangs:
<STRONG>.
Und vielen die meine Messer bewundern, gefallen diese durchaus besser, als beispielsweise ein kleines unscheinbares UDT. <IMG SRC="smilies/cwm24.gif" border="0">
Oder die häßlichen Plastikmesser wie Spyderco Starmate, Junglee-Trident etc.
<IMG SRC="smilies/cwm11.gif" border="0"></STRONG>


Als ich meinem Vater mein neues Buck 110 zeigte, fand er: " Mein Herbertz sieht fast gleich aus und hat nur die Hälfte gekostet."
Ich hatte keine Lust Ihm zu erklären versuchen (Hö?? deutsche Sprache, merkwürdige Sprache), dass mein Buck in "Handarbeit" (ist das wirklich so??) gefertigt wurde und nicht tropisches Billig-Pakka-Holz sondern Rosenholzschalen besitzt (natürlich habe ich ihm auch verschwiegen, dass man für den Namen auch zahlt).

Noodle