Fragen zu D2

birkensee

Mitglied
Hi

Bitte nicht gleich steinigen, aber ich hab da mal ´ne Frage.

Könnte mir jemand genau die Vor- und Nachteile von D2-Stahl zu anderen Stählen erklären :confused: (Rostbeständigkeit, Schnitthaltigkeit usw.)

Ich hatte vor mir evtl. ein Ka-bar Next Generation zu kaufen,
und da es die ja auch als D2 gibt, brauche ich euren Rat.
Was taugt der Ka-bar-Stahl überhaupt?

Vielen Dank im Voraus!:super:

Gruß Stefan
 

freagle

Mitglied
Hallo Birkensse,

ich weis nur soviel, dass D2(1.2379 (X 155 Cr V Mo 121)) ein sehr hochlegierter Werkzeugstahl ist,nach allem was ich bisher so gehört habe, soll er sehr schnitthaltig sein, allerdings ist er nicht sehr korrosionsbeständig, er hat vergleichsweise wenig Chrom(12%).
Vor allem in Amerika hat dieser Stahl viele Anhänger.Ich hab bisher erst ein Messer aus diesem Stahl gemacht, das Zeug lässt sich nur sehr schwer bearbéiten.

Bei der Fa Rechnagel im Stahllexicon steht etwas über seine Eigenschaften



Recknagel

Grüße Peter
 

luftauge

Mitglied
Moin Birkensee !

Ich hab auch gerade D2 unter der Feile und würde freagle bedingt zustimmen - wenn der Stahl zu "heiß" gefeilt wird, scheint er stellenweise "auszuhärten", und wird entsprechend des Feilenhiebs wellig (muß wohl mit Resonanz zu tun haben).
Bei bestimmten Materialtemperaturen lässt er sich eigentlich ganz ordentlich feilen, beim Bohren wird es dann etwas kritisch, hab leider noch kein passendes Kühlgemisch gefunden.

Gruß Andreas/Luftauge
 

Guenter

MF Ehrenmitglied
Das dürfte etwas weniger mit der Temperatur zu tun haben, wenigstens beim Feilen. Das Material ist werkhärtend, d.h., daß bei stumpfem Werkzeug, wenn es nicht richtig abträgt sondern über die Oberfläche gleitet, diese gehärtet wird. Ich bohre das Material trocken, mit scharfem Bohrer und niedrigen Touren.