Gelöst ? Das Geheimnis der Sterne [Lineartreiber kaidomain]

Palladin

Mitglied
Es geht um die Sterne auf der Batterieseite mancher Linearregler Treiber vom Kai.

321 hatte hier die Entdeckung gemacht, daß diese offenbar nicht ganz sinnfrei sind.

Ich bin der Sache mal etwas nachgegangen.
Da dies mit dem ursprünglichen Thema nichts mehr zu tun hat, hier in Form eines neuen Threads.

Verbunden wurden jeweils 2 Sterne.
Ob das Verbinden von mehr wie 2 Sternen weitere Möglichkeiten bietet wage ich zu bezweifeln, ich kann es aber mangels durchgeführter Tests nicht ausschließen.
Ebenso bin ich der Möglichkeit des Verbindens der Sterne mit der Batteriemasse nur stichprobenartig nachgegangen.
Da sich dabei keinerlei Änderungen ergaben, habe ich diese Option nicht weiter Verfolgt.

Eine Systematik der Modeänderungen bei den Sternen konnte ich nicht feststellen.
Offenbar sind die Modes willkürlich bestückt worden.

Eine Möglichkeit die Memory Funktion auszuschalten konnte ich leider nicht entdecken :(
Vielleicht ist ein anderer Tüftler erfolgreicher.

Getestet wurden die 2,3 sowie das 5 Mode Modell.
Falls es noch andere Varianten mit Sternen geben sollte (16 Mode?) bitte ich um einen kurzen Hinweis, ich bin gerne bereit diese dann
nachzutesten.


Algemein: Die mechanische Haltbarkeit der Sterne ist nur begrenzt.
Da man ohnehin bei einer Überbrückung auf der Batterieseite mit der Zelle in Konflikt gerät, empfiehlt sich das Legen einer Brücke auf
der Bestückungsseite durch die bereits bestehenden Löcher. Die serienmäßigen Litzen haben den geeigneten Durchmesser und eignen sich daher dafür hervorragend.

Zur Nummerierung:
Ich bin in den nachfolgenden Listen von folgender Nummerierung der Sterne ausgegangen:

("0-0" in den Tabellen bedeutet Auslieferungszustand.)

Stars-M.jpg


Die Ergebnisse im Einzelnen:

Alle Angaben ohne Gewähr!
Es wäre ein Wunder, wenn sich hier nicht irgendwo der Fehlerteufel eingeschlichen hätte.
Zudem unterliegen diese Treiber ja regelmäßigen Modifizierungen, in anderen Worten: YMMV.

2 Stufentreiber:

Stars2mode.jpg


Es gibt 2 mögliche Alternativ-Betriebsarten:

Zum einen läßt sich der Treiber in den 3 Stufentreiber umwandeln,
davon werde ich regen Gebrauch machen, sobald meine XR-E Mods sich einer Revision unterziehen müssen,
zum anderen läßt sich zusätzlich die Strobe Funktion aktivieren.



3 Stufentreiber:

Stars3mode.jpg


Völlig enttäuschend.
Alles, was ich dem Treiber alternativ entlocken konnte, war eine 3 Mode Konfiguration mit einem recht nutzlosem langsamen Geblinke (nicht gemessen, geschätzt 1 Hz.) statt der Mid Stufe.



5 Stufentreiber:


Stars5mode.jpg


Die eierlegende Wollmilchsau.
Dieser läßt sich problemlos auf die 2 oder 3 Stufen Version downgraden.
Alternativ ist auch Low-High-Strobe möglich.
 
Zuletzt bearbeitet:

321

Mitglied
AW: Gelöst ? Das Geheimnis der Sterne

Wow!

Vielen Dank für die Mühe!

Gegen Masse hast du die einzelnen Sterne aber nicht getestet, oder?
Und mehrere miteinander verbunden auch nicht?

Da gäbe es auch noch einige Kombinationen...
Aber eigentlich hat man ja jetzt nach deiner Untersuchung alle interessanten Kombinationen schon.

Achja - der Link ist falsch - zeigt aufs Passaround-Forum. Der hier ist der richtige:
http://www.messerforum.net/showpost.php?p=640251&postcount=25
 

Palladin

Mitglied
Hoppala, das kommt davon, wenn man zu viele Fenster offen hat.
Danke für den Hinweis, ich habe den Link korrigiert.

Sterne an Masse habe ich nur vereinzelt getestet - ohne irgendeine Änderung - deshalb habe ich es dann mangels Hoffnung abgebrochen.

Ganz auszuschließen ist es natürlich nicht, daß dort auch noch etwas passieren könnte, aber ich halte die Chancen für recht gering.

Mehr wie 2 Sterne zu Verbinden habe ich mich des Aufwandes wegen von Anfang an geweigert, ich betrachte die Treiber nicht als Lebensaufgabe ;)
 

rsfyfy

Mitglied
Interessante Entdeckung. :super:

Schade daß ich das erst jetzt lese, kurz nachdem ich meinen Treiber umprogrammiert hab (Original-Programm natürlich nicht auszulesen), das hätte ich gern noch ausprobiert.
Jedoch kann ich einen Hinweis dazu geben:

Zumindest bei meiner Version gehen drei Sterne (bzw. normale Durchkontaktierungen, Sternform nur noch in der Lötstopmaske vorhanden) an jeweils drei Pins (2,3,5) des Tiny und einer (ausgehend von Palladins Abbildung die "1") direkt an Masse.
Es würde keinen Sinn ergeben die drei Pins sich extern gegenseitig ihren Zustand beeinflussen oder überprüfen zu lassen. Sie sind aller Wahrscheinlichkeit nach als Pull-Up Eingänge konfiguriert.
Bekräftigt wird das auch von den Lötpads auf der Oberseite, dort führen nämlich jeweils "offene Brücken" nach Masse.

Wer die Kombinationen nochmal testen will, sollte also erstmal den Masse-Stern lokalisieren und kann mit den drei anderen dann die verbliebenen Möglichkeiten (1-7 binär) durchgehen.
 

Palladin

Mitglied
Schade daß ich das erst jetzt lese, kurz nachdem ich meinen Treiber umprogrammiert hab (Original-Programm natürlich nicht auszulesen)

Das ist Dir schon klar, daß Du nicht so einfach vorbeikommst? ;)
Details bitte!

Zurück zu den Sternen:
Ich werde im Augenblick keine weiteren Optionen prüfen, weil ich mir nur wenig davon verspreche und mir schlichtweg die Zeit fehlt - Freiwillige vor :D

Nur ganz kurz - darauf hätte ich ja eigentlich auch mal kommen können, die Ausrede, daß ich nicht vom Fach bin zieht da nur ganz schwach:

Gemäß Nummerierung im Eingangsthread ist
- beim 2 Stufentreiber 1 & 4 Masse,
- beim 3 Stufentreiber 1 & 3 Masse,
- beim 5 Stufentreiber lediglich Stern 1 Masse. :argw:
 
Hi,

das hier steht bei dem Buck Boost Treiber von Kd dabei:
Note:
1- Face to the front, connect to the five stars clockwise one after one, then you will get 2 modes - 3 modes - 3 modes- 5 modes

Ich habe ihn mal bestellt, mal schauen ob er das hält, was er verspricht, zudem soll er ja bei 2.7V Akkuspannung das blinken anfangen.


MfG
 

rsfyfy

Mitglied
Das ist Dir schon klar, daß Du nicht so einfach vorbeikommst? ;)
Details bitte!

Kein Problem, die Details folgen demnächst in diesen Thread: http://www.messerforum.net/showthread.php?t=67738&page=2
Vorweg schonmal, Sinn der Sache war die Abschaffung des "Memory" und der Blink-Modi (zumindest letzteres hätt ich ja auch einfacher haben können, wie ich nun weiß), ein schön geringes "Low" sowie eine Frequenz im zweistelligen kHz-Bereich.
Soweit läuft schonmal alles bestens, Feinschliff an diversen Details ist noch in Gange, die Sternchen kommen insofern ein wenig in die Quere, daß sie mich wieder auf ganz neue Ideen bringen... :hehe:
Damit nicht nur jemand mit µC-Erfahrung - der sich so ein relativ simples Programm wohl eher selbst schreiben würde - was davon hat, soll die Anleitung auch entsprechend umfangreich gestaltet werden und dauert evtl. noch ein paar Tage.
 

Palladin

Mitglied
@Fritz:
Genau diese Beschreibung war ja der Auslöser für 321. Entdeckung.
Ich habe den Treiber seit Monaten hier herumliegen, komme aber nicht zum ausprobieren.

@rsfyfy:
Na das klingt doch sehr vielversprechend :super:
 

Stone

Mitglied
Klasse Bericht Palladin,
die Funktion der Sterne hab ich auch schon ergründet, aber hab leider keine Zeit gefunden nen ausführlichen Bericht zu schreiben.

Erkenntniss: Keine Unterschied zwischen 2/3/5-Mod Treiber blos die Sterne/Widerstände sind entscheidend.

keiner bestückt ---> Low, Mid, High, Strobe, SOS
R3 bestückt ----> Low, High, Mid
R4 bestückt ----> High, Low
R5 bestückt ----> High, Low, Langsamer Strobe

Treiber_KD.JPG


Wichtig ist welcher Stern auf Masse gezogen ist(bzw. welcher Widerstand bestückt ist). Die vier Modigruppen stehn zur Verfügung, andere Gruppen konnte ich nicht finden, wenn mehrere auf Masse gezogen werden steht trotzdem keine neue Gruppe zu Verfügung, sondern die zuerst abgefragte Gruppe wird dann ausgewählt.

@rsfyfy
Bin schon gespannt, was aus deinem Projekt wird, vielleicht komm ich auch mal dazu mit den AVRs zu arbeiten.

Gruss Matthias
 

Rainers

Mitglied
ich hoffe, das passt hier hin.

nachdem es die Lineartreiber auch mit Atmel Controller gibt,
habe ich mir mal einige kommen lassen.

die 3 Lineartreiber 7135 entfernt, dafür einen MOSFET eingelötet.

Leistung des MOSFET bei 25°C 4,2A, bei 75°C noch 3,4A. RDS(on) 0,045 Ohm

Controller neu programiert:

Alles was unter 3,3 Volt ist wird als Batterie erkannt und behandelt, darüber als LiIo Akku.

Akkubetrieb:
bei ca. 3 Volt Warnung vor niedrigem Akkustand durch 1mal kurzes Blinken alle 40Sec.
Abschaltung der Lampe bei ca. 2,7 Volt. Der Controller wird schlafen gelegt.
Stromverbrauch dann trotz eingeschalteter Lampe nur wenige µA.

bei Batteriebetrieb erfolgt kein Spannungsüberwachung.

Softstart. Innerhalb von maximal 100ms wird die LED langsam hochgefahren.
Zur Schonung des Ein/Aus Schalters. Ob's was bringt?.
Schaden tut diese Funktion jedenfalls nicht.

Treiber 3 stufig. Jede Stufe individuell programmierbar. Kein Strobe, kein SOS.

PWM Frequenz mindestens 2,5kHz.

Man hat ca. 250ms Zeit um in die nächste Stufe zu schalten.

Ansonsten ist beim nächsten Einschalten wieder Stufe 1 programmiert.

Das heisst auch, wenn die Lampe länger wie 250ms in der jetzigen Stufe bleibt,
ist beim nächsten Einschalten wieder Stufe 1.

1 mal klicken- Stufe 1
2 mal klicken- Stufe 2
3 mal klicken- Stufe 3

4 mal klicken- Stufe 1 programmierbar. Die Lampe blinkt 1mal kurz
5 mal klicken- Stufe 2 programmierbar. Die Lampe blinkt 2mal kurz
6 mal klicken- Stufe 3 programmierbar. Die Lampe blinkt 3mal kurz

Im Programmiermodus werden 9 Helligkeitsstufen langsam durchlaufen
dabei wird das PWM Verhältnis folgendermaßen neu programmiert:

000:255 lowest der Programmiermodus beginnt immer mit 0
005:255
010:255
025:255
050:255
080:255
150:255
200:255
255:255 highest

bei der gewünschten Helligkeit die Lampe ausschalten. Die Stufe ist dann programmiert.

erfolgreich getestet mit XR-E R2, XP-G R5 und MC-E. Die Led's sind auch
bei Batteriebetrieb ausreichend hell. (was hell ist, muss natürlich jeder selber entscheiden :D).
Beim Akkubetrieb sollte man in den Programmiermoden
gleichzeitig den Strom messen!!!!. sonst: wenn's blau wird, war's zu viel :haemisch:.

Sehr hoher Wirkungsgrad des Treibers. Es gibt fast keine Verluste.

Es ist aber immer noch ein Linearregler, mit dem Nachteil, das die Led's bei nachlassender
Betriebsspannung dunkler werden.

Die Platine hat schon etwas gelitten, weil ich das IC zum programmieren immer aus und wieder einlöten muss
treiberfmug.jpg


Möglich wäre auch, die Treiber IC's 7135 auf der Platine zu lassen, und nur den Controller
neu zu programmieren. Dann kommt man aber mit 3 x 7135 nur auf max. 1 Ampere.

Als Ergänzung noch, die Diode D1 dient als Verpolungsschutz für den Controller,
musste aber für einwandfreien Betrieb entfernt und durch eine Drahtbrücke ersetzt werden.

Gruß
Rainers
 
Zuletzt bearbeitet:

Palladin

Mitglied
Klasse, daß hier seit langem mal wieder Bewegung in die Treiber Thematik kommt !

@Stone: Das macht die Sterne im Grunde obsolet und ist die sauberere Lösung.

@Rainers: Das klingt auf alle Fälle interessant.

Den Programmiermodus würde ich aber auf alle Fälle besser verstecken wenn keine Zeitbegrenzung besteht (z.B. 16,17,18 Clicks), sonst landet man viel zu leicht versehentlich darin.

Als elektotechnischer Laie klingt im Augenblick vor allem der Primärzellenbetrieb reizvoll.
Wie sieht es denn im oberen Bereich aus? Bis zu welcher Spannung läßt sich der Treiber sinnvoll betreiben?

Möglich wäre auch, die Treiber IC's 7135 auf der Platine zu lassen, und nur den Controller
neu zu programmieren. Dann kommt man aber mit 3 x 7135 nur auf max. 1 Ampere.

Bleibt immer noch Hilti's bewährte Huckepackmethode bzw. der Shining Beam Treiber der ebenfalls mit einem Atmel arbeitet.
 

Stone

Mitglied
Das macht die Sterne im Grunde obsolet und ist die sauberere Lösung.
Ach so würd ich das nicht sagen. Die Sterne bieten doch einige Vorteile.

-Auch für nicht ganz ausgereifte Lötkenntnisse geeignet
-Nach dem Einbau des Treibers noch Änderungen möglich


Bei deinem Bild ist
Stern 1---> Masse
Stern 2 ---> R5 --->High, Low, Langsamer Strobe
Stern 3 ---> R3 --->Low, High, Mid
Stern 4 ---> R4 --->High, Low

Für die Sternmethode müssen R3, R4 und R5 abgelötet werden und der jeweilige Stern mit Masse (runde äußere Fläche) verbunden werden.

Gruss Matthias
 

Palladin

Mitglied
Aus aktuellen Anlass:

Folgende Treiber [Edit: - die derzeit aktuellen Versionen -] verfügen ebenfalls über Sterne:

- "Download" 2,8A, Modes siehe Link.

- ShiningBeam 2,8A
, veraltetes Foto auf der Website, Platinenlayout identisch mit "Download" Treiber, der Attiny ist jedoch anders programmiert.

- ShiningBeam 1,4A Treiber, ebenso veraltete Fotos auf der Site.

Die Funktion der Sterne bei den SB Treibern ist meines Wissens bislang unergründet, falls irgendein Forumit Zeit haben sollte... :hehe:
 
Zuletzt bearbeitet:

-Gast-

Mitglied
Also mein SB-Treiber (der von dir verlinkte) hat definitv keine Sterne. Ok, ist auch schon ein bisschen her, dass ich den bestellt habe.
 

Palladin

Mitglied
Daß war wohl etwas missverständlich ausgedrückt, ich habe es gerade ergänzt.

Meine Aussage bezieht sich auf die letzte Fuhre der SB Treiber, die früheren hatten keine Sterne, sonst hätte ich die Treiber von Anfang an auch mit aufgeführt und mitgetestet.