Gravur oder keine Gravur, das ist hier die Frage ?

Wolfgang Dell

Mitglied
Ja, das ist nun die Frage, gravieren oder so lassen, was meint ihr denn dazu.
Es ist ein Rohling der bereit ist in die Härterei zu gehen. Der Entwurf; der etwas andere; stammt von einem Kunden. Gewinnt dieser Stil durch eine Gravur? Mir schwebt eine Art keltisches Muster vor oder so was wie die "Tribels" aus der Tattoo Szene. Modern sollte es schon sein.
Das Messer hat noch kein Finish und so, das Holz (Nussbaum) kommt aber rein.


fd04afa0.jpg


fd04af89.jpg


fd04af7b.jpg


fd04af6e.jpg


Für einige konstruktive Vorschläge bin ich dankbar.
Dürfen ruhig auch von Graveuren kommen.
Gruß und danke

Wolfgang
 
Zuletzt bearbeitet:

Nidan

Mitglied
Hallo Wolfgang,

ich würd es auf gar keinen Fall gravieren. Meiner ganz und gar umaßgeblichen Meinung nach kommt glatt die sehr schöne fließende Form viel besser raus .

Das Messer ist wirklich :staun:
 

Aiwazz

Mitglied
Servus Wolfgang,

ich stimme dem Nidan zu!
Auch ich würds nicht gravieren!
Der Griff ist wunderschön!
Die Klingenform ist nicht so mein Geschmack, aber es ist ja auch nicht mein Messer.
Wenn ich darf würde ich mir zu gegebener Zeit, gerne etwas vom Griff abkucken :rolleyes:

Gruß

Aiwazz
 

aqua

Mitglied
Denk ich auch. Finger weg von der Gravur! Eine Gravur würde das ganze Design des Griffes zunichte machen, weil es zuviel Unruhe in das Messer reinbringt. Das muss einfach nicht sein, weil IMO das Massgebliche an dem Messer der Griff ist. Wenn Du die KLinge gravieren würdest, würde das nur vom Griff ablenken, der einfach der Hammer ist. Sieht wirklich klasse aus!:super:
 

aqua

Mitglied
Waren mal wieder alle schneller. Trotzdem noch ein Tip: Wenn ich an der Klinge was machen würde, dann wäre es sie wie den Griff glänzend zu polieren, damit das Messer eher aussieht wie aus einem Guss.
 

coolcat

Mitglied
Bloss nicht gravieren!
Das Messer hat so eine wunderschöne "Formensprache", die durch die perfekt eingepassten Eisenholz(?)einlagen noch verstärkt wird. Jede Gravur würde IMHO nur stören.
... und ja, Klinge polieren!!!
 

pick-up

Mitglied
hallo wolfgang
der griff und die klinge harmonieren einfach toll. eine gravur würde eine menge unruhe in das messer bringen. ich finde es superschön so wie es ist. lass es so . es sieht toll aus:super:
 

Guenter

MF Ehrenmitglied
Muß ich jetzt noch sagen: auf keinen Fall gravieren?
Ich würde allerdings nicht die Klinge polieren, sondern eher den Griff ebenfalls Perlstrahlen, weil die Spiegelungen auf dem Metall des Griffes die Formen eher zerreißen als betonen.
Aber was weiß ich schon...
Bis nächsten Sonntag, Wolfgang.
 

Andreas

Mitglied
ich stehe ja auch auf "schlicht" ..... obwohl ....
ein kleines tribal oben auf dem handschutz (auf gar keinen fall auf den seiten!) .... hmmm .... hätte was .....:cool:
 

papabaer

Mitglied
Auch ich würde mich gegen eine Gravur aussprechen, wenn überhaupt dann nur oben auf dem Griff.(Als hingucker für jene die genauer hinschauen)

Aber auf keinem Fall seitlich oder an der Klinge das würde IMHO das wunderschöne Gesamtbild zunichte machen.
 

Noodle

Mitglied
Also ich würd's auch eher bleiben lassen. Wenn's aber sein muss, dann nur etwas gaaanz kleines, schlichtes (auf dem Rücken wäre wirklich die beste Position).
Und zum messer: :super: :hehe:
 

Hannibal 8

Mitglied
Steht das Messer dann zum Verkauf da?
Ansonsten bestimmt das ja der Kunde!
Ich würde den Griff matt machen (schon wegen fingerabdrücke) und den Rücken gravieren !
 

Floppi

Mitglied
@Wolfgang: Auf Charon hören. :D ;)

Außerdem würd ich mich freuen, wenn Du uns häufiger mal was zeigen würdest. Auch wenn's dann vielleicht für den einen oder anderen mit der Zeit teuer wird. :lechz: Ach ja: schönes Holz. :super:
 

micknives

Mitglied
Hallo Wolfgang,
meld mich auch mal wieder. du weist ich bin ein freund der
schönen u. aufwendigen gravuren. es würde sich von der fläche
her schon lohnen.

aber ich möchte mich unbedingt meinen vorrednern anschliessen, es würde die harmonie bzw. das design sehr stören.

das messer wäre was für das Vitra-Design-Museum.

super messer!!!

gruss

michael
 

lohmy

Mitglied
Vorsicht mit Gravuren

Hallo Wolfgang,

ich bin erst seit kurzem Mitglied im Forum und habe schon häufig Deinen Namen gehört. Übrigens stets im positivem Sinne. Erlaube mir aber bitte trotzdem, etwas zu dem Messer zu sagen.

Das ist ein super schönes Messer, das durch seine formale Ausprägung zum Erkunden einlädt. Das klingt vielleicht ein bisschen blöd. Ich möchte damit aber nur sagen, dass die doch recht komplexe Gestalt des Griffes nicht auf den ersten Blick erschlossen wird. Das Ding darf man sich gerne mal eine Minute länger anschauen. Die Gestaltung des Griffs ist aufwendig aber ausgewogen. Die Spannung des Griffrückens geht leider nicht nahtlos in die Klinge über. Hat das praktische Hintergründe? Wie dem auch sei. Der Griff ist ein Kunstwerk! Und das darf nicht verwässert werden. Lass den Griff bitte wirken, wie er ist. Es kam von Günter der Vorschlag, den Griff auch zu satinieren (perlsandstrahlen). Das solltest Du wirklich in Erwägung ziehen. Das hat nämlich folgenden Effekt:

- Das Messer (besonders der Griff) ist formal sehr aufwendig. Das Auge muss erst mal die vielen Kulminationspunkte identifizieren und abgleichen. Das ist übrigens ein unbewusster Prozess, der aber bei jedem immer abläuft.
- Das bedarf einer kognitven Leistung, die durch die unterschiedliche Materialität erschwert wird.
- Wenn Du aber den Griff genauso matt machst wie die Klinge, fällt es dem Betrachter leichter, Dein Messer visuell zu erfassen.

Jetzt steht noch die Frage nach der Gravur im Raum. Aus meinen Bemerkungen kann man wahrscheinlich ableiten, dass DIESES Messer keine Gravuren haben darf. Das kann kein Auge mehr separieren! Wenn Du aber unbedingt eine Gravur aufbringen möchtest, empfehle ich Dir den Knauf:

WDell.jpg


@All - Wenn ich jetzt zu theoretisch geworden bin, prügelt mich bitte. Ich werde versuchen, das zu unterbinden. Obwohl gerade Messer ein breites Spielfeld design-theoretischer Betrachtungen sind.

@ Wolgang - Mach den Griff matt und lass es dabei! Es ist ein faszinierendes Meser. Darf ich so etwas auch mal anfassen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Wolfgang Dell

Mitglied
Hallochen, hätte ja schon früher geantwortet, aber erstens = Server
und zweitens = musste erst nach Passwort und so suchen (???)
Danke für die vielen Anregungen, meine Frau hat also doch mal wieder recht, sie sagte gleich: keine Gravur.
Wenn überhaupt, dann auf dem Griffrücken, der scheint mir recht...leer!
Aber das mit dem Glasperlenstrahen lass ich mir durch den Kopf gehen. Wobei solche Flächen sehr schnell Gebrauchsspuren zeigen (aber das Teil wird eh in der Vitine landen)

@Günther: Leider sehen wir uns nicht, ich schränke Ausstellungen drastisch ein! Danke für deinen Rat, ist mir ehrlich was wert!!!!

@Michael: Was ist denn das Vitra-Design-Museum? Und wie kommt jemand da rein? Ich glaube ich lass da mit der Gravur, wobei ich persönlich ehrich sehr schwanke. Mir geht es da wie dir Micha, ich mag das verschnörkelte, "kitschige"!

@Hannibal8: Messer wird mal zum Verkauf stehen, denn der Besteller wollte ncoh einige Änderungen die ich nicht mache, deshalb gehört es jetzt mir.

@coolcat: Es handelt sich um super teures Nußbaumholz. Reste von Schäften englisher Doppelflinten. Ein Schaftrohling kostete sage und schreibe € 8.000.-!!

@ALLE: nochmals danke für eure Zeit.
Ich werde das Endergebnis selbstverständlich hier reinstellen, wie sagen die in Bayern: schau'n mr moal!
Bis dann
Wolfgang