Gutes Feuerzeug???

Haudegen

Mitglied
zippo ist wirklich shit, zu schwer zu groß u. ruck zuck ist das benzin verdampft. erschwerend kommt hinzu, dass der benzingeschmach die "havanna" versaut. ich schwör auf BIC. und wenn mal ne tour ansteht, bei der ich auch mal ins wasser fallen kann, nehm ich das vom kumpel, oder nehm ein zweites mit. <IMG SRC="smilies/cwm41.gif" border="0">
 

Nidan

Mitglied
Also nochmal zum Zippo, nachdem mein letztes Post irgendwie nicht gefunzt hat :

Mit dem Zünden von unten hat Ray sicher recht, und das mit den Naßwerden stimmt auch.

Aber ich hab halt noch nie mit meinem Zippo Probleme gehabt, das Benzin reicht ca 2 Wochen und für meine Havannas nehm ich ein electronisches Turbo.

Aber genau das ist das Problem : Ich such ungelogen seit 20 Jahren nach einem echt zuverläßigen electronisch gezündeten Feuerzeug, und länger als ein halbes Jahr hat wirklich noch keines gehalten. Und ich hab wirklich ziemlich viel ausprobiert.
Und wenn ich mir jetzt vorstell ich steh allein in der Pampa und das Mistding geht nicht, dann schau ich halt alt aus.

Aber wenn mir jemand eines empfehlen kann das wirklich länger als , sagen wir mal 1 Jahr, hält, probier ich es gern.

[ 25-04-2001: Nachricht editiert von: Nidan ]
 

Zeus

Mitglied
Hallo Jungs,

ich hab nix gegen Zippo, ehrlich, weil ich nämlich selbst zwei Stück davon hab, mit Gürteltasche und sonstigem Zubehör, wie z.B. dem spezielle Benzintank, siehe unter
http://www.globetrotter.de/de/htm_shop/detail.php3?artnr=zp-01-101

Der Tank hat den Vorteil, dass das Benzin nicht so schnell verdunstet, aber...
Zippo halte ich für Survivalzwecke eher für ungeeignet, da die Flamme nicht sturmsicher ist und darüber hinaus selbst trotz Spezialtank immer noch zuviel Benzin verdunstet. Falls jedoch jemand wie ich z.B. ne Survivaltour macht und sowieso das ganze Gerödel wie Benzinbrenner und Spritflasche dabei hat, dann wäre es vielleicht egal.
Für Survivalzwecke ist das helios aber wesentlich genialer, da muss ich Raimund ja wirklich in Schutz nehmen, denn wo der Recht hat, hat er Recht.
Berts Bedenken kann ich teilweise auch teilen, denn für mich wirkt es auch ziemlich futuristisch, aber trotzdem, das Ding ist halt gut! Das "Windmill Delta" was Brunk angesprochen hat, hatte ich auch mal, (ist derzeit bei Globetrotter aber nicht mehr im Sortiment) habe es dann aber gegen ein "Liberty" eingetauscht, siehe unter
http://www.globetrotter.de/de/htm_shop/detail.php3?artnr=zp-01-171

Das Liberty habe ich schon ca. 1 Jahr und bin zufrieden, da es alle Eigenschaften der bisher genannten Feuerzeuge vereint, nämlich sturmsichere Piezozündung, sturmsichere Katalysatortechnik und sieht trotzdem ziemlich trendy aus...
wäre vielleicht auch was für dich, bert ... <IMG SRC="smilies/wink.gif" border="0">

...ach, hätte ich fast vergessen, damit kann man übrigens auch Zigarren anstecken, ohne dass selbst ein eingefleischter Zigarrenraucher pöpelt...,ganz im Gegenteil... <IMG SRC="smilies/smile.gif" border="0">

...und alles für nen tollen Preis von 19,90 DM bei Globetrotter.

Gruß Zeus
 

Odin

Mitglied
Für Menschen die so unglaublich geschickt sind wie meiner einer, kann ich éin Zippo nur empfehlen. Was nützt ein Feuerzeug fürn Hunni wenn nach dem zweiten zünden der Draht zum Katalysieren zerrissen ist <IMG SRC="smilies/biggrin.gif" border="0">
Ansonsten ist ein piezo echt besser.
Nur eines sollte man nicht ausser Augen lassen: Zippo hat stil! Vor allem die mit Pin up girl <IMG SRC="smilies/biggrin.gif" border="0">
 

Nidan

Mitglied
Ok, also ich werd mir mal das Liberty bestellen und schauen was es taugt. Wenn es wieder nix ist, hab ich wenigstens net soviel Geld in den Sand gesetzt wie beim Bruton. <IMG SRC="smilies/zwinker.gif" border="0">

Und dann kann ich mir gleich auch den Spezialtank für mein Zippo mitbestellen <IMG SRC="smilies/spitze.gif" border="0">
 

Moonlight

Mitglied
Also ich habe ein Brunton Helios. Funktioniert ausgezeichnet. Der Körper ist aus Metall. Darum ist viel Plastik.. M.E. ist das Modell baugleich mit dem von Windmill. Nur die Aufmachung ist etwas anders.
Ob man dafür 100 DM ausgibt, muß jeder selbst wissen. Es gibt allerdings noch teuerere Outdoor-Feuerzeuge aus Ganzmetall (um 250 DM).

Moonlight
 

Moonlight

Mitglied
Ach ja, da ist natürlich viel Show dabei. Die runde Kappe am Boden (aus metallisiertem Plastik) kann abgedreht werden. Darunter befindet sich der Hebel zur Regulierung der Flamme und die Einfüllöffnung.
 

Haudegen

Mitglied
danke Zeus für den tip,
liberty steht auf meiner liste.

klar hat zippo stil, meins ist graviert( initalen) aber ,....... <IMG SRC="smilies/cwm23.gif" border="0">
 

Mike

Mitglied
Hallo alle,

fürs Zippo gibts auch Gaseinsätze, dann taugts zwar immer noch nicht für die Pampa aber man kann sich die Zigarre damit anstecken.

Mfg, Mike
 

Rolf

Mitglied
Hi
falls einer, das von Ray angepriesene BRUNTON HELIOS verkauft oder bestellt, nehm ich auch eins. Bitte Mail an mich...
Gruß Rolf
 

HankEr

Super Moderator
So sehr es mich auch schmerzt ;), ich muß Raimund vollkommen recht geben. Das Brunton Helios ist wirklich ein geniales Teil. Langzeiterfahrungen kann ich leider (noch) nicht dazu beisteuern, aber dem ersten Eindruck nach verhält sich das Brunton im Bezug auf die Sturmfestigkeit zu einem Zippo wie ein Rafineriebrand zu einem Teelicht. :super:
 

Rolf

Mitglied
Danke Raimund
Brunton ist da, und nochmals danke für die Portokosten. Wenn ich nochmal ein Messer von dir kaufe häng ich `s drauf.
Hätte aber nochmal ne Frage zu dem Teil.
Wenn ich die Gaszufuhr in den unteren halben Bereich reguliere und zünde, glüht der Brenner ohne Flamme. Das langt um eine Zigarette zu entzünden. Reguliere ich die Gaszufuhr in die obere Hälfte, habe ich eine Schwach sichtbare Flamme mit der intensität eines Bunsenbrenners. Sind diese zwei Bereiche (glimmen ohne Flamme u. Bunsenbrenner)so gewollt, oder sollte man die Gaszufuhr immer so hochregulieren das die Flamme sichtbar wird?
Rolf
 

sepp

Mitglied
Hallo,
denke mal wenn man das so aufdreht,daß man die Flamme sieht ist das Gas wahrscheinlich ruck zuck alle.
 

Geist

Mitglied
Meiner Meinung nach wird um Outdoor-Feuerzeuge zu viel Wind gemacht, meine Erfahrung ist die, das ein Wegwerffeuerzeug voll richt. So ein Teil kann auch ruhig mal Nass werde, ein Paar mal gedreht bis der Feuerstein wieder trocken ist und schon funkt das Teil wieder. Und wenn man sich nur ein bisschen geschickt anstellt, so lässt sich auch mit so einem Teil bei starkem Wind ein Feuer anmachen - ich habe z.B. schon mal meine Jacke als Windschutz benutzt...

Ciao Geist
 

HankEr

Super Moderator
Sind diese zwei Bereiche (glimmen ohne Flamme u. Bunsenbrenner)so gewollt, oder sollte man die Gaszufuhr immer so hochregulieren das die Flamme sichtbar wird?
Steht doch in der Anleitung, daß man die Flamme einen guten Zentimeter hoch einstellen soll. So mache ich das auch, sonst hätte ich mich ja gleich mit einem günstigeren Glühpunktfeuerzeug begnügen könne.
 

Dussel

Mitglied
@geist:
warum kaufen sich manche leute teure serienklappmesser wie z.b. die von mt, wo doch ein billiges "blechteil" für ein paar mark auch schneidet? na ja, es schneidet nicht so gut, bleibt nicht so lange scharf, geht nicht so fluffig auf und zu, MACHT NICHT SO VIEL SPAß, usw... na, geschnallt? <IMG SRC="smilies/f_ck.gif" border="0"> das gleiche gilt für uhren, usw...
ich hab heute ein delta windmill bekommen. ich kann bisher nur sagen: das teil springt bei JEDEM druck auf's knöpfchen an, sieht cool aus, ist stabil, gut verarbeitet und macht halt mehr spaß <IMG SRC="smilies/cwm12.gif" border="0"> dafür zahl ich dann halt ein vielfaches des preises eines einwegfeuerzeugs. aber ich hab ja auch ein paar mt's... <IMG SRC="smilies/biggrin.gif" border="0">

gruß uli