Frauen-Messer

Hi!
Ich will meiner Freundin ein Messer kaufen, doch alle Modelle, die ich mir bis jetzt angesehen habe, waren zu schwer/wuchtig. Sollte ein Klappmesser mit feststellbarer Klinge sein, natürlich gute Qualität, kann auch ruhig ein bischen mehr kosten... Ist gedacht für den Alltags-Gebrauch.
mfg, Fornix
 
....

...hab ganz vergessen zu sagen, dass ich gerne von euch irgendwelche Vorschläge hören würde ;) vielleicht hat ja der eine oder andere dasselbe Problem (gehabt), oder treibt sich hier gar eine Frau herum?
:rolleyes:
 

shindendojo

Mitglied
Hallo Fornix!

Wenn es ein Klappmesser sein soll, dann gefällt vielen Frauen aus meinem Bekanntenkreis vor allem Spyderco
Das Cricket tragen einige im BH als SV-Waffe, das Delica als Alltagsmesser.
Das Delica gibt es nicht nur in schwarz, sondern auch im zivilen blau und pink :glgl:

Grüße
 

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
Meine Freundin hasst Messer und kapiert gar nedd, was das soll, was ich da mache :steirer: Aber das Benchmade 705 gefällt ihr :) Muss also was dran sein. Mini UDT mit Einschränkungen, findet sie zwar hübsch, aber zu aggressiv.

Gruesse
Pitter
 

Oliver

Mitglied
Hi Fornix,

meine Freundin ist von dem Kershaw Chive das ich ihr geschenkt habe begeistert. Klein, leicht, elegant und passt sogar ins Jacket (sie hasst Handtaschen).

Ich habe übrigens auch imer eins als Bürogrundausstattung dabei.

IMO vom Preis, Größe und Einsatzzwecke eine (ok, nicht unbedingt qualitative) Alternative zum UDT von Microtech (eigentlich verhältnismäßig zu teuer, steht aber ganz oben auf meiner "must have"-Liste.)

Viel Glück auf der Suche nach einem Messer für die Freundin,
Oliver
 

crashlander

Mitglied
Also meine Freundin hat immer entweder das Spyderco Native, das Victorinox Outrider (feststellbare Klinge) oder das Haller PowerBlitz Springmesser dabei. Aber als Veterinär hat man vielleicht auch andere Ansprüche an ein Messer als der normale Büromensch. Jedenfalls nimmt sonst wohl kaum jemand Hautschabeproben von Schweinen mit seinem Messer :ack: hoffe ich jedenfalls, oder das fällt dann unters Tierschutzgesetz:D

Das Native kann man aber auch so empfehlen, denke ich. Dazu wurde ja schon viel gesagt, und ich glaube alle dies haben sind mit dem Native zufrieden.
 
Thx an alle, die isch beteiligt haben
Wir wohl eins von Spyderco werden, entweder NATIVE oder CRICKET. Alles andere sieht ihr sowieso zu brutal aus :rolleyes:
 

Hocker

Mitglied
Aaaaalso, ich hab' ein Udt und ein Native...., ich find das native sieht derber aus.....
Dafür liegt's aber sahnemäßig in der Hand !!!!:lach: :super:
 

HankEr

Super Moderator
Meiner Erfahrung nach sind nicht alle Frauen Klappmesser-kompatibel. Wenn die Dame sowieso i.d.R. eine etwas größere Handtasche dabei hat, dann würde ich mir mal Gedanken machen über ein kleines feststehendes Messer zusammen mit einer Steckscheide. Das ganze bringt man in einer Handtasche genauso unter und das weibliche Wesen wird nicht mit Mechanik konfrontiert. Eine Möglichkeit wäre z.B. das Fallkniven WM1 entweder mit der Kydex-Neckscheide oder mit der dangler Scheide und abmontierter Gürtelschlaufe. Anderer kleine und gute Messer fallen mir gerade nicht ein, aber ein freundlicher Messermacher kann da sicher weiterhelfen.
 

AxelKleitz

Mitglied
Von Victorinox gibt es ein Tool im Schekkartenformat,
da ist alles (fast alles) drin was eine Frau braucht:
Feile, Schere, Messerchen und mehr.
Vielleicht ist das ja noch eine Alternative,

Gruß,

AxelKleitz
 
das trägt die frau von heute

hallo
ich hab dieses messer in der tasche
mel pardue - benchmade 330

super leicht , trägt nicht auf , scharf , schön ,alles:hmpf:
bm330_kl.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

HankEr

Super Moderator
Ja, das Mel Perdue 330 habe ich auch (obwohl ich keine Dame bin ;)) und es ist wirklich ein hübsch kleines und elegantes Messer. Hat man nicht Riesenpranken, läßt es sich sogar einigermaßen noch einhändig bedienen.
 

Michelthegreat

Mitglied
Hi,
mit Spyderco liegst Du sicher bei Deiner "speziellen Zielgruppe" richtig, habe selbst das Cricket in Metallausführung, sehr chic. Außerdem habe ich ein Jeff Horn lightweigt, ebenfalls relativ klein, "elegante" Klingenform, leichter und alltagstauglicher Zytelgriff. Ebenfalls "nett", aber etwas teurer finde ich den D'Alton Holder von Spyderco, schau ihn Dir mal an, hat bisher jeder Frau gefallen, klein aber fein!
CU
Michel
PS. Für die Brieftasche ein "Spydercard"?
 
Zuletzt bearbeitet:

crashlander

Mitglied
...da fällt mir noch was ein: das Moki Pliant (groß, 17,7cm) oder Glory (klein 15cm) mit Thuja/Edelstahlbacken.

01mk100j.gif


Ich hab das Pliant seit kurzem, sehr gute Qualität, tolle Passungen, feststellbar, incl. Gürteltasche. SO stell ich mir ein Damenmesser vor.
Zu bekommen bei bladeshop , Falko würde Dir sicher ein gutes Angebot machen. Der Service beim bladeshop ist sowieso top.
 

Ramses

Mitglied
Nachdem mich mein lieber Freund eh schon geoutet hat - als Frau:
ich mag den "größeren" Urban Shark oder - etwas "ausgefallener" das Q von Spyderco.
Der Shark hat - zumindest für meine Hände - exakt die richtige Größe und Form, ist optisch recht schön - aber doch auch ein bißchen fies (man will ja kein Brot in Scheiben streicheln oder so :lach: ). Das Griffmaterial fühlt sich auch toll an und ist richtig schön griffig - (naja: Griff-Material halt)
Das Q: finde ich einfach geil - auch wenn ich es zugegebenermaßen nicht besitze. (leider...)
Also das wären meine beiden Favoriten (und noch das Benchmade Mel Pardue Gent - wenn es das ist, was ich meine...)
Viel Spaß noch beim Suchen und Deiner Freundin beim Tragen und benutzen...
:haemisch:

Ciao, Natalie-der-Ramses :D
 

kanji

Super Moderator
Hallo,

daS BM 330 hab ich zwar nicht, aber das BM 350 die Form dürfte grob die gleiche sein, ich finde super Messer auch bürotauglich.
Die Mechanik echt klasse.