Griffkonstruktion Temperance u. Perrin?

TacHead

Mitglied
Ich überlege gerade die Anschaffung eines dieser beiden Messer.
Wer kann mir was zur Griffkonstruktion und deren Stabilität sagen? Full tang, tapered tang, geklebt, aufgespritzt, genietet? Die Suche zu dem Thema war nicht sehr ergiebig, weder auf Händlerseiten noch auf der Herstellerseite (das Perrin taucht dort gar nicht mehr auf - discontinued?).
 

le.freak

Premium Mitglied
hmmmm, zu dem perrin wayr mal was auf bladeforums, wo genau weiss ich nicht, hab grad auch nicht die zeit zu suchen. aber es ging irgendwie darum, dass der erl fast ganz durch den griff geht und bei jedem ders schafft, das messer zu zerbrechen wollte sich fred perrin hoechstpersoenlich materialisieren und ihm ne zungenkuss geben. oder so.

vielleicht hilft dir das ja weiter ?? :D
 

Paco

Mitglied
Hi,

habe mir nach langer Überlegung ein Spyderco Temparence (Glaube FB05) bei Wolfster gekauft.
Nach schneller Lieferung hab ichs persönlich bei Wolfgang abgeholt. Er hatte mehrere Teile von dem Modell da und ich durfte mir eins aussuchen. Was soll ich sagen: nettes Messer. Liegt gut in der Hand ("normal" und reverse... wg. Schwalbenschanz). Erl ist umspritzt. Macht insgesamt einen sehr stabilen Eindruck.
Kydexscheide mit Tec-Lock, dass in sehr vielen Positionen befestigt werden kann. Finisch des Messers ist sehr gut, Messer Out of the Box unglaublich scharf, sehr handlich und vor allem als Küchenmesser (Klinge verjüngt sich gleichmäßig vom Rücken zur Schneide hin) hervorragend zu gebrauchen.
Reinigung dank (umspritztem, s.o.) Erl problemlos unter fließendem Wasser möglich.

Sitz in der Kydex könnte immer noch verbessert werden (Heißluftfön?)

Ansonsten absolut o.k.

Gruß Paco.

P.S.: Fred Perrin kenn ich auch, bin aber von der Form und Handlage nicht ganz so überzeugt.
 

porcupine

Super Moderator
Hi tachead!
Ich hatte dieselbe Frage, als ich mir das Spyderco Moran anschaffte. Habe dann folgendes gemacht: Mit einem starken Magneten am Griff entlanggefahren, da spürt man, wo in etwa der Erl endet. Beim Moran war es ungefähr in der Griffmitte, bei der kurzen Klinge ist das wohl ausreichend. Ich benutze es eh vorwiegend zu Küchenarbeiten.
arno