Griffschalen bauen/befestigen (skelettmesser)

fwakenhut

Mitglied
Da ich mir wohl bald ein izula oder ein becker necker (bin ich noch nicht sicher) kaufe sofern auf meine "gesucht-anfrage'" hier im marktplatz niemand antwortet, würde ich gern wissen wie man eine selbstgemacht griffbeschalung am besten befestigen würde.

Paracordwicklung gefällt mir für ein edc, aber da ich das messer nicht jeden tag rumtragen werde hätte ich lieber etwas griffigeres wie micartaschalen, holz o.ä.

ich weiss das es für das izula extra griffschalen gibt, die gefallen mir aber von der form nicht so, ausserdem würde ich gerne welche selber machen.

meine fragen hierzu wären folgende:

- wie befestige ich die schalen am besten ohne sie zu kleben? am besten etwas was ich auch im baumarkt bekomme.
Gut wären schrauben oder so damit ich die schalen leicht entfernen/wechseln kann.

- die schalen wollte ich ganz gerne aus multiplex o.ä. machen da mir die optik ganz gut gefällt. später dann vielleicht auch mal micarta.
meint ihr das funktioniert? oder welches (günstige, leicht zu beschaffene) holz würdet ihr nehmen?

- könnte man multiplexgriffschalen grooven?

schonmal danke im vorraus :)


achja eine letzte frage hätte ich noch, kann man ein filework/daumenriffelung in ein carbon opinel mit einer feile machen?
 

luftauge

Mitglied
Dass noch niemand geantwortet hat, könnte daran liegen, dass Du deine email nicht freigeschaltet hast, sie wird für andere nämlich nicht angezeigt :cool:

Verschrauben ist die einfachste Lösung. "Grooven" kann man fast jedes Material mit dem passenden Werkzeug. Für Multiplex, Micarta oder G10 reicht ein Dremel mit Schleifhülsen.

Gruß Andreas
 

fwakenhut

Mitglied
ja das mit der email habe ich auch vorhin bemerkt, trotzdem danke für den hinweis.

wie würdest du die teile denn am besten verschrauben? bohrungen und schrauben mit muttern?
ich hab ehrlich gesagt noch keine ahnung wie ich das anstellen soll damit es annehmbar aussieht, hält und komfortabel ist.

kann man auch mit einfachen handfeilen grooven?
 

luftauge

Mitglied
Schrauben nach eigenem Geschmack. Manche mögen einfache Schlitzschrauben, andere lieber Torx. Eingezogene Muttern müssen ziemlich stramm sitzen und ggf. gesichert sein, damit man sie nicht bei abgenommen Griffen verliert. Es gibt auch Gewindehülsen, die man durch den Erl steckt, um beidseitig mit Kopf zu verschrauben.

Holz auflegen, fixieren, durchbohren, senken, wieder fixieren (durch die Bohrungen), Umriss markieren, ausarbeiten, anschrauben, Restarbeiten machen - fertig.

"Grooven" kann man auch mit Feile, ja. Ebenfalls nach eigenem Geschmack oder verfügbarem Werkzeugsortiment.

Gruß Andreas
 

fwakenhut

Mitglied
wie kann ich das denn am besten ohne muttern lösen, die sind wahrscheinlich schwierig einzulassen. wenn ich einfache schlitzschrauben nehme, wie befestigte ich die dann ohne muttern. einfach ins holz drehen hält bestimmt nicht allzulange
 

gnilreh

Mitglied
Moin!

Guck mal im Baumarkt beim Möbelzubehör, da gibt es i.d.R. sog. Schrankverbinder, die aus einer M4 Hülsenmutter und dem passenden Gegenstück bestehen...

Wenn Du den geschlitzten Kopf mit einem feinen Metallsägeblatt abtrennst, haste ein etwa 5mm starkes Gewinderöhrchen, das du entsprechend zwischen die Griffschalen stecken und diese von beiden Seiten mit Inbus-, Torx- oder Wieauchimmer-Schrauben befestigen kannst, was definitiv besser aussieht als mit dem Standart-Schlitz-Linsenkopf... ;)
Ganz einfach und auch ohne riesige Werkzeugkiste möglich...

Gegroovte Multiplex finde ich persönlich übrigens auch recht ansprechend, spricht m.M.n absolut nix dagegen...

Gruß,
Dom