Fragen zur Fenix PD32

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

BlackFred

Mitglied
Hallo, ich hab seit Langem mal wieder Fragen an euch.
Es soll ne neue EDC für die dunkle Jahreszeit her.
Da gefällt mir momentan besagtes Modell sehr gut. Nun zu meinen Fragen da ich hier im Forum über die Lampe noch nichts gefunden hab.
- Das Vorgängermodell PD31 ist nur mit einem reverse Clicky ausgestattet - hat die 32 nun einen forward mit Momentlicht?
- was wäre hierbei der sinnvollere Betrieb? 2mal CR123 oder 18650?
(würde gerne mit Akkus arbeiten, jedoch weiß ich nicht ob ich die Lampe so auf voller Leistung betreiben kann)
Für sonstige Anregungen bezüglich der Lampe oder einer evtl besseren vergleichbaren bin ich immer offen
gruß fred
 

BlackFred

Mitglied
ok das mit dem schalter hat sich dann geklärt. Laut dem einen bild hat sie somit momentlicht und forward. Jetz noch eure meinung ob es sinnvoll ist die lampe mit akku zu betreiben? Wie groß wird der unterschied in laufzeit und helligkeit sein? Denn alleine durch die höhere spannung sollte doch mit 2 mal cr123 mehr gehen...oder? Da hört mein wissen leider auf. Danke
 

Steve68

Mitglied
Das wird man vermutlich erst ganz genau beantworten können, wenn man die PD32 getestet hat.

Fenix Lampen haben im allgemeinen aber extrem gute Regelungen d.h. sehr konstante Helligkeit bei sehr guter Laufzeit. D.h. man könnte vermuten, daß die Helligkeit beim Betrieb mit einer 18650 im Vgl. zu zwei Cr123 zellen gleich sein wird.
Die 18650 zelle bringt halt mehr Laufzeit - da sie eine höhere Kapazität hat.

gruß

Steve
 
Zuletzt bearbeitet:

BlackFred

Mitglied
Ok danke. das ist gut zu hören.
Hab mich seit meiner ersten Fenix, und zwischenzeitlich kleinen Problemen mit Jetbeam und Sunwayman bisschen in die Marke verliebt :)
Dann wird es jene Lampe wohl als nächste EDC werden.
Ich verfass dann mal wieder nen kleinen Erfahrungsbericht wenn das Ding bei mir im Einsatz ist. Hab hier darüber halt noch nix gefunden.
Wird dann meine Erste "Richtige" Lampe mit Li Io Akku :)
Freu mich ja so...hehe
 

Steve68

Mitglied
Bin dann gespannt auf Deinen Erfahrungsbericht.

Mit ner Fenix kann man fast nichts falsche machen (außer zuviel Geblincke dabei)

Gruß

Steve
 

Dischn

Premium Mitglied
Wird dann meine Erste "Richtige" Lampe mit Li Io Akku :)
Freu mich ja so...hehe

"Richtig" hat ja wohl überhaupt nichts mit Akku zu tun.
Der Akku lohnt sich wirklich nur bei extremen Vielnutzern.

Bei den LiIon Akkus fängt wirklich ein neues Kapitel (kein schönes) an.

Allein bei vernünftigen Akkus mit Lader kannst du primärmäßig ein Jahr leuchten.
Ein 50er Pack X-tar kostet 36.-€ .

Wenn du also nicht zum Taschenlampenfuzzi mutieren möchtest bleib bei Primärzellen.

Gruß Stefan
 

BlackFred

Mitglied
Ok richtig - war etwas falsch ausgedrückt.
Verbesserung:
Richtige Lampe - bezogen auf Stromversorgung ala - LiIon Zellen/Akkus.
Ich merk es momentan bei meinen noch bescheiden wenigen guten Lampen wieviel ich die nutze.
Da nun der Schritt zu größeren Modellen folgt, kommt man, wie wir alle wissen nicht um LiIon herum.
An der Stelle wollt ich mir schon seit paar Monaten ein Ladegerät zulegen und somit auch Akkus.
Da es ebenso nicht bei einer einzigen Lampe bleibt...
Die Rechnung stimmt trotz dessen.
Wo gibts so billige CR123er? ich seh da min. 45 euro... aber immer noch echt billig.
gruß
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.