günstige Bezugsquelle? [Schleichwerbung?]

Blademaster

Mitglied
günstige Bezugsquelle?

Hallo,

ich weiss ja nicht wieviel Ihr für Klingen so ausgibt, ich jedenfalls hab mir Gandalfs Glamdring für 209€ und das Tigershark von GilHibben für 169€ besorgt. Bei meiner Suche im web war das echt der günstigste online-shop, das Glamdring hab ich sonstwo nicht unter 319€ gefunden. Vielleicht kennt jemand noch einen günstigeren Shop als diesen www.sword-center.de ???

Frohes neues Jahr an alle,

euer Blademaster

[HankEr: Titel erweitert :hmpf:]
 
nette schleichwerbung... so was geht aber meist nach hinten los! warum kann man seinen shop (oder den eines freundes) hier nicht ganz normal vorstellen???
 

Floppi

Mitglied
Einen Kommentar hierzu kann ich mir jetzt echt nicht verkneifen.

@Modi: :haemisch:

@Blademaster: Günstig kann auch teuer sein. ;) IMHO sind über 200€ für 'n "Schwert", das ich mir nur an die Wand hängen kann ein schlechter Witz. Einen wirklich gut gemachten, kampftauglichen Anderthalbhänder (made in Tschechien) kriegt man für unter 300 €.
 

TimM.

Mitglied
Ein Klingonenzahnstocher von Gil Hibben und ein Fantasyschwert für 378 Euro...alles natürlich aus dem rostfreien Edelstahl 420...kaum zu glauben, aber wahr: in anderen Onlineshops ist das noch teurer! :D
378 Euro sind mir zuviel, aber für 3,78 Euro würd ich die beiden Dinger nehmen (und verschenken).

Ein mäßiger Spam-Versuch.
 

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
Original geschrieben von ModifiedTanto
nette schleichwerbung... so was geht aber meist nach hinten los! warum kann man seinen shop (oder den eines freundes) hier nicht ganz normal vorstellen???

Ich hab etz einfach keinen Nerv, da lange "Ich find sie alle" Spiele zu treiben, also lassen wirs mal wies ist. Aber wir hatten so einen Fall ja schonmal und ich kapiers genausowenig wie Du.

Hier ist nicht Usenet! Wer hier seinen Shop, oder den eines Bekannten oder einfach einen, den er gut findet, vorstellen will, darf und soll das tun. Er muss allerdings dann auch mit der Kritik von super bis saumässig rechnen ;)

Was ich aber auf den Tod nicht leiden kann, sind Identitäts Spielchen. Kommt eh irgendwann raus und mein Gedächtnis ist lang. Also bitte, wenns der eigene Shop ist, Vorstellen, Name angeben und gleich ein paar Sonderangebote hinterher. Vor den Sonderangeboten hat Ray allerdings die Premiumsmitgliedschaft erschaffen.

Gruesse
Pitter
 

Musashi

Mitglied
Ich bin gespannt, ob sich der Blademaster dazu noch äussert. Hier wird man ja schliesslich - trotz der vielen Messer - nicht geschlachtet, wenn man nix Böses im Sinn hat. Bevor man postet sollte man aber die Forumsregeln beachten, so viele sind es ja hier nicht.

@ Floppi

Den Käufern dieser Schwerter geht es wohl in erster Linie nicht um die Gebrauchstüchtigkeit, sondern um die Herleitung. Ich wundere mich immer wieder darüber, wieviel Geld die Leute für "Devotionalien" ausgeben. Und Gandalf´s Glamdring und Frodo´s Stich wollten viele Tolkien-Fans schon immer besitzen (vielleicht nur um festzustellen, ob die Klinge zu leuchten beginnt, wenn das haarige 2-Meter-Ungetüm von Nachbar am Haus vorbei läuft :haemisch: ) Bedenke: Jeden Morgen steht ein Spinner auf!

Von daher sind 200,00 EUR nicht viel, wenn das Ding im Rest-Netz über 300,00 EUR kostet.

Gruss
Andreas
 

Floppi

Mitglied
Original geschrieben von Musashi
Ich wundere mich immer wieder darüber, wieviel Geld die Leute für "Devotionalien" ausgeben.

Manchmal kann man aber auch wirklich schwach werden. :D Für alle Tolkien-Fans hier eine Version von "Anduril" (Das Schwert von Aragorn, bzw. Vorfahren): http://forums.swordforum.com/showthread.php?s=&threadid=1946
Ein echtes Kevin Cashen. Kostet leider in solch einer Ausführung locker einen höheren 4-stelligen US$-Betrag.
 

Blademaster

Mitglied
Wie Schleichwerbung :confused: Ach nee, Ihr habt mich entlarvt der shop gehört mir. Ich dachte mir ich mach mal meine Seite n'bisschen bekannter, falls ich jemanden oder gar die Gemeinschaft hier verärgert habe, so verzeiht mir, hab das Anti-Reklame-Schild nicht gesehen.
Also wie ich bisher mitkam, hält Ihr nicht viel von Replikaten. Da hab ich auch schon eine Frage, ab wann ist ein Replikat schon Kampftauglich oder wie muss ein Schwert eurer Meinung nach Beschaffen sein, damit es das ultimative Kampfschwert ist? Wär schön wenn mir da einer was erzählen könnte und mir vielleicht ein paar Links dazu geben kann.


Dragi Petrovic
alias Blademaster
 

Tierlieb

Mitglied
Original geschrieben von Blademaster

Also wie ich bisher mitkam, hält Ihr nicht viel von Replikaten. Da hab ich auch schon eine Frage, ab wann ist ein Replikat schon Kampftauglich oder wie muss ein Schwert eurer Meinung nach Beschaffen sein, damit es das ultimative Kampfschwert ist?

Ich sag es mal so:
Ein Kampfschwert ist nicht aus "Edelstahl", es sei denn, man betrachtet das erschlagen von Gegnern mittels Klingensplittern als Kampf. DelTin machen (auch) Kampfschwerter.
Ein Schaukampfschwert ist nicht aus "Edelstahl", es sei denn, man betrachtet das erschlagen von Trainingspartnern mittels Klingensplittern als Schaukampf. Paul Bins oder -ein paar Klassen drunter- Luthel machen Schaukampfschwerter.
Eine Replik ist nicht aus Edelstahl, es sei denn, das Original ist aus Edelstahl.
Eine Replik impliziert ein Original, dem sie nachgebildet ist. Holger Ratsdorf z.B. macht Replikate: http://www.hr-replikate.de/

Sag doch einfach, Du verkaufst Deko-Schwerter, dann tut Dir niemand was. ;-)

MfG, Tierlieb
 

TimM.

Mitglied
Original geschrieben von Tierlieb
Sag doch einfach, Du verkaufst Deko-Schwerter, dann tut Dir niemand was. ;-)

Dito.
Und wenn du dann noch offen und ehrlich geschrieben hättest: "Hi, ich hab 'nen Onlineshop eröffnet, schaut's euch doch mal an", dann hättest du wohl nicht solche Antworten erhalten, wie du es hier bekommen hast - zumindest nicht mein das Thema etwas belustigt betrachtendes Posting.
 

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
Nochmal OT, aber fuer die nachfolgenden Generationen´

Original geschrieben von Blademaster
Wie Schleichwerbung :confused: Ach nee, Ihr habt mich entlarvt der shop gehört mir. Ich dachte mir ich mach mal meine Seite n'bisschen bekannter, falls ich jemanden oder gar die Gemeinschaft hier verärgert habe, so verzeiht mir, hab das Anti-Reklame-Schild nicht gesehen.

Du hast was misverstanden. Es gibt hier kein Anti-Reklame Schild. Jeder darf und soll hier seinen Laden vorstellen, so es was mit Messern/Schwertern etc zu tun hat. Das ist ueberhaupt kein Problem sondern im Gegenteil gewollt.

Wenn Du was anzubieten hast, dann aber bitte in den Verkaufs Foren. Wie man da posten kann, steht in der jeweiligen Forenbeschreibung.

Gruesse
Pitter
 

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
Original geschrieben von pitter
Nochmal OT, aber fuer die nachfolgenden Generationen
´

Du hast was misverstanden. Es gibt hier kein Anti-Reklame Schild. Jeder darf und soll hier seinen Laden vorstellen, so es was mit Messern/Schwertern etc zu tun hat. Das ist ueberhaupt kein Problem sondern im Gegenteil gewollt.

Wenn Du was anzubieten hast, dann aber bitte in den Verkaufs Foren. Wie man da posten kann, steht in der jeweiligen Forenbeschreibung.

Zu den Schwertern;
Ich wuerde mir niemals ein Schwert anschaffen, dass nicht kampftauglich ist. Never. Nicht weil ich jemals mit so nen Trumm irgendwas machen wuerde, sondern weil ich Dekoartikel nicht mag. Genausowenig wie mich Messer interessieren, die als Messer nichts taugen. Was fuer moch ok ist, sind stumpf gelassene Schneiden ala Schaukampfschwerter. Aber ansonsten geschmeidet, gedoengelt, Kohlenstoffstahl und kampftauglicher Griff. Und sowas gibts eben in der nicht huebsch aber funktional Variante ab 200EUR.

Gruesse
Pitter
 
G

gast

Gast
herr der ringe schwert

)hi,

also ich finde glamdring und narsil optisch recht nett - habe mir schon überlegt das ding zu kaufen und ne eigene klinge reinzumachen...
(ob das geht?)

außerdem gehts ja wirklich um das filmschwert und nicht um ein kampftaugliches.

ich kaufe mir ja auch nicht den "einen ring" und erwarte unsichtbar zu werden! (desshalb durfte ich ihn anprobieren - sonst wäre ich einfach unsichtbar abgehauen ;)