gutes, billiges Holz gesucht

bullet101

Mitglied
Juhuu,:D freu:D glücklich sei :glgl:
Mein Großcousin hat meinen frisch gehärteten Erstling extra mit dem Motorrad angekarrt.

Sieht richtig geil aus mit der goldenen Oxidschicht :super: .

Aber jetzt frage ich mich ob ich mir das schöne Teil nicht mit ner einfachen Kiefernleiste als Griffschalen versaue.
Die Leiste ist relativ hell, hab sie vom ObiFix. Sie ist mit nix behandelt und ich ich zweifle langsam daran ob sie auch für nen Griff geeignet ist.

Was ich jetzt eigentlich wissen wollte ist (die Suchfunktion konnte mir nicht helfen) wo ich gutes, schönes, billiges und gut zu verarbeitendes Holz herbekomme. Und wenn möglich sollte es auch noch ganz, ganz schnell zu beschaffen sein, sonst dreh ich noch wegen dieser langen Schaffenspause durch :irre: ;) .

Soll nicht so teuer sein weil ich mir sonst in den Arsch beiße wenn ichs versaue.

Schon mal Danke und Gruß Marcus
 

Magic

Mitglied
Hallo,

ich weiss jetzt nicht was du unter billig verstehst, aber hier bekommst du schöne Hölzer für Messergriffe die IMHO nicht so teuer sind: http://www.nordische-messer.de/index_ebene2.html
und hier gibt´s auch einige auch sehr günstige Griffschalen und Griffmaterialien: http://www.weberknives.de/ musst hier einfach mal unter Messerbau einzelteile schauen. Ich hoffe das hilft dir weiter,

Gruß

magic

P.S.: Leider weiss ich nichts über die Lieferzeiten.
 
Ich schon wieder,
Das selbe Prob hab ich auch! So ein Zufall aber auch!
Meine Lösung, ist ein 30x20x9 cm Lerchenholzklotz von Dick, auch das ist mal wieder nicht das optimum, sehr weiches Schnitzholz, aber das lässt sich halt gut bearbeiten, wird abe warscheinlich auch nach der beghandlung noch Macken enfangen. Glaube aber nicht, dass Das das:irre: geeignete Holz für Griffschalen ist, ich mache mehr vollholzgriffe und ist das Praktischer.
Oder nicht???
Naja, der Block kostet 6 Öre hab aber noch nichts verarbeitet davon.
Gruß Christoph
 

Guenter

MF Ehrenmitglied
Sicher gibt es auch in Stammheim Tischler, die verschiedene Holzreste in der Grabbelkiste liegen haben. Meistens ist auch was hübsches dabei, besser als Kiefernholz auf jeden Fall, und meistens kostenlos.
 

Floppi

Mitglied
Alternativ zum Tischler/Möbelbauer kannst Du auch mal bei 'nem Instrumentenbauer nachfragen.

Und bzgl. "billig" - bedenke wieviele Stunden Du in das Messer gesteckt hast. Da mal eben ein billiges Stück Holz raufknallen... - ich weiß nicht so recht.
 

bullet101

Mitglied
So um die 10 Euro rum.
Das Problem ist nur dass es bei Borger und Konsorten immer nen Mindestbestellwert gibt.
Und sonst wußte ich halt keine Quelle in meiner Nähe.
Werd dann wahrscheinlich mal bei nem Tischler vorbeischauen.

Gruß Marcus
 

Moppekopp

Mitglied
@bullet101: Schau doch mal ob du in deiner Nachbarschaft Jemanden findest, der mit Holz heizt. Wenn du Glück hast hat der abgelagertes Obstbaumholz da. Frage einfach mal ob du dir nicht einen Scheit aussuchen darfst.
Obstbaum wie Birne, Apfel, Zwetschge/Pflaume haben ein ziemlich hartes gut zu bearbeitendes Holz. Kirsche ist schon wieder etwas weicher und wie ich finde auch meistens nicht so schön gemasert.

Such dir dann möglichst ein Stück mit starker Maserung oder Ast aus, es darf sogar Risse haben. Die Risse kann man später mit klarem Epoxi füllen, das gibt dem Griff eine eigenwillige und lebendige Struktur.

Gruß Tobi
 

bullet101

Mitglied
Erstmal ein dickes Danke für die Antworten.

Wir haben selber einen Holzofen und ich könnt ja mal gucken ob irgendwo 'n paar hübsche Scheite rumliegen.

So jetzt kann ich den edlen Spender auch namentlich nennen.
Dank xtorstens Geschenk hab ich bald eine kleine Auswahl an verschiedenen Hölzern zur Verfügung.
Auch an dieser Stelle nochmals vielne Dank. Echt :super: von dir.

Gruß Marcus
 
Zuletzt bearbeitet: