glasgestrahlte ATS 34 Kinge rostanfällig

Luca Brasi

Mitglied
Hallo zusammen,

seit einigen Tagen habe ich nun mein Apache II und bin eigentlich auch recht glücklich damit.
Ich verwende es als täglichen Begleiter und habe es demzufolge ständig in der Hosentasche.

Kaum zwei Tage getragen, benerke ich braune Stellen auf der Oberfäche.
Ich dachte erst, ich spinne, aber es ist tatsächlich Fugrost.

Ich hatte gelesen, daß die glasgestrahlte Klinge, nicht zuletzt wegen ihrer groben Oberfläche anfäälig für Rost sein soll, aber gleich so heftig?

Was könnt ihr mir empfehlen, diese Klinge etwas zu schützen, gibt es da ein Mittel, es muß ja nicht gleich Öl sein. Öl zieht ja magisch den Dreck an.

Thomas
 

Floppi

Mitglied
Öl zieht Dreck nicht unbedingt an. Die Klinge soll ja nicht triefen. Hier hat es schon eine ganze Menge Threads zum Thema Pflege gegeben.
Ich verwende Balistol. Ich sprühe die Klinge von beiden Seiten leicht ein und nehme dann einen Baumwolllappen und reibe dann die Klinge gründlich ein. Anschließend etwas Balistol (gaaannz wenig) auf ein Papiertaschentuch und ziehe es einmal über die gesamte Klingenlänge, so daß ich einen ganz dünnen Ölfilm habe. Das sollte reichen. So eine Pflege empfehle ich Dir in regelmässigen Abständen und nach jedem Gebrauch.
Ich hab selbst ein S2 mit glasgestrahlter Klinge und habe mit Flugrost noch überhaupt keine Probleme bei dem Messer gehabt.
 

Andreas

Mitglied
Sentry Tuf Cloth sollte da Abhilfe schaffen.
Es basiert weder auf Öl, noch auf Silicon. Es bindet oder verklebt keinen Schmutz wie andere Mittel auf Öl- oder Silicon-Basis. Tuf-Cloth hinterläßt auf der Messerklinge eine trockene Schicht, die den Stahl vor Korrosion schützt.
Zu kriegen bei den Sponsoren des Forums.
 

freagle

Mitglied
Hallo Leute,

ich hab selber ein Apache 1 und ich vermute dass die Klinge nicht Glasperlgestralt ist, da die Oberfläche doch sehr grob und rau ist. Glasperlen hinterlassen doch eher eine feinere Oberfläche, sieht mir mehr nach sandgestrahlt aus. Aber egal, mit Rost hatte ich bisher noch keine Probleme, aber die Klinge ist doch sehr schmutzanfällig.

Wenn ich ein Messer auch zur Nahrungsaufnahme benutze, nehm ich lieber Balistol zum Schutz, da es unbedenklich ist, syntetische Produkte, vermeide ich dann lieber.

Grüße freagle
 

Geist

Mitglied
Ich habe da mal eine Frage: ist Sentry Tuf-Cloth/Glide genauso unbedenklich wie Balistol, kann man ein mit Tuf-Cloth/Glide behandeltes Messer ohne bedenken zur Nahrungszubereitung einsetzen?

Ciao Geist
 

Schleifalot

Mitglied
Ob es magenfreundlich ist weis ich nicht. Ich hab mal Obst geschnitten mit einem Messer das mit Tuff cloth eingerieben war. Es schmeckt WIEDERLICH.
Seit dem nehme ich es nur noch für die Klingenachsen.
Abgesehen vom Geschmack ist es hervorragend. :lach2:
 

TacHead

Mitglied
Klingen für die Essenszubereitung NICHT mit Tuf-Cloth pflegen. Das Zeug ist scheiß ungesund, steht auch dick drauf. (Weiß einer genau, was ich mir unter "mineral spirits" vorzustellen habe?)

Da bietet sich Ballistol wirklich an - es gibt Leute, die behaupten, es helfe gegen Sodbrennen :irre:

Für Achsen/Liner/Schrauben etc. und für Nichtfutterklingen ist Tuf-Cloth/ -Glide allerdings klasse.
 

Razmataz

Premium Mitglied
Gibt es eine Möglichkeit das Tuf-Cloth wieder von der Klinge
zu entfernen ?

(Tut es Wasser+Pril oder muss es eine Feile sein ?)

Gruß Johannes