Frage zu Büchern

Flaming-Moe

Mitglied
Ich spiele mit dem Gedanken, demnächst den Versuch zu starten, mal einen meiner Entwürfe in die Tat umzusetzen und mein 1. eigenes Messer herzustellen.

Momentan bin ich grade noch dabei, jede erdenkliche Information über das Messermachen in mich aufzusaugen um möglichst gut vorbereitet ans Werk gehen zu können.

Welches Buch könnt Ihr mir hierzu empfehlen?
Möglichst keine Titel, die seit 1988 vergriffen sind. :D

Es sollte für einen Anfänger geeignet sein, aber nicht von vorne bis hinten auf Anfängerniveau bleiben.

Gibt es so ein Buch???
 

herbert

MF Ehrenmitglied

HankEr

Super Moderator
Den Erfahrungsbericht zu meinem ersten selbstgebauten Messer findest Du hier; den zu meiner ersten richtigen selbstgebauten Lederscheide hier.

[Nachtrag: Zu langsam getippt :eek:, herbert war schneller (Danke für das Lob!)]

Für beides fand ich das auch in den Artikeln erwähnte Buch How to Make Knives von Richard W. Barney und Robert W. Loveless (momentan DM32,03 bei amazon.de), als von Metall- und Holzbearbeitung vorher unbeleckter, völlig ausreichend. Wenn Du also keine Angst vor amerikanischen Büchern hast kann ich Dir das Buch wärmstens empfehlen.

Das Buch behandelt sowohl den Messerbau von Loveless mit Bandschleifer, Ständerbohrmaschine und Bandsäge, als auch eine Anleitung wie man Messer ganz ohne elektrische Werkzeuge per StockRemoval bauen kann, als auch eine Anleitung zum Schmieden, als auch eine zum Bau von Köcherlederscheiden... Es ist also im wesentlichen alles da was man braucht, auf das was fehlt --- z.B. weil man halt doch andere Werkzeuge hat --- kommt man dann schnell selbst.
 
Zuletzt bearbeitet:

herbert

MF Ehrenmitglied
@HankEr: Das Lob ist ja nun auch voll berechtigt, ich finde diese Artikel klasse. Denn die behandeln all das, was man als Anfänger beachten muß, sie zeigen klar, dass es geht, sogar mit sehr schönem Erfolg! Insofern ist es auch noch eine erstklassige Motivation für Leute, die schon lange planen, ein Messer zu bauen und sich bloß nicht trauen. Nochmal: nur zu empfehlen.
 

HankEr

Super Moderator
Das --- "Absolute cheapskate way to start making knives" von Jonesy --- finde ich auch einen klasse Link. Ich habe das Werk schon bei der Entstehung mit verfolgt, aber dann leider aus den Augen verloren. Jetzt werde ich ihn auf jeden Fall mit in die Links empfehlenswerter Internetresourcen zum Thema Messerbau mit aufnehmen. Da sind doch einige Sachen d´rin, auf die man als nicht-Improvisationstalent nicht unbedingt kommt, wie z.B. das Fixieren des Messers mittels Holzschraube.
 

Flaming-Moe

Mitglied
Tausend Dank schonmal.

Hanker, geniale Artikel!
Hab sie geradezu verschlungen.

Ich hoffe, Du hast nichts dagegen, wenn ich sie mir ausdrucke und heute Nacht unters Kopfkissen lege. :D:D:D

Ich hab mal 2 Stücke D2 Stahl geordert (3 mm stark).
An einem der kommenden Wochenenden gehts denen an den Kragen!

Allerdings fang ich mit was kleinem an.
Etwas in der Größenordnung eines Neckknifes...
 

freagle

Mitglied
Hallo Leute,

als ich finde es toll, dass hier immer wieder Leute durch das Messerforum angeregt werden, selbst mit dem Messermachen zu beginnen,
bei mir war dass genau. Und dir Flaming-Moe und allen anderen, kann ich nur raten, habt keine Scheu euch hier im Messermachertreff zu erkundigen, und nachzufragen.


Grüße freagle




Album freagle
 

Flaming-Moe

Mitglied
Ziemlich Coole Messer, die du da gebaut hast, Freagle.
Und sogar ein Klappmesser dabei, unglaublich!

Wo hast du denn das G10 und das Kydex aufgetrieben??

Ich hab die etwas moderneren Materialien bislang nur auf amerikanischen Supplier-Seiten entdecken können.

Hat eigentlich irgendjemand hier das sog. Messerseminar von Borger mal mitgemacht?
Taugt das was oder kann ich mir für 400,- mit ein Paar Büchern und Material zum Rumprobieren selbst gleichviel (oder mehr?) beibringen???
 

Andreas

Mitglied
einen bericht über ein "borger-seminar" findest du hier

lesen und selber tüfteln ist zwar mit sicherheit eine klasse sache, ersetzt aber nicht unbedingt praktische erfahrung. es ist bestimmt von vorteil, wenn man sich mit erfahrenen Messermachern unterhält, fragt und fachsimpelt. ob das bei einem bezahlten seminar, einer show oder einem treffen passsiert, ist denke ich nicht so entscheidend.
obwohl ich auch einiges an lektüre verschlungen habe, bringen mir treffen mit messermachern immer noch immens viel an zusätzlichem wissen und verständnis.