gefräste feilen

kababear

Mitglied
ich wollt aml fragen, ob sich die anschaffung von gefrästen feilen lohnen würde und falls ja warum :
höherer abtrag, greifen besser, lassen sich gut in die nase stecken etc alles wilkommen :)
cu
kaba
 

Armin II

Mitglied
Zu den herkömlichen gefrästen Feilen kann ich jetzt mal nichts sagen, allerdings hab ich vor Bandschleifers Zeiten zum Feilen von grösseren Klingen (u.a. auch Schwertklingen bis 1m) gefrässte Karosseriefeilen (gebrauchte vom Schrottplatz) mit Radialverzahnung eingesetzt. Materialabtrag ist erheblich und auch die Oberflächenqualität ist wohl besser als bei herkömlichen Feilen. Allerdings brechen da auch gern die Schneiden der Feile. Zur Zeit verwende ich zumfeilen von Klingen überwiegend Feilen von Nicolson, und zwar die einhiebige Magicut (erhältlich im Bauhaus). Hierbei scheint der Materialabtrag auch höher zu sein als bei herkömmlichen Feilen.
Ansonsten gilt: Hände weg von billigen Feilen, bewährten Fabrikate kaufen wie Sandvik, Dick, Hase, Grobet oder Vallorbe (oder natürlich Nicholson:steirer: ).
 

Armin II

Mitglied
Nein! Die musst du dir schon selbst suchen. Kommt allerdings aus USA soviel ich weiss und wird in Brasilien gefertigt. Was willst Du überhaupt mit ner url, geh ins Bauhaus, kauf dir eine und probier sie aus, das ist besser als jede Beschreibung im Netz. Und wenn sie nix taugt bringst Du sie zurück.....:D :D
 

kababear

Mitglied
"hey meista !die feile taugt nichts!!! hab nur kurz damit hartmetall gefeilt und da sind ihr die zähne ausgefallen..." stimmts :D
 

Armin II

Mitglied
So ungefähr...:steirer:

Kollege hat sich mal im Praktiker nen 3er Satz Schlüsselfeilen gekauft (aus chinesischer Fertigung) Als er dann versuchte an ner gewöhnlichen 8.8 Schraube den Kopf etwas flacher zu Feilen haben sich doch tatsächlich die Zähne der Feile flachgelegt..:angst: :angst: :confused:
 

kababear

Mitglied
solche probs hate ich noch nicht... eine 3kant-schlüsselfeile, die ich immer beim drehen verwendet habe, hatte allerdings einmal das bedürfniss sich zu teilen (aus 1 mach 2... und versuch nicht ins futter zu kommen:glgl: )
hab grad ml im fachhandel angerufen... da kosten 300er von pferd in hieb 3 €20,26... im grunde ok... ABER ICH WILL DOCH NET GLEICH 5 STÜCK HABEN :(
kann wer von euch ne aussage zu baiter machen?
 
hallo

Gefräste Feilen sind eher für Buntmetalle und andere weiche Materialien. Ist sehr grob und man bekommt eine schöne Oberfläche. Habe aber auch meine Messer damit gefeilt ist zwar jetzt schon etwas stumpf, habe sie aber auch schon ein gutes Jahr.

Vor kurzen hab ich in einem Fachmarkt eine Corinox Flachfeile gekauft. Ist mit abstand meine Beste Feile zur Zeit. Ist speziel für Niroster und Werkzeugstähle. Ist aber auch sehr fein. Kan ich nur weiterempfehlen, hat aber 22 € gekostet, 200mm lang.
 
Ich hab sie beim Höller Eisen in Salzburg gekauft. Ich glaube dass du sie in jedem besseren Fachmarkt bekommst.
Von Pferd selbst bestellen ist nur gut wenn du 5 oder 10 stk. kaufen willst.
 

Leonardo75

Mitglied
Hallo Feilenexperten!

Neulich habe ich bei *** Gelöscht. Hinweise auf Internet-Auktions-Plattformen sind im Messerforum nicht erwünscht. *** ein paar HSS Feilen gesehen. Weiß jemand sonst noch was über die. Leider konnte der Versteigerer keinen Herstellernachweis liefern und da habe ich sie mir nicht geholt. Aber in Punkto Standzeit und Abtrag dürften die doch nicht schlecht sein, oder?

Hat jemand schon Erfahrungen mit den Hartmetallfeilen von Pferd gemacht?

Weiß jemand, wo man die im Handel bekommt?

Gruß Leo.
 
Zuletzt bearbeitet:

Leonardo75

Mitglied
Hallo Camig!

Ich habe im Dick Online Katalog nur die Raspeln gefunden. Hast Du vielleicht die Bestellnummern der beschichteten Feilen da?

Raspeln nimmt man ja eh nur für Holz, da ist mir die Standzeit nicht so wichtig wie bei den Feilen. Die normalen Raspeln halten bei mir eh länger als die Feilen (wenn ich nicht zuviel Wenge verarbeite).
Außerdem kann man sich aus den beschichteten Raspeln sicherlich keine guten Messer schmieden ;).

Aber bei den Feilen sieht die Sache sicherlich anders aus. Wenn die dann nicht auch 80 Euro das Stück kosten, wie die Raspeln, dann würde ich mir das schonmal überlegen.

Gruß Leo.
 

Haudegen

Mitglied
hi kaba,
zu gefrästen feilen kann ich nix sagen.
aber wenn du einzelne, gute feilen willst, guck mal bei www.dick-gmbh.de nach grobet feilen. im vergleich zu baumarktfeilen klasse.

zu raspeln, im katalog auf der nebenseite (S.72) sind ein satz chinesischer. für mich u. grenadill fürs grobe gut ausreichend.
 

Camig

Mitglied
Hi Leo,

ich habe das jetzt nur aus dem Bauch/Gedächtnis heraus gesagt und nicht extra den Katalog studiert.
Falls ich hier auch falsch liege: 2:0 für Dich.

Aber nochmal: Raspel mit und ohne Keramik: merkt man das?
 

Leonardo75

Mitglied
Tschuldigung!

Tschuldigung Camig!

Wollte Dich nicht nur verbessern.

Ich habe ja auch einen Denkfehler gemacht. Die beschichtete Raspel (Nr. 704725, 43,70 Euro+MWST) ist gar nicht so viel teurer als die unbeschichtete (Nr. 704722, 28,40 Euro+MWST). Wenn die dann wirklich 5 mal solange hält, dann wäre das schon was feines.

Aber die Sache mit den beschichteten Raspeln würde mich auch interessieren. Vor allen Dingen, da die Schicht wie im Dick Online Katalog beschrieben ist 2mm dick sein soll. Für eine Oberflächenbehandlung schon eine mächtige Sache.

Gibt es eigentlich Titan nitrierte Feilen, oder macht das keinen Sinn, weil dabei auch die Reibung herabgesetzt wird?

Gruß Leo.
 

kababear

Mitglied
ich glaub net, dass TiN auf feilen was nützt... dafür sind die schnittgeschwindigkeiten und der abtrag pro zahn und sekunde zu gering...
 

luftauge

Mitglied
HM-feilen für Metallbearbeitung ?

Da fallen mir nur zwei ein :
1. WIDIA Feilen zum Läppen (Macoläpp aus Essen)
2. HM-beschichtete Feilen (wohl eher Raspeln von der Körnung) für Fliesen/Glas und Steinbearbeitung, falls es die sind, vergiss es lieber !

Gruß Andreas/L