Gehören Waffen überhaupt noch in private Hand?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Leonardo75

Mitglied
Hallo Camig!

Natürlich habe ich auch abgestimmt. Immerhin sind ca. 60% dafür, dass Waffen in die private Hand gehören!

Gruß Leo.
 

Armin II

Mitglied
Brauchen wir in Deutschland Geländewagen mit Kuhfänger??

Bei einer Kollision mit lediglich 20 km/h hat ein 10 jähriges Kind praktisch null Überlebenschancen gegen eine derartige Killerstossstange aus 50x3 mm Stahlrohr.

Obwohl dies seit mittlerweile gut 10 Jahren bekannt ist, und obwohl selbst der ADAC die Forderung nach einem Verbot derartiger Teile unterstützt sieht unser Gesetzgeber
keinen Handlungsbedarf.
Da ist ein Schulmassaker mit 17 Toten und die daraus resultierende weitere Verschärfung des Waffenrechtes für die Eigenwerbung der Parteien halt wesentlich effektiver auszuschlachten als ein Verbot derart unnützer und gefährlicher Fahrzeuganbauteile
 

crashlander

Mitglied
@ ArminII: hast schon recht, aber meines Wissens werden Kuhfänger jetzt verboten - Anbau an Neuwagen sowieso, wies mit "Altlasten" aussieht weiss ich nicht. Was natürlich nichts dran ändert, daß 10 Jahre nix passiert ist.
Wer sich einen Geländewagen kauft und nie ins Gelände fährt, hat sowieso nen Schuß IMHO. Gut, die Dinger haben ordentliche Anhängelasten, aber ich komm auch mit nem Fiat Seicento eine Serpentinenstraße den Berg hoch, die schlecht gekiest ist (gerade auf Kreta ausprobiert). Geländewagen sind auch ohne Kuhfänger für Fußgänger viel zu gefährlich. Und der Spritverbrauch ist sowieso krass.
Aber sorry, das war jetzt ziemlich OT.:ack:

Mit Verkehrssicherheit lassen sich anscheinend keine Wählerstimmen gewinnen, Massaker bringen da mehr.
 
G

gast141009

Gast
Kuhfänger

OT, aber...

die Kuhfänger sollen gesetzlich in Bausch und Bogen verboten werden, was wiederum hier in der Gegend etliche Arbeitslose mehr bedeuten würde...

- und zwar ohne Rücksicht auf Neu-Entwicklungen, die im Gegenteil Fußgängern im Falle eines Zusammenpralls mit einem Geländewagen SCHÜTZEN würden -

(mir wär´s fast egal, ob ich von einem Mitsubishi Pajero mit oder ohne Kuhfänger angefahren werde - die Dinger sind eh fast so hoch wie LKW´s und stabil wie Eiche massiv!)

- so what! -
 

TacHead

Mitglied
[ot] Sollten die Dinger tatsächlich so viel gefährlicher sein, dann - und nur dann - sollten sie auch verboten werden. Arbeitsplätze statt Menschenleben darf ja wohl das Argument nicht sein. [ot/]
 

HankEr

Super Moderator
Umfrage auf n-tv.de
Nach dem Amoklauf von Erfurt soll das Waffenrechtv erschärft werden. Unter anderem ist geplant, das Mindestalter für den Waffenkauf bei Sportschützen von 18 auf 25 Jahre zu erhöhen. Was halten Sie davon?
A: Finde ich richtig. 18-Jährige müssen wirklich noch keine eigenen Waffen besitzen.
B: Käse. Nicht der Besitz, sondern der Missbrauch ist gefährlich. Man muss junge Menschen langsam an Waffen heranführen.
 

crashlander

Mitglied
- und zwar ohne Rücksicht auf Neu-Entwicklungen, die im Gegenteil Fußgängern im Falle eines Zusammenpralls mit einem Geländewagen SCHÜTZEN würden -

wie solln das gehn? Kuhfänger aus Gummi :D

Gibts denn eine Industrie, die nur Kuhfänger herstellt? Ich denke das sind wohl so Betriebe, die Tuningartikel für Autos herstellen. Über deren Sinn kann man eh streiten, dann müssen sie halt mehr Frontspoiler, Suchscheinwerfer und Seitenschweller - natürlich in Chrom, eh klar - herstellen. Nicht zu vergessen Ersatzradhalter.

Tut mir leid für das ganze OT (-> off topic), ist halt IMHO (->in my humble opinion) ein bisschen Schmarrn das Ganze.

Die Dinger sind nach dem, was ich gelesen habe, wirklich so gefährlich. Davon abgesehen, daß ein Aufprall eines Geländewagens mit 30 km/h schon reicht, um ein Kind zu töten. Und die Kuhfänger machens nicht besser, sondern auch für Erwachsene gefährlicher.

Zum eigentichen Thema:
Die Fragestellung der Umfrage ist ja etwas seltsam. Aber das Ergebnis relativ ausgewogen, von der momentanen öffentlichen Meinung her gesehen. Überrascht mich wirklich.
 
Zuletzt bearbeitet:

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
Original geschrieben von HankEr
Umfrage auf n-tv.de


Alleine die Fragestellung verhindert sinnvolle Ergebnisse. Ich bekomme echt bald das ***** wie im Moment argumentiert wird. Nicht wegen der Sachfrage Waffenrecht, ist ja diskutabel, sondern wie das Geschreibsel ueber Killerspiele und Waffennarren so geschickt in den Vordergrund gedrängt wird, dass man sich selber weder Verantwortung noch Schuld zusprechen muss.
Fuer weniger schnelle, schlaue, reiche, schlanke, schoene kanns in Deutschland schon verdammt zugig zugehen, da hat jeder einen Anteil dran. Und wenn das dann jemand nicht aushält, ebenso. Auch die, die die Grosswetterlage bestimmen. Aber noe, das wollen wir gar nedd wissen, schieben wirs lieber den Schützenvereinen udn den brutalen Computerspiele in die Schuhe.

Zum Thema: Alleine die Frage passt nicht. Grundsätzlich gehoert alles in private Hand. Jede Waffe, jedes Messer, jedes Spiel, jeder Hund...erst wenn davon eine Stoerung/Bedrohung der Gesellschaft ausgeht, darf man regulieren. Wo hab ichs gelesen, der Irre von Zug war 57 - jo, da hilft das neue Waffenrecht wirklich.

Gruesse
Pitter
 

TacHead

Mitglied
"...dass man sich selber weder Verantwortung noch Schuld zusprechen muss." - yo, genau das isses, und darin üben sich z.Zt. mal wieder "Populitiker" :angry: aller Parteien, was weder auf Einsicht noch auf Änderungswille schließen läßt.
 

Leonardo75

Mitglied
Hallo crashlander!

Original geschrieben von crashlander

Wer sich einen Geländewagen kauft und nie ins Gelände fährt, hat sowieso nen Schuß IMHO. Gut, die Dinger haben ordentliche Anhängelasten, aber ich komm auch mit nem Fiat Seicento eine Serpentinenstraße den Berg hoch, die schlecht gekiest ist (gerade auf Kreta ausprobiert). Geländewagen sind auch ohne Kuhfänger für Fußgänger viel zu gefährlich. Und der Spritverbrauch ist sowieso krass.

Wenn ich bei meinen Messern immer so rationale Überlegungen angestellt hätte, dann wäre ich sicherlich bei meinem Schweizer Messer geblieben. Allerdings ist dies ein Messer, was ich immer noch tagtäglich dabei habe (neben ein paar anderen natürlich ;) )

Gruß Leo.
 

cearbhallain

Mitglied
Da muß ich Leo Recht geben: grade wir, die wir hier doch alle einem oft falsch beurteiltem Hobby anhängen, sollten uns mit der Beurteilung der Vorlieben anderer sensiebler zeigen. Haben wir nicht kürzlich erst wieder zur Genüge gezeigt bekommen, was es bedeutet, falsch beurteilt zu werden?
 

crashlander

Mitglied
OK, Ihr habt ja recht. Toleranz gegenüber anderen Hobbies wäre angebracht. Der nächste Geländewagenfahrer den ich sehe bekommt von mir den Bruderkuss:lach2:

Trotzdem bin ich für Kuhfänger aus Gummi. Die sind sicher viel lustiger :glgl:
 

ilten

Mitglied
Ihr habt ja wohl nichts gegen Geländewagenfahrer, oder? Ich hab zwar keinen Kuhfänger, aber eine schön stabile (selbstgeschweißte!) Stoßstange mit 'ner großen, bösen Seilwinde....und die benutz ich auch! Natürlich nicht um Leute umzufahren....
Gruß Ralf
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.