Gemüsemesser, wo ist der Unterschied?

FMG1991

Mitglied
Hi :),
habe eine kurze Frage:

http://www.messerkontor.eu/KOCHMESS....html?XTCsid=3725264f049924277332c5f98bbd4d2a

http://www.messerkontor.eu/HANDGEFE....html?XTCsid=3725264f049924277332c5f98bbd4d2a

Worin unterscheiden sich diese beiden Messer im Bezug auf Gemüseschälen und schneiden? Beide haben dies in der Beschreibung stehen. Ich hab allerdings keine Erfahrung mit einseitig geschliffenen Messern und würde gerne wissen, welches sich besser eignet/welche Aufgaben besser erledigt.

Liebe Grüße
FMG
 

sanjuro

Mitglied
Zwei Gemüsemesser, wo ist der Unterschied?

.....Worin unterscheiden sich diese beiden Messer im Bezug auf Gemüseschälen und -schneiden? Beide haben dies in der Beschreibung stehen. Ich habe allerdings keine Erfahrung mit einseitig geschliffenen Messern und würde gerne wissen, welches sich besser eignet/welche Aufgaben besser erledigt......
Das hängt ja nicht nur vom Messer, sondern von dem jeweilig zu schneidenden Lebensmittel sowie nicht zuletzt von Deiner Geschicklichkeit im Umgang mit Messern im Allgemeinen ab.

In den meisten Fällen wirst Du das ausprobieren und im Lauf der Zeit vielleicht mehrere Messer anschaffen müssen.

Die Bezeichnungen der Messer bei diesem Händler weichen etwas von den mir bekannten ab. Was er als Mini-NAKIRI bezeichnet, hat eine Spitze - oft sind NAKIRI wie USUBA abgerundet rechteckig (ohne Spitze). Das kleine Kräutermesser heißt bei anderen Händlern/Herstellern AJIKIRI, hat einen beidseitigen Schliff sowie eine ausgeprägtere Spitze (etwa wie ein DEBA) und ist nach meiner Erfahrung ein wirklich praktisches und häufig genutztes Schneidwerkzeug, auch zum Schälen.

Das USUBA eignet sich besonders zum Scheibenschneiden, kann aber bei großen 'Objekten' - etwa dicken Rettichen - auch zum Schälen verwendet werden. Ein einseitiger Anschliff stört mich bei der Handhabung nicht, es ist mehr eine Sache der Gewöhnung.

Gruß

sanjuro
 
Zuletzt bearbeitet:

tiffel

Mitglied
Für den Normalmenschen bzw. für den nicht japanischen Koch und Gemüsezilierer ist das beidseitig geschliffene Messer besser. Mit dem einseitig geschliffenen können manche aus einem Rettich ein hauchdünnes Endlosband runterhobeln als wäre es ne Rolle Küchenpapier. Ein einseitig geschliffenes Messer mit Hohlschliff auf der Rückseite zieht beim Schneiden leicht nach innen. Schneiden kann man natürlich auch damit, man muss sich daran gewöhnen. Für mich wären beide Messer zum regulären normalen Gemüseschnippeln eh ein bisschen zu klein. 14 -15 cm sollten es schon sein.
 

Ookami

Mitglied
AW: Zwei Gemüsemesser, wo ist der Unterschied?

Die Bezeichnungen der Messer bei diesem Händler weichen etwas von den üblichen ab.

Nö.

Es gibt durchaus auch Usuba mit einer heuntergezogenen Spitze. Die sind in Kansai üblich und nennen sich kama-gata-usuba. Das santoku bzw. bunka-bôchô ist auch nur eine Sonderform des nakiri.

Warum andere Händler aijikiri als Kräutermesser bezeichnen, entzieht sich meiner Kenntnis, aber die sind für die Verarbeitung von Roßmakrelen (jap. Aji) gedacht. Daher auch die von dir richtig erkannte Ähnlichkeit zum deba.

Das kawa-muki dient, wie schon beim Messerkontor korrekt geschrieben, zum Schälen.

Ansonsten pflichte ich sanjuro bei, einseitig geschliffene Messer bedürfen einfach nur einer angepassten Technik. Mit ein wenig Übung kann man die problemlos nutzen.


Ookami

PS: In dem Fall ist es eine Händlerin. ;) Eine sehr gute sogar.
 

sanjuro

Mitglied
Zwei Gemüsemesser, wo ist der Unterschied?

Nö. Es gibt durchaus auch Usuba mit einer heuntergezogenen Spitze. Die sind in Kansai üblich und nennen sich kama-gata-usuba. Das santoku bzw. bunka-bôchô ist auch nur eine Sonderform des nakiri.

Warum andere Händler aijikiri als Kräutermesser bezeichnen, entzieht sich meiner Kenntnis, aber die sind für die Verarbeitung von Roßmakrelen (jap. Aji) gedacht. Daher auch die von dir richtig erkannte Ähnlichkeit zum deba.......
Ich hab's korrigiert.

Und ich dachte, die heißen AJIKIRI, weil damit das AJI no MOTO untergerührt wird....

Gruß

sanjuro
 

FMG1991

Mitglied
also: ich Suche ein Messer, dass sowohl zum Gemüseschälen, als auch mal zum schnippeln herhalten kann. ich nutze normalerweise mein Santoku, das Messer soll eine Ergänzung sein um mal eine Gurke/Karotte zu schälen, eine Zwiebel/konblauch/Apfel zu schneiden etc. halt immer wenn eine kleine schneidearbrit anfällt, bei der man nicht gleich zum Santoku greifen will ^^ welches eignet sich eurer Erfahrung nach besser? ganz andere vorschläge?
viel dank :)
FMG
 

tiffel

Mitglied
Gurke und Karotte schäle ich mit dem Sparschäler, schon weil es mit einem Messer doppelt so lang dauert. Ein Schälmesser und ein Gemüse/Allroundmesser sind nun eindeutig zwei verschiedene Aufgaben für die man zwei Messer nehmen sollte. Wenn man ein minimale Grundausstattung empfiehlt, dann ist das ein Kochmesser/Santoku und ein kleines Schälmesser. Die Funktionen zu vereinen ist m.E. nicht sinnvoll. Für Äpfel braucht man ein Messer mit dünner Spitze um das Kernhaus kegelförmig rauszudrehen. Zwiebeln Schälen geht noch zu Not auch mit dem hinteren Ende des Santoku oder sonem Mini-Nakiri, aber schon das Zwiebelschneiden geht mit einem größeren Messer besser. Warum kaufst du nicht ein normales Schälmesserchen von Herder oder Marsvogel oder Otter oder Makeso?
 

Ookami

Mitglied
Wenn es denn unbedingt ein Zweizweck-Messer sein muss, dann würde ich von den beiden das Kama-Nakiri nehmen. Ansonsten stimme ich Tiffel zu, dass es sinnvoll ist, sich für ein spezielles Schälmesser zu entscheiden, da du ja sowieso schon ein Santoku hast.


Ookami
 

FMG1991

Mitglied
ich denke ihr habt recht. ich sollte mich für ein spezielles schälmesser entscheiden, zumal ich ein Santoku habe! kann man denn mit dem Kawa muki auchmal eine Knoblauchzehe schneiden, oder ist es ausschließlich zum schälen? ich habe geschickte Hände, angepasste schneidetechnik krieg ich schon hin :) kann man mit dem Messer überhaupt auf einem Brett schneiden? oder nur schälen in der Luft?
 

Ookami

Mitglied
Scheint das gleiche Modell zu sein. Verschiedene Händler kalkulieren unterschiedlich - ist doch nix neues.


Ookami
 

FMG1991

Mitglied
Ich habe vorgestern das Kawa Muki geliefert bekommen. Ich bin absolut begeistert :) Genau das, was ich gesucht habe! Vielen Dank für die hilfreiche Beratung.
 

gandalf22

Mitglied
Hallo,

auch wenn es fast so ist, wie Eulen nach Athen zu tragen, möchte ich doch nicht
versäumen, nochmals darauf hinzuweisen, dass einseitig geschliffene Messer i.d.R.
für Rechtshänder geschliffen sind und auch nur von diesen verwendet werden können.

Linkshänder müssen sich unbedingt vorher erkundigen, ob ein bestimmtes einseitig
angeschliffenes Messer wahlweise auch mit linkshändigem Anschliff zu bekommen
ist, oder vom Kauf schweren Herzens Abstand nehmen :rolleyes:


Grüße

Gandalf