Glock 81

beckeru

Mitglied
Hi,

hat jemand Erfahrungen mit dem Glock 81? Ich suche ein preiswertes Messer für´s Auto (zum "Immerdabeihaben" und "Nichtdraufaufpassenmüssen"). Taugt das Glock dafür?

Danke Uli
 

kanji

Super Moderator
Hi Uli

wenn es das Glock Feldmesser ist, dann ist es ok.

Paco hatte es beim Outdoorforumtreff dabei und wir kamen zu dem Schluss das es für den Preis recht ordentlich ist, vor allem der Flaschenöffner ;-)
Die Rückensäge ist jedoch eher als Filework zu bezeichnen.
 
F

function

Gast
Wie Kanju schon gesagt hat, nimmst du besser eines ohne Rückensäge, da diese (wie bei den meisten Messern) kaum Nutzwert hat. Ist vielleicht etwas schwerer zu finden.

EDIT: Kanji :anbet:
 

tiborius

Mitglied
Jo stimmt, hab das messer auch, ist sehr gut für den Preis, der Flaschenöffner ist Top;) und die schwarze beschichtung ist bis jetz noch nicht runter (habs so ca. 2 Monate) ist sehr gut nachzuschärfen. Blos die Rückensäge taugt nix, da hängt blos n haufen Dreck drin, ohne is bestimmt besser. Die Scheide ist auch sehr geschickt, muss mer am Gürtel ned einfädeln, das Messer ist festgeclipt (geht in beiden richtungen) und sie hat unten ein Loch das kein Wasser drin stehen kann (Klinge ist nich Rostträge)
Also gesamturteil:super:
 

Paco

Mitglied
Glock! - Ich nutze die Gelegenheit!

Ist eigentlich alles schon gesagt worden.
Kann mich den Vorrednern nur anschließen: Kauf eins ohne Säge.

Probiers mal bei Raer in Hildesheim (Versand, haben auch eine eigene Web-Page) dort scheints ein Glock ohne Säge zu geben. Frag aber nochmal nach, ob sichs wirklich um das Original handelt (Preis von ca. 17,-- Euro oder so, erscheint mir nämlich sehr, sehr günstig...).

Kannst ja mal berichten, obs das Original ist (hol mir nämlich dann auch noch eins ohne Säge) und ob Du zufrieden bist.

BTW: es gibt das Glock in verschiedenen Farben: z.B. Grün (Igitt!) und Grau (dunkel und hell).

Gruß Paco

P.S.: Ein sehr stabiles, sehr scharfes Messer für einen echt günstigen Preis... Und das mit eingebautem Flaschöffner.
 

spyderbug

Mitglied
Ist immer wieder interessant was man alles nicht weiß....

Das Glock Feldmesser kenn ich noch vom Bundesheer. Wenn man sich etwas bemüht kriegt man die Klinge sogar einigermaßen scharf. Die Phosphatierung ist einigermaßen abriebfest, sieht aber nach etwas rauherem Gebrauch nicht mehr wirklich schön aus. Wie schon tiborius richtig bemerkt hat, ist die Klinge NICHT rostträge, im Gegenteil - das Ding rostet Dir unter den Fingern weg wenn Du nicht aufpasst! :D
Speziell an der Schneide und bei Kratzern SEHR rostanfällig.

Wir durften das Ding nur mit einer dicken Schicht Waffenöl lagern/tragen...

Zuviel rumrubbeln würde ich auf der Klinge beim einölen übrigens auch nicht - tut der Phosphatierung nicht gut.

Die Rückensäge kann ich nicht beurteilen, da beim Österr. Heer die Version ohne Standard ist.

Positiv habe ich noch anzumerken, das man das Messer nicht umbringen kann. Ich hab damit Dosen geöffnet, Holz zum Feuermachen zerkleinert, Brot geschnitten, Nägel aus nem "Spanischen Reiter" gehebelt,... Hat das Messerchen alles überlebt. Für € 30,-- eigentlich nicht schlecht.

@Paco:

Grau? Ich kenns nur in Oliv, Schwarz und Beige...

@tiborius, kanji:

Was heißt hier Flaschenöffner?!? Der "Flaschenöffner" passt genau in eine Aussparung am K-Gerät fürs StG, damit man es festschrauben kann... (Gut, ich gebs zu, wir habens auch als Flaschenöffner missbraucht :cool: )

Grüße, Robert
 
Zuletzt bearbeitet:

Hannibal 8

Mitglied
Habe bei Raer nachgeschaut! Sehr merkwürdig die Preise :argw:

Hier der Text: Österr. Feldmesser, Original "Glock" , brünierte Klinge aus hochwertigem Stahl 17 cm lang mit Sägerücken, Griff und Scheide aus grauem Kunststoff, Koppelhalterung, Gesamtlänge 30 cm.

Das FM80 ist aus gleichem Kunststoff wie das Glock Feldmesser hergestellt.
Wegen spezeiller Spezifikation der Armee wurde auf den Sägerücken verzichtet.

Nr Beschreibung Preis Qualität Farbe
69690 Österr. Feldmesser Original Glock, mit Sägerücken (Altersnachweis) 41.00 EUR :confused:

69691 Österr. Feldmesser FM80, ohne Sägerücken (Altersnachweis) FM 80 brüniert 18.00 EUR :D
 

porcupine

Super Moderator
glock

@ uli
hallo. Ich habe das FM 80 für 18,- Euro von Räer erstanden. Sehr günstig! Ist nicht das Original-österreichische-Glock, sondern die deutsche Version von Eickhorn. (Das Original kostet 41,-) Form identisch, Scheide etwas einfacher gestrickt. Die Schneide ab Werk ist miserabel, man muß erst mal tüchtig schärfen. Dann schneidet und hackt es ganz brauchbar. Der Griff ist überraschend gut, für alle Arbeiten geeignet, macht keine Blasen beim Hacken, rutschfest. Nachteile: rostanfällig; das Klingenprofil - schmal und dick - ist eher fürs Grobe geeignet. Im Auto als Notfallwerkzeug allemal gut, und ein Verlust ist absolut verschmerzbar.
 

Fugazi

Mitglied

catmanblues

Mitglied
Glock 81 - ein "tolles Teil"

Glock KANN NICHT SCHLECHT SEIN!

und es ist ein sehr gutes Markenprodukt aus dem Profi Waffenhaus GLOCK Östereich.
Ich habe mich für das Glock 81 entschieden da es am Rücken eine Raspel hat (es ist definitiv keine Säge mit 5mm breiter Klinge sondern nur eine Raspel) Die Raspel ist so angelegt dass man mit der Handkannte immernoch auf den Messerrücken, also auf die Raspel drücken kann ohne sich zu verletzen, es ist nichtmal unangenehm.

Das Messer wurde nicht ganz so scharf geliefert, das ist aber überhaupt nicht schlimm, Ich habe es ganze zwei mal je Klingenseite mit dem Wetzstaab aus der Küche abgezogen und .... siehe da .... es ist nun messerscharf. Die Schnitthaltigkeit bleibt auch beim Holzhacken oder Meißeln bestehen. Die Messerspitze ist nicht soo spitz, aber es genügt und hat den Vorteil dass sie beim Meißeln nicht bricht oder verbiegt.

Die Raspel eignet sich hervorragend zum herstellen von Anzündholz um es mit einem Feuerstarter zu entzünden, oder zum entfernen von scharfen Kanten in Bindemulden zum Zeltbau oder Floßbau, somit werden die Seile oder anderes Bindematerial nicht beschädigt. Bei diesem Messer ist eine Säge am Rücken eh überflüssig da man ja neben der Brechstange ein Beil hat.

Der Flaschenöffner ist ein gelungenes Extra.

Der Griff ist rutschfest und angenehm verarbeitet. Zwischen Griff und Parierstange befindet sich ein kleiner (in Messerforen oft bemängelter Spalt) ich denke, da das Messer aus Federstahl besteht und zum federn etwas Luft braucht. Sollte der Spalt nicht vorhanden sein und das Messer als Brechstange missbraucht werden, so könnte ich mir vorstellen dass der Griff zu stramm an die Parierstange gedrückt wird und dadurch beschädigt wird.

Einen einzigen Punkt abzug gebe ich wegen des zu stramm sitzenden, aber wasserdichten Verschluss am Griffkopf. Ich hätte mir gewünscht dass an der Messerscheide eine Vorrichtung zum Öffnen des Griffs angebracht wäre, ist aber nicht. Man hat keine Chance ohne Werkzeug den Knuststoffgriff aus der Griffkapsel zu entfernen. Scharfkantige und spitze Gegenstände beschädigen den Verschluss sofort. Auch wenn man das Messer als Meißel benutzt würde der Verschluss beschädigt. Sollte es mal von Glock einen Ersatzverschluss aus Metall geben würde ich ihn sofort kaufen.

Am Griffende sind zwei Löcher angebracht, so könnte man das Messer bei Entfernung des Verschlusses als Speer benutzen wenn man einen angespitzten Stock in den Messergriff steckt und ihn vielleicht noch mit einem Nagel durch die Löcher am Griffende fixieren. Der Nagel würde in die Griffkapsel passen, mit etwas Watte als Anzündhilfe umwickeln, dann klappert es auch nicht.

Alles in Allem ist das Glock 81 ein "tolles Teil" was in seiner Verarbeitung und seinen Möglichkeiten für den günstigen Preis wohl konkurenzlos ist.