genug is nicht genug

ich schärf meine lieblinge schon seit jahr und tag mit dem spyderco triangle-sharpmaker, und bin eigentlich recht zufrieden, die messerchen werden hair-popping-sharp, und wenn ich nachher nochmal kurz mit dem abziehstahl drübergeh, bild ich mir ein, daß die schneide noch ein bisserl feiner wird.

trotzdem meine ich, daß man die schneide noch um einiges "glatter" und auch schärfer kriegen kann.

ich hab da mal was von lederriemen und polierpaste gelesen.

kann mich da mal einer von den sharpening-cracks aufklären?

danke im vorraus.
 

zorro_43

Mitglied
Da gibts nicht viel zu sagen.
Besorg dir einen Streichriemen. Der ist meist schon mit Polierpaste beschichtet.
Da ziehst(nicht schieben) du das Messer mit druck drüber. Natürlich beide Seiten abwechselnd. Fertig!

Du kannst auch ein Stück derbes Leder auf eine Latte nageln(evtl. mit einer weichen Unterlage) und mit Polierpaste für Schwabbelscheiben einreiben.

Gib mal "Streichriemen" bei Google ein, da findest du schon eine Menge.

Zorro
 

roman

MF Ehrenmitglied
Den Streichriemen mit ganz wenig Druck dafür mit schnellen Bewegungen benutzen sonst wird die schneide nur verrundet.
Vorher aber mit den richtigen Steinen vorarbeiten sonst wirds nix. geeignet z.B. 8000 Wasserstein oder etwas vergleichbares sonst nützt der Riemen nicht besonders viel.

Vorraussetzung für die feine glatte Schneide ist auch der richtige Klingenstahl mit feiner Struktur!
 

zorro_43

Mitglied
Hi,

ich hab den Eindruck, das der Streichriemen auch bei relativ groben Steinen eine deutliche Verbesserung der Schärfe bringt.
Ich denke, dass er helfen kann den Grat aufzurichten/zu entfernen.
Die Schneide wird man bei grobem Schliff damit natürlich nicht vollständig polieren können, aber vieleicht glättet man die größten Rauhigkeitsspitzen?

Zorro
 

roman

MF Ehrenmitglied
@zorro
Der grat wird entfernt nicht aufgerichtet daher erwstrahlen die Groben schleifzacken die bei solchen schliffen über bleiben mit leicht geglätteter spitze.
Diese grat aufrichten ist überigens nicht so gut das passier zumeist mit wertzstählen wie ihn der metzger benutzt ist zwar recht aggresiv hält aber nur sehr kurz weil der unter belastung rasch zusammenbricht
daher ist des metzgers lieblingshandbewegung sol alle 2 - 5 minuten während der arbeit zu sehen:irre:
 

zorro_43

Mitglied
Klasse Roman!

Wieder was gelernt. Ist schon Toll wie man hier so nebenbei ne Menge lernen kann.

Zorro

O.T.: Hoffentlich kommt das Buch bald.