Frage zu EKA Masur Balbach Damast

t.olsen

Mitglied
Hallo

Ich habe gerade das Eka Masur gekauft in der auf 300 Stück limitierten Edition mit Klinge von Markus Balbach.Während die Beschreibung wie folgt lautet :
"Auf 300 Exemplare ist dieses außergewöhnliche EKA Taschenmesser limitiert. Die Klinge besteht aus 300-lagigem, nicht-rostfreiem Rosendamast, der in der Damastschmiede Markus Balbach hergestellt wird. Nicht weniger attraktiv ist das Heft aus einem einzigen Stück Maserbirke, die für dieses Messer auf doppelte Dichte komprimiert und stabilisiert wurde. Die Feder der Rückenverriegelung ist mit einer Seriennummer versehen und zudem mit einem wappenartigen Emblem verziert. Ein geschmeidiges Elchleder-Etui rundet die Ausstattung stilvoll ab. Die Lieferung erfolgt in einer schönen Holzschatulle"

liegt dem Messer ein Echtheitszertifikat bei auf dem nun steht,die Klinge bestünde aus 320 Lagen Damaststahl Super Clean von Markus Balbach.Ausserdem ist im Zertifikat die Seriennummer nicht eingetragen,scheinbar kann ich das selbst tun...

Kann mir da jemand weiterhelfen,was denn nun tatsächlich für eine Klinge drin ist und ob das Messer echt ist ?

Gruß

Timo
 

KatS T

Mitglied
Hallo Timo,
ich besitze auch so ein Messer (....und bin zufrieden!)
Du hast Recht, das beiliegende Zertifikat ist nicht mit der aktuellen Seriennummer ausgefüllt. Ebenfalls wird keinerlei Hinweis gegeben, ob die Klinge von Markus Balbach ist.....
Die aktuelle Seriennummer befindet sich bei mir auf der Oberseite des Backlock.
"EKA Sw88 Limited Edition 146/300"

Die Klinge kam bei mir alles andere als scharf an. Nach der Bearbeitung mit Belgischen Brocken (bis ~8000) nimmt das Messer aber eine sehr gute Schärfe an. Die nicht vorhandene Schärfe "out of the Box" war ich allerdings schon gewöhnt von einem Hartkopf/Balbach Damast.

Allerdings gibt es auch einen Schwachpunkt (jedenfalls bei meinem...).
Beim Gebrauch lockert sich der Pin der Backlock Halterung, sodass ich diesen Pin mit einem Holzhammer vorsichtig wieder in das Heft eingeschlagen habe. Viel gebracht hat es nicht, nach ca. 100x öffnen löst sich der Pin um ca. 1-2mm.
Dem Gebrauch tut das im Moment keinen Abbruch, allerdings hatte ich etwas mehr Sorgfalt erwartet bei dem nicht unerheblichen Preis.....
Mal schauen, notfalls schicke ich es zu EKA ein.

Viel Spass mit Deinem Messer.
(welche Sereinnummer hast Du denn?)

Mic
 
Hallo Timo,

der Damast der EKA-Messer ist von uns.

Bestellt und geliefert wurde immer "wilder Damast" aus DSC320 Lagen.
Gerundet wird oft von 300 Lagen gesprochen.

Vielleicht gibt es auch eine handvoll Messer aus einem Rosendsamast von uns. Das wären dann Prototypen, welche vermutlich nicht verkauft wurden.

MfG
Markus Balbach
 

t.olsen

Mitglied
Hallo und herzlichen Dank für die Aufklärung.Dann bin ich jetzt beruhigt :super:

@Mic

Ich habe die Nr. 184.Ich kann jetzt nicht behaupten das mein Messer stumpf wie ein Hammer ist aber den Arm kann ich damit nicht rasieren.Da muss auch erstmal der Schleifstein ran.Die Klinge finde ich fantastisch,die Griffschalen aus Birke hingegen sehen aus wie bei nem 8 € Messer,das ich mal in frankreich im Campingurlaub gekauft habe.Da werde ich eventuell noch nachbessern.Seit ich ein Laguiole mit Wacholdergriffschalen habe,bin ich von dem Holz total begeistert.Olive wäre auch noch eine Option,aber mal sehen.An der Verarbeitung habe ich nichts auszusetzen aber nach deinem Hinweis werde ich mal schauen,ob sich von den Pins einer löst.

Gruss

Timo
 

KatS T

Mitglied
@Markus Balbach
Vielen Dank für die Aufklärung, die auch für mich von Interesse war.
Meine Klinge ist "wilder Damast".

@ timo
Schön, dass es geklärt ist.
Wenn Du das Messer als "Vitrinenmesser" verwendest hast Du mit dem Pin keine Probleme. Im täglichem Einsatz ist das Problem leider bei mir aufgetreten.
Vielleicht kannst Du nach einer gewissen Zeit noch einmal hier berichten.
Vielleicht auch wenn Du den Griff modifizierst.

Viel Spaß und netten Gruß
Mic
 

t.olsen

Mitglied
Wenn Du das Messer als "Vitrinenmesser" verwendest hast Du mit dem Pin keine Probleme. Im täglichem Einsatz ist das Problem leider bei mir aufgetreten.
Vielleicht kannst Du nach einer gewissen Zeit noch einmal hier berichten.
Vielleicht auch wenn Du den Griff modifizierst.

Viel Spaß und netten Gruß
Mic

Hi Mic

Das Messer ist täglich im Einsatz wenn ich mit dem Hund rausgehe.Es wird sich also zeigen ob es hält.Wachholderholz habe ich gefunden,mal sehen wie ich es bearbeitet bekomme...:rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator: