Frustmesser aus C105 und Wüste

Annihilator

Mitglied
Das Teil ist aus Frust entstanden,
nachdem ich mir von Peter Abel einen Wüsteneisnhauer Rohling habe schmieden lassen und mir dieser beim härten dann gerissen ist.

Nach einem Tag Frust viel mir ein das ich ein ähnliches Teil selber geschmiedet hatte, welches ursprünglich als Flacherlkostruktion entstehen sollte. Also her die Flex und das Ding spitz gemacht.
Der Rohling war fast komlett in Form geschmiedet.

Ich wollte unbedingt den Erl vernieten, mein erster Versuch dieser Bauart. Der Erl wurde eingebrannt und dann die Verkohlungen entfernt.

Beim Härten habe ich mir diesmal doppelt so viel Zeit gelassen.
Zu meinem Glück entstand dann ganz ungewollt ein recht gelungener Hamon. Warscheinlich aufgrund der Klingengeometrie
Da mir dieser beim ersten Härten zu weit an der Schneide war habe ich ihn beim zweiten Versuch weiter nach oben zum Klingenrücken bekommen.
Mir war bewust das dies mit einem Verzugsrisiko verbunden war, denn auch das war erst mein zweiter Versuch mit dem Hamon, ohne Lehmmantel. Der erste Versuch ging auch daneben und ich habe die Klinge damals komplett umschleifen müssen, da ich diese nicht mehr gerade bekommen habe.
Aber es hielt sich erfreulicher Weise alles in akzeptablen Grenzen

Nun aber mal zu den Fakten:

Klinge bis Passung 185mm, Stärke ca. 7mm, Höhe knapp 40mm
Gesamtlänge 320mmm
Passung und Ring am Griffende Bronze (handgefertigt, nix Fräse)
Der Griff ist aus Wüsteneisenholz. Stahl und Holz hatte ich am Stand von Achim Wirtz und Kollegen auf der Solinger Messe erstanden.

DSCN0523.jpg

DSCN0525.jpg

DSCN0529.jpg

DSCN0530.jpg

DSCN0536.jpg

DSCN0532.jpg
 

AlexKremer

Mitglied
-ich bin echt sprachlos. einfach wunderschön :staun: -dein frust zahlt sich ja anscheinend echt aus;) -folgt dann auch noch ein "frustlederkleidchen"?
mfg Alex
 

gmo

Mitglied
Hallo,

vielleicht solltest Du dich öfter mal ärgern! :steirer: Dein Frustmesser ist doch wunderschön geworden. :super: Das Messer hat eine sehr schöne Linie. Sauber verarbeitet. Tolles Holz. Was will man mehr.

Grüße
Gerd
 

Orestes

Mitglied
Ich bin begeistert! Schaut absolut klasse aus! Klare Linie, schlicht, zeitlos und ohne Schnickschnack. Schick, echt schick..... :super:
 

leielekt

Mitglied
Hallo,
ich finde das Messer in seiner Form und Materialwahl ebenfalls zeitlos und klar. Bei 185mm brauchst Du fürs Hös`chen aber schon viel Leder.:super:
 

Radhulbh

Mitglied
Wunderschöner Frust !

Solche Depressionen würden sich viele Wünschen - oder zumindest solche Folgen und Ergebnisse :D

Und wies so kommt, werden solche Frustrationen manchmal jene, welche man dann jahrelang am liebsten mit sich herumschleppt. Ist ja eh misslungen, also alltagstauglich und am Ende gillt es dann alls Opas Messer um dass sich die Enkel streiten.

Viel Freude dann auch beim herstellen der Frustscheide und all den frustrierenden Arbeiten, die dir mit diesem "wüsten" Messer gelingen.

Gruss,
R.
 

no bird

Premium Mitglied
schönes Messer und sauber verarbeitet und die richtige Größe ,
ein richtiges "Männermesser"

Grüße aus dem Neckartal ... Norbert
 

Annihilator

Mitglied
Habe den Griff nochmal überarbeitet und die Härtelinie etwas besser herauspolliert. Die Schlieren auf der Klinge sind vom Öl.
Hier habe ich die Marke noch im Nachhinein eingeschlagen:D

DSCN0719.jpg

DSCN0720.jpg
 

matadoerle

Mitglied
ich bin von diesem "Frustprodukt" sehr angetan; harmonische Form und anscheinend auch ein gelungener Schliff. Sieht hervorragend verarbeitet aus, sowohl an der Klinge als auch Erl und Griff. Das Messer scheint sowohl praxistauglich als auch absolut herzeigbar zu sein.
Deine Schmiedemarke gefällt mir wegen der Feinheit und fast schon bescheidenen Zurückhaltung, hat aber genauso schöne Linien.

Gratulation!