Haiku Korouchi mit neuem Griff

nor56bert

Mitglied
hallo, ich weiss nicht ob fabrikmesser auch hier gezeigt werden können.
mein haiku korouchi gyoto hatte einen sehr einfachen schwarz lackierten griff.
hab mal bei feines holz, einen kampfer maser rohling bearbeitet.
den griff selbst hab ich mit schellack ballenmatierung poliert. als abschluß hinten, werde ich noch eine mammutplatte machen(im herbst).
norbert
 

Anhänge

  • comp_DSC_4193_bearbeitet-1.jpg
    comp_DSC_4193_bearbeitet-1.jpg
    141,2 KB · Aufrufe: 228
  • comp_DSC_4195_bearbeitet-1.jpg
    comp_DSC_4195_bearbeitet-1.jpg
    137,6 KB · Aufrufe: 297
Zuletzt bearbeitet:

hano

Mitglied
AW: haiku korouchi mit neuem griff

hallo norbert
wow sehr schöner griff geworden.da hat das messer einiges an optik gewonnen.:super:
nur das mit der mammut platte hinten würde ich bleiben lassen.wenn ein abschluss hinten,dann das gleiche material wie die zwinge.
ich denke noch ein zusätzliches material würde sich mit dem eher quirligen holz nicht so gut vertragen.(natürlich nur meine meinung :steirer:)
grüsse hano
 

Sanji

Mitglied
AW: haiku korouchi mit neuem griff

Sehr schön. Ich würds so lassen, braucht nicht noch nen Abschluss.
 

malibu325

Mitglied
AW: haiku korouchi mit neuem griff

Moin Norbert, danke für's Zeigen, ist schön geworden! Frage zur Zwinge: Hast du die originale recycled und wieder verwendet, oder eine neue gemacht? Und wenn neu, verrätst du uns Details der Entstehung?

Schönen Tag wünscht Tobi
 

nor56bert

Mitglied
AW: haiku korouchi mit neuem griff

Moin Norbert, danke für's Zeigen, ist schön geworden! Frage zur Zwinge: Hast du die originale recycled und wieder verwendet, oder eine neue gemacht? Und wenn neu, verrätst du uns Details der Entstehung?

Schönen Tag wünscht Tobi

hallo,danke für das lob. zur zwinge. das ist die alte zwinge. den alten griff mußte ich zerstören,denn er war elendig am messer verklebt. den innenraum der zwinge habe ich mit dem dremel freigefräst und den neuen griff auf ca.6mm in die zwinge eingelassen(schlüsselfeilen und schmirgel) den griff selbst hab ich abgedreht, bis 800er papier poliert und dann mit schellack(ballenmattierung) gefinisht.
das mit dem elfenbein hab ich gestern noch begraben und werde eine ca 1cm breite eisenplatte, mit einer von unten geschweißten schraube per kleber, befestigen.

zum holz . der ganze keller riecht nach franzbranntwein:staun:(kampferholz).

danke nochmal norbert
 
Zuletzt bearbeitet: