Halbzeug aus Titan und SB1

felix49

Mitglied
Hallo

Ich will heute meine Neukreationen aus SB1/Titan Halbzeug vorstellen:
Das Klingenausgangsmaterial ist ein Stück SB1 von Jürgen Schanz
Mit den Massen 2mm x 50mm x 500mm
Das Griffmaterial ist Titan Grad 2

Daraus entstehen zwei Küchenmesser und ein Klappmesser (s.Bilder)

Das Klappmesser ist ein Automatik Titanmonolith und wiegt im Rohzustand 66 g.
Der Öffnungsmechanismus wird durch 8 kleine, 3mm x 1mm Neodym Magnete unterstützt, die so angeordnet sind, dass sie ein Drehmoment an der Klinge erzeugen.
Der Verschluss ist eine Axialverriegelung.
Klingengesamtlänge 90mm. Davon sollen ca 67mm scharf werden.

Jetzt steht die Wärmebehandlung der SB1 Klingen an.
Wenn alles klappt, werde ich die fertigen Messer zeigen, sobald es soweit ist.

Gruss Felix
 

Anhänge

  • DSCI0044.jpg
    DSCI0044.jpg
    30,2 KB · Aufrufe: 305
  • DSCI0046.jpg
    DSCI0046.jpg
    43,1 KB · Aufrufe: 294
  • DSCI0341.jpg
    DSCI0341.jpg
    41,2 KB · Aufrufe: 301
  • DSCI0343.jpg
    DSCI0343.jpg
    24,3 KB · Aufrufe: 396
  • DSCI0344.jpg
    DSCI0344.jpg
    39,6 KB · Aufrufe: 308
  • DSCI0345.jpg
    DSCI0345.jpg
    38,3 KB · Aufrufe: 310
  • DSCI0347.jpg
    DSCI0347.jpg
    37,2 KB · Aufrufe: 325
  • DSCI0348.jpg
    DSCI0348.jpg
    32,7 KB · Aufrufe: 316
  • DSCI0350.jpg
    DSCI0350.jpg
    31,1 KB · Aufrufe: 296
  • DSCI0351.jpg
    DSCI0351.jpg
    17,6 KB · Aufrufe: 303
Zuletzt bearbeitet:

felix49

Mitglied
Jetzt kommt die Fortsetzung:

Die Klingen wurden von der Firma Schanz fachgerecht gehärtet und sind nun wie folgt im Einsatz:
Die grösseren Klingen haben es in unsere Küche geschafft und die kleine als EDC, in meine Hosentasche. Von der ursprünglichen Idee, einen automatischen Öffnungsmechanismus per Magnetkraft zu realisieren, habe ich wieder Abstand genommen. Trotz der starken Magnetchen bleibt das Drehmoment zu mickrig, um ohne kugelgelagerte Klingenachse zuverlässig das Messer
zu öffnen.

Deshalb habe ich umdisponiert und ein neues Titangriffteil gefertigt, um ein möglichst simples, leichtes, scharfes, zuverlässiges, unkaputtbares aus möglichst wenig Einzelteilen, mit spielfreier Verriegelung bestehendes Taschenmesserchen zu bauen, an dem nichts klappert oder wackelt. Da der rechte Griffschenkel in der Klingenachse mit einem 4mm Gewinde versehen ist, lässt sich das Klingenspiel mit der rechten Achsmutter ohne weitere Abstandhalter spielfrei einstellen.
Die funktionale Perfektion ist m.E. zufriedenstellend. Die optische ist verbesserungswürdig, da ich die Klingenaufnahme in dem einteiligen Titangriff mit einer Metallsäge freihändig ausgeführt habe.
Ursprünglich sollte die Verschlussfeder der Verriegelung eine Doppelfunktion besitzen und gleichzeitig als Halteclip fungieren, aber die dann doppelte Verschlussfederkraft war mir dann zu stark und so habe ich es einfach gelassen. Das bereits mitgebohrte 2mm Loch bleibt somit ohne Funktion.(Ausser der Gewichtsreduktion von ca 4mg)

weitere Daten das Klappmessers:

Gewicht 70 g
Klingenlänge 70mm
Klingendicke 2 mm
Gesamtlänge 172 mm

Das Ergebnis sind sieben auf simple Weise harmonierende Einzelteile, in denen sich Form und Funktion ohne weiteren Plan einfach ergaben.

Gruss Felix
 

Anhänge

  • DSCI0561.jpg
    DSCI0561.jpg
    18,4 KB · Aufrufe: 184
  • DSCI0562.jpg
    DSCI0562.jpg
    49,9 KB · Aufrufe: 177
  • DSCI0563.jpg
    DSCI0563.jpg
    56,4 KB · Aufrufe: 175
  • DSCI0564.jpg
    DSCI0564.jpg
    58,2 KB · Aufrufe: 155
  • DSCI0565.jpg
    DSCI0565.jpg
    55 KB · Aufrufe: 159
  • DSCI0566.jpg
    DSCI0566.jpg
    51,9 KB · Aufrufe: 145
  • DSCI0567.jpg
    DSCI0567.jpg
    68,9 KB · Aufrufe: 162
  • DSCI0569.jpg
    DSCI0569.jpg
    61,5 KB · Aufrufe: 180
  • DSCI0570.jpg
    DSCI0570.jpg
    60,9 KB · Aufrufe: 165
  • DSCI0571.jpg
    DSCI0571.jpg
    70,9 KB · Aufrufe: 161

felix49

Mitglied
Messer in Aktion
und ein paar Bilder meines ersten Prototypen mit magnetischer Öffnung aus Titan und Damast.


Gruss Felix
 

Anhänge

  • DSCI0574.jpg
    DSCI0574.jpg
    60,5 KB · Aufrufe: 125
  • DSCI0575.jpg
    DSCI0575.jpg
    69,3 KB · Aufrufe: 122
  • DSCI0133.jpg
    DSCI0133.jpg
    84,8 KB · Aufrufe: 130
  • DSCI0134.jpg
    DSCI0134.jpg
    61,8 KB · Aufrufe: 96

tobsucht_

Mitglied
Hallo,

sehr interessant was du da zeigst, besonders die Beschleunigung duch Magneten.
Schade, dass du die Idee aufgibst, hätte ja einige Vorteile gegenüber einer klassischen Springfeder (berührunslose Konstruktion, keine Federbrüche)

Auch schade, dass die Verarbeitung so rustikal ist (oder zeigst du bisher nur Prototypen? Dann bitte einfach ignorieren ;) ) Vielleicht löst sich das Problem, dass die Magnetkraft nicht reicht, auf, wenn du den Griff 2-Teilig ausführst und sauber und parallel ausdistanzierst. Außerdem denke ich mit Grauen an den händischen Abtrag von so viel Titan bei deiner einteiligen Version.

LG, Oliver
 

felix49

Mitglied
Hallo Oliver
Was die Ausführungen angeht, handelt es sich tatsächlich nur um Prototypen.
Anbei zeige ich nochmals eine zerlegte Version meines ersten Versuchsmessers und ein Video davon in Funktion.
Du hast sicher recht, dass bei einem ausdistanziertem symmetrischen Aufbau eine Weiterverfolgung der Idee erfolgversprechender wäre. Bei Euch in Österreich vielleicht. Im Hinblick auf die hiesige Gesetzeslage betrachte ich sie inzwischen aber als eine Sackgasse.
Gruss Felix
 

Anhänge

  • DSCI0146.jpg
    DSCI0146.jpg
    31,2 KB · Aufrufe: 87
  • DSCI0147.jpg
    DSCI0147.jpg
    26 KB · Aufrufe: 91