Frame-Lock von Peter Schlusche

Andreas

Mitglied
Heute ist das Frame-Lock von Peter Schlusche angekommen:
Schlusche_Folder_1.jpg

Super Verarbeitung. Perfektes Fit & Finish. Lock-Up absolut einwandfrei!!!!!!!
Klinge: 1.2842 (convex, ballig)
Wärmebehandlung der Klinge hat Claymore erledigt (mehrfach gehärtet).
Griff: Titan (mattes Scotchbrite-Finish)
Klingenlänge: 8,5 cm
Gesamt: 19,1 cm

Vielen Dank an alle Beteiligten!!!!!!!!
 

Nidan

Mitglied
Gratulation euch dreien, dir zu dem tollen Messer und den Petern zu der Super-Arbeit !!

Wirklich ein sehr edles Stück :super:
 

Major

Mitglied
WOW

Menno das ist aber echt ein wunderschönes Messer. Da kann man echt neidisch werden
love.gif


Super Teil:super:

Gruß

Frank
 

kanji

Super Moderator
Hi

ich hatte das Messer beim saar-Pfalz-treffen schon in der Hand gehalten und war schlichtweg begeistert, obwohl es damals noch nicht fertig war.

Herzlichen Glückwunsch Andreas zu diesem tollen Messer.
 

freagle

Mitglied
Hallo Leute,


schön dass euch das Messer gefällt, der Entwurf stammt von Andreas, der war gut gemacht und ich konnte ihn direkt so umsetzen. Mit dem 2842 hat man wie ihr wisst einen leicht zu schärfenden Stahl, der richtig scharf wird, gespannt bin ich mal wie sich der ballige Schliff schlägt.

Ich hab hier noch ein paar Links zu größeren Bilder in meinem Yahooordner´, da sind auch Bilder vom Entwurf zu sehn.

Framelock


Grüße Peter
 

Flaming-Moe

Mitglied
Ein echtes Sahnestück!

Was für ein Material sind die Achse, Stop-Pin und Distanzbuchsen?

Ist der Stop-Pin gehärtet?
 

Nidan

Mitglied
Danke für die Links, Peter. Da kann amn es noch besser bewundern.

Und wirklich ein toller Entwurf von Andreas :super:
 

bigbore

Mitglied
Absolut Super!

Tolle Linien, Material, Verarbeitung!!

Wenn trotzdem eine Frage erlaubt ist:
Hat es einen besonderen Grund warum der Schliff so kurz ist?
Fällt mir nur auf daß da noch Platz wäre, oder?

:super:
 

freagle

Mitglied
Was für ein Material sind die Achse, Stop-Pin und Distanzbuchsen?

Für diese Teile nehm ich bis jetzt Silberstahl, der lässt sich einfach härten und wenn man die Teile poliert gibts auch kaum Probleme mit Rost. Der Stoppin ist gehärtet und so zwischen gelb und blau angelassen. Ich bekomm bald Titan Rundmaterial, da kann ich dann Teile wie Distanzbuchsen und Daumenstifte draus drehen, auch weil man es anodisieren kann.

Hat es einen besonderen Grund warum der Schliff so kurz ist

du meinst wohl das lange Ricasso ich denk mal Andreas will es als Auflage für den Zeigefinger, da kann man dann gut nach vorne greifen, bei feineren Arbeiten wie Schnitzen z.B. kanns ganz sinnvoll sein, die Ecken hab ich deshalb auch etwas abgerundet.

Peter
 

Claymore

Mitglied
Hi Peter und Andreas,

wie lässt es sich den schärfen, bzw. wie schneidet es.
Würde mich mal interessieren im Vergleich zu den anderen Stählen die
du verarbeitest (Damast von Stienen, bzw. RWL34)
Ist auch für die anderen Im forum bestimmt von Interesse.

Ach ja und vielleicht ein paar Erfahrungen mit der Pflege wie anfällig für Korrosion etc.


gruß

Peter
 

freagle

Mitglied
Hallo Peter,

schärfen lässt er sich recht einfach und die erzielbare Schärfe ist carbonstahltypisch s..scharf.
Wie die Schnitthaltigkeit des 2842 ist und wie sich der ballige Schliff schlägt, interessiert mich auch, da kann Andreas bestimmt bald was sagen.

Vergleiche zu den einzelnen Stählen, was Verschleisfestigkeit angeht, hab ich noch kaum gesammelt, nur mit dem RWL34 hab ich schon vermehrt geschnitten, den find ich klasse, in allen Bereichen.

Peter
 

DeadlyEdge

Mitglied
Auch von mir Glückwünsche/Komplimente!
Ich habs auch in der Hand gehabt und kann bestätigen, daß es ein ganz prima User ist - nicht zu riesig, stabil und bequem in der Hand liegend. Und top verarbeitet. Und so wenig Fertigteile dran wie es geht (selbst gedrehte Teile, Clip...). Und... Und... Und... :super:
Gruß,
DE