Fotodoku Springmesser mit Button-Lock

tobsucht_

Mitglied
Hallo!

Ich bin gerade dabei, ein Springmesser mit Buttonlock zu bauen, da mich die Technik dahinter sehr reizt.

Nach langen hin-und her-konstruieren habe ich heute damit begonnen.

Da ich selber noch nie sowas gebaut habe, mach ich über den Bau hier eine kleine Fotoserie (wenn interesse besteht).
Vielleicht finden sich dann ja andere Begeisterte, die ein paar Erfahrungen austauschen wollen, damit die Sache kein kompletter Flop wird. :glgl:

Hier geht´s zur Bildgalerie.

Was mir z.B. im Moment noch ein Bisschen Sorgen macht, ist das Wickeln der Spiralfeder...

Naja, morgen geht´s wahrscheinlich weiter!

LG, Oliver
 
Zuletzt bearbeitet:

tobsucht_

Mitglied
Guten Morgen,

das Problem mit den Federn von Fehlschaerfe ist, dass ich eigentlich eine Spiralfeder möchte (Also wie in einer Uhr), die nicht nach oben, sondern nach außen gewickelt wird. (In meinem Fall von D6 auf D13). Würde eine Menge Bauraum sparen.

Bis jetzt habe ich mich schon ein bisschen gespielt mit 0.8mm Federdraht.
Ich habe mir eine M6 Gewindestange genommen, radial ein kleines Loch gebohrt und links und rechts der Bohrung eine Mutter plus Beilagscheibe aufgeschraubt.
So entsteht eine Nut, ich habe dann so einige Federn mit dem Akkuschrauber in der Nut aufgewickelt.
Das Problem ist, ich habe das Gefühl, dass diese (schon Federharten) Federn nicht die Elastiszität haben, die ich brauche. Meistens kann man sie nicht sehr weit überdrehen. Ich denke, da muss man sich durchprobieren...
Ich stell heut Fotos von der Federnsache rein.

LG, Oliver
 

tobsucht_

Mitglied
So, es ist schon weitergegangen.

Die Platinenform wurde vorgestern vorgefräst, gestern dann aufs fertige Maß gefeilt und geschliffen.
So, heute werde ich die Klingenachse drehen...

Grüße, Oliver
 
Zuletzt bearbeitet:

tobsucht_

Mitglied
Hallo, habe momentan nicht so viel Zeit, wie ich gerne hätte. Inzwischen ist aber schon ein Bisschen was geschehen, werde am Wochenende einige Bilder nachreichen. Wenns weitergeht, werde ich wieder berichten!

LG, Oliver
 

svenm19740

Mitglied
Respekt, gefällt mir bis jetzt echt schon super.
Wenn man fragen darf wie hast du das mit der Feder den gelöst?
Best Regards Sven
 

tobsucht_

Mitglied
Hallo, bis jetzt leider noch gar nicht.

Nach dem Zerlegen des 7€-Springers (siehe Fotos) hab ich bemerkt, dass es eigentlich gar nicht notwendig ist, die Feder sehr stark vorzuspannen. Das beruhigt mich, da ich meinen selbstgemachten Federn immer sehr viel Drehweg abverlangt habe und dann ettäuscht wurde.

Was mir momentan noch fehlt, wäre ein 1mm/0.8mm Federdraht. Meinen halben Meter habe ich durch die Versuche rasch verpulvert. Falls jemand Reste oder eine günstig Bezugsquelle hat, dann immer her damit! :cool:

Gibt es eigentlich Berechnungsformeln für solche Drehfedern? Ich finde immer nur welche für Druckfedern oder Tellerfedern...

Was ich auch noch nicht beschrieben habe, ist der Federspanner, den ich im Bau noch dazuentwickelt habe. Die Feder wird nicht zwischen Klinge und Platine sondern zwischen Klinge und einem kleinen drehbaren Messingeinsatz in der Achsbohrung der Platine gespannt. Der Einsatz ist bei abmontierter Griffschale drehbar und hat einige Zacken zum Halten der Spannposition. Ein kleines Plättchen greift dort hinein und hält die Spannung.
Dadurch kann man die Feder auch erst nach dem Zusammenbau spannen und muss weniger herumfummeln.

Am momentan letzten Foto kann man das sehen, Bilder dazu werde ich aber morgen noch nachreichen.

Grüße, Oliver
 

svenm19740

Mitglied
Hallo,
na wie kommst du voran mit deinen Springer?
Hört sich ja interessant an dein Federspanner.
Wünschte ich hätte auch die Maschinen und Zeit für so ein Projekt, vielleicht klappt es ja irgend wann mal

Best Regards
Sven
 

tobsucht_

Mitglied
Hallo Sven,

eigentlich habe ich auch nur wenig Zeit dafür, es schleppt sich halt nach Lust und Laune dahin :D

Dieses Wochenende habe ich nur den Anschlagpin eingebaut (Fotos) und eine der zwei Kerben für den Verschlussbolzen gemacht. Die meiste Zeit geht dabei eh mit dem Anpassen und Kontrollieren drauf...

Außerdem habe ich mich für ein Griffholz entschieden, es soll Akazie werden. Bis jetzt haben meine Messer immer eher dunklere Materialien abbekommen, diesmal soll was helleres her.

LG, Oliver
 

tobsucht_

Mitglied
Lange hats gedauert, jetzt bin ich *endlich* dazu gekommen, weiterzumachen!

Die Klinge ist jetzt bis K400 geschliffen. Der Anschlagpin aus 4mm Titan ist gefertigt. Diese Woche entsteht vermutlich die Klingenachse...

Anschließend werd ich mich nochmals an die lang rausgezögerte Feder machen müssen, damit ich alles abgestimmt habe und die Klinge zum Härten gehen kann.

In der Galerie sind auch zwei husch-pfusch-Bilder des Klappmessers, dessen Fertigstellung ich vorgezogen habe. Die Einzelteile von dem sind schon seit rund einem Jahr halbfertig herumgelegen. Beide sind (unschwer zu erkennen) Nachbauten eines Strider SMF.
Das Orange (Titan, G10, N690) gibt´s seit ca. einem Jahr und ist mein täglicher Begleiter. Das neue schwarze (1.2842) hat eine mit der Rundfeile "gegroovete" Griffschale und eine anodisierte Titanplatine.
An der Klinge hab ich mich auch noch mit einer Senfätzung vergangen, aber da ist meine Technik sicher noch verbesserungswürdig. :glgl:

Wenn noch Interesse besteht, werde ich euch weiter auf dem Laufenden halten.

LG, Oliver