Gebrauchsklappmesser (Tactical)

Noodle

Mitglied
...und wieder einmal brüte ich etwas aus (und vielleicht wird wieder nichts daraus. Pssiert mir übrigens öfters, dass ich vor lauter Überlegen und vergleichen den Kauf vergesse <IMG SRC="smilies/biggrin.gif" border="0"> )
Ich möchte mir (vielleicht) ein (weiteres) klappbares Gebrauchsmesser zulegen. Es sollte ungefähr folgende Bedingungen erfüllen:

Grifflänge: 9-12cm
Griffmaterial: Kunststoff (also kein Holz, Horn, Metall) oder Metall (wie Widersprüchlich <IMG SRC="smilies/cwm3.gif" border="0"> ) mit Kunststoffeinlagen.
Stahl: egal, aber wennmöglich ein Allrounder
Hersteller: Alles ausser Herbertz/Böker!! Preis: Für'n Anfang lass ich das mal noch offen, werde aber wohl kaum mehr als Dm.400.- ausgeben (am liebsten so um die zweihundert)
Und zuletzt (aber eigentlich wichtig) sollte es etwas taktisch aussehen (wie MOD/MT u.ä.)

Also, lasst hören; ich bin für Alles offen (und lasst euch nicht von meinen Klammern verwirren)

Noodle

[ 27-03-2001: Nachricht editiert von: Noodle ]
 

Hocker

Mitglied
Starmate,Starmate,Starmate,Starmate,Starmate,Starmate,Starmate,Starmate,Starmate,Starmate............
Schau' mal in Deine Briefkiste,
Gruß Hocker
<IMG SRC="smilies/cwm41.gif" border="0">
 

HankEr

Super Moderator
Falls Du aus dieser Klasse noch keines der folgenden in Deinen Besitz gebracht hast, dann wird es aber Zeit. Benchmade AFCK, Spyderco Military und Spyderco Starmate. Diese drei stellen für mich die Referenz dar, an der sich der Rest erst einmal messen lassen muß.
 
Ein paar Ideen nach oberflaechlicher Suche...
CRKT M16
Das M16 in der Version mit schwarzem Karbonfaser-Griff, entweder mit Tanto oder Spearpoint. Sieht recht "taktisch" aus, ist ein bekannt solides Messer und der Preis ist recht guenstig, CRKT halt. Fuer ca. 200 DM bist Du dabei (Wolfster). Grad mal 45g schwer, sicher angenehm zu tragen. Stahl ist 118A.

EDI Genesis II
Wenn's etwas teurer sein darf, mit ca. 300 DM (Wolfster) schlaegt dieses EDI zu Buche. Dann ist es aber auch ATS-34. Schoener grosser Griff aus Polymer und sieht ausgesprochen taktisch aus <IMG SRC="smilies/wink.gif" border="0"> Zumal mit schwarz beschichteter Klinge...

Noch ne Idee waer vielleicht

Cold Steel Recon 1

Schwarzer Zytel-Griff, schwarz beschichtete AUS8A-Klinge in verschiedenen Formen, soll wohl ein ausgesprochener "tactical folder" sein. Preis $139, kannst Du Dir ja ungefaehr ausrechnen. Wenn einem der AUS8A Stahl reicht, sicher auch eine Option.

Viel Spass beim Stoebern <IMG SRC="smilies/smile.gif" border="0">
Maik.

[ 27-03-2001: Nachricht editiert von: Maik Amelmann ]
 

coolcat

Mitglied
Original erstellt von HankEr:
Benchmade AFCK, Spyderco Military und Spyderco Starmate

Hi HankEr,
Du stehst wohl auf Messer mit Loch ??! <IMG SRC="smilies/biggrin.gif" border="0">
Aber im Ernst, Deine Auswahl ist nicht verkehrt. Spontan fällt mir da noch das CRKT M16 - aber das mit Alu-Griff und dem geilen Flipper oder ein Benchmade BM710 (sieht aber nicht so "taktisch" aus) ein.
 

Odin

Mitglied
Nimm ein Spyderco starmate oder military (beides plain).
gibt es für 250,-
Das military hab ich gehabt und IMHO eines der besten gebrauchsmesser die ich in der Hand gehabt habe: leicht scharf schnell super stahl super griff und verdammt schnittfreudig. dazu kommt eine gute verarbeitung.
guck mal unter www.geocities.com/hollywood/set/2292/main.htm
Hervorragende reviews.
 

crashlander

Premium Mitglied
Auf jeden Fall Starmate. Das ist mein Alltagsmesser, da gibts nichts besseres, Design gut, Stahl gut, Ergonomie gut, Verarbeitung gut. Jetzt ersetze gut durch superspitzenklasse!
Ich hab allerdings das mit Teilwellenschliff, was mir persönlich praktischer vorkommt als ganz glatt.


View


meins!!

[ 28-03-2001: Nachricht editiert von: crashlander ]
 

Noodle

Mitglied
Hi, ihr "Löcher-Jungs". Spyderco gefällt mir nicht schlecht, aber mit den Löchern hab' ichs halt doch nicht so....
Frage: Wie ist's denn mit BM TSEK, BM Ascent II und Kershaw Ken Onion Whirlwind?? Hat da jemand Erfahrungen gesammelt (oder nur was vom Nachbarn gehört??? <IMG SRC="smilies/zwinker.gif" border="0"> )Sind die zu gebrauchen?

Herzlichen Dank schon mal für die erhaltenen Antworten (und für die, die noch folgen werden <IMG SRC="smilies/biggrin.gif" border="0"> )

Noodle
 

crashlander

Premium Mitglied
Hallo Noodle,
glaub mir, das Loch will man mit der Zeit gar nicht mehr missen. Und das Starmate hält mit CPM 440 V wirklich auch verdammt gut. Außerdem finde ich, daß es auch ordentlich taktisch aussieht, mich erinnerts immer an ein Krokodil <IMG SRC="smilies/cwm48.gif" border="0">
Ich finde das Spyderco-Loch gibt den Messern eine gewisse Persönlichkeit.

Was Wolfster (hoffentlich bald! lechz) an mich liefern wird, ist das CRKT M16-13 LE (das mit der Droppoint-Klinge). Ich glaub, das ist auch ganz gut.
m16le01gr.jpg



Die drei nach denen Du fragst, kenn ich leider nicht. Also hör gefälligst auf das, was Dir Deine Forumskollegen sagen, ver****t! <IMG SRC="smilies/biggrin.gif" border="0">
 

HankEr

Super Moderator
Noodle, Noodle, Noodle, jetzt höhr' halt gefälligst auf uns! Da bekommt der Herr ein klares Statement pro Starmate und dann gefallem Ihm Löcher nicht so. (Bist Du etwa noch nicht aufgeklärt? <IMG SRC="smilies/wink.gif" border="0">)

Also nochmal: Das Starmate ist das beste Serienklappmesser unter DM300. Das Starmate ist das beste Serienklappmesser unter DM300. Das Starmate... (ich spreche hier natürlich nur füe die Version ohne Wellenschliff)

OK, eine Modifikation habe ich an meinem vorgenommen. Nämlich die Kanten des Klingenrückens im Bereich des Buckels etwas abgerundet, da dieser Bereich sonst beim geclipten Führen in der Hosentasche dem Stoff zusetzt.
 

Odin

Mitglied
das loch von spyderco ist die beste öffnungshilfe die es für ein einhandmesser gibt: Funktioniert mit handschuh etc. man kann nicht abrutschen und das lochbehindert bei dem schneiden nicht.
Das mit dem wellenschliff ist eine frage des verwendungszweck.
Ich würde ein Military plain nehmen, das ist noch um einiges schneidfreudiger als das starmate.
musst du sehen welches besser zu deiner hand passt.
achja, die oberfläche der klinge ist bei dem starmate feiner satiniert.
Benchmade ist auch in ordnung, sind nur teurer, genauso verarbeitet und der stahl ist schlechter (zum teil, so finde ich, zu spröde gehärtet)
beim cpm hast du eine härte von 56 Rc. das ist super stabil, leicht nachzuschärfen und hält die schärfe sehr lange.
um die stabilität der Messer mit reinem G10 griff muss man sich keine sorgen machen solange man keine kisten aufhebeln will (dafür sollte man ein buck strider nehmen)
Und das Whirlwind hat einen 440a stahl.
Der Stahl ist in ordnung für bis 60,- Messer, aber für messer im 200,- Bereich ist es schlicht zu dürftig.
Gruß Dirk <IMG SRC="smilies/wink.gif" border="0">
 

Hocker

Mitglied
Hey Noodle,
ich will hier nicht näher auf die Ablehnung von Löchern eingehen ( Freud würde sagen:.........!), aber stell Dir vor du willst outdoors eine z.B.: Kartoffel schälen.
Du legst den Zeigefinger vor den Lochbuckel, die Schneide kartoffelschältechnisch zu Dir gewandt. Geht mit keinem Tac so gut wie mit dem Starmate......, alltagstaugl. halt!!!

Gruß Hocker <IMG SRC="smilies/spitze.gif" border="0">
 

Dan

Mitglied
Hallo zusammen!
Hier noch 'ne Stimme für's Starmate!
G 10 und CPM440V, perfekt verarbeitet und dazu noch zu dem Preis, da kann man nicht meckern...
Eine Alternative wäre wirklich das Military, aber das Starmate macht sich halt kleiner in der Hosentasche... <IMG SRC="smilies/wink.gif" border="0">
Hab selbst ein Starmate (schon ewig, mit niedrigem Nümmerchen) - schneidet wie verrückt: Tomaten, Wildschweine, Elche... !
<IMG SRC="smilies/wink.gif" border="0">
 

Noodle

Mitglied
Ho,ho, ho... jetzt hacken wieder alle auf mir rum! Hätt' ich doch bloss nichts gesagt... <IMG SRC="smilies/cwm36.gif" border="0"> ( <IMG SRC="smilies/biggrin.gif" border="0"> )
Das M-16 HRE würde mir eben auch gefallen (Test im MM gelesen). Crashlander könnte ja dann etwas darüber berichten (vielleicht??? <IMG SRC="smilies/cwm25.gif" border="0"> )

Ach ja: Ich hab' übrigens bereits ein Spyderco: N'altes Delica (Aus-8 u. Zytel Griff & Clip). Hat mir schon viele gute Dienste geleistet, aber ich möchte nun halt was anderes auch mal ausprobieren...

Und die Idee mit dem Kershaw hab' ich mir eigentlich schon wieder aus dem Kopf geschlagen. Nun gibts aber ein neues Problem: An der obertsen Grenze des Preises, ist ein neuer Stern aufgetaucht: MOD Trident. Würde mir gefallen (ein bisschen teuer halt...). Hat jemand eins in der Hosentasche und weiss davon zu berichten??

Noodle
 

Haudegen

Mitglied
servus männer,

bin zwar nicht Noodle, aber ein interessierter mitleser. <IMG SRC="smilies/cwm51.gif" border="0">
wo bekomme ich das starmate am günstigsten ?? <IMG SRC="smilies/cwm12.gif" border="0">

grüße,....................
 

Haudegen

Mitglied
sers wolfgang,

ich steh zwar nicht soo auf shiping, aber im vergleich zu wolfster,---- <IMG SRC="smilies/cwm34.gif" border="0">

ray,-- wie lang is`n der andreas eigentlich außer haus,- ??

danke wolfgang,
grüße,........................