Folder - Torsion und Mammut

freagle

Mitglied
Ich hab diese Woche einen Folder fertig gestellt. Die Damastschiene hat ich schon seit einiger Zeit bei mir, jezt wo man das Muster richtig sieht, bin ich von diesem Material total begeistert, der Torsionsdamast ist von


Stienen Damast

Bei diesem Messer sind nicht nur die Backen und die Klinge aus Damast, sondern auch die 2er Torxschrauben in den Backen, Achse-Achsschraube und die drei Abstandshalter an Stelle des Spacers, hab ich aus Damast gefertigt.

Als Griffmaterial hab ich diesmal Mammutelfenbein gewählt, die 2mm Liner sowie die Torxschrauben die die Griffschalen festhalten und der Daumenstift sind aus blau anodisiertem Titan.

Bilder von diesem Folder könnt ihr in meinem

Yahooalbum

Bilder in hoher Auflösung sind hier:

Folder offen


Folder geschlossen

Detail Backen - Schrauben


Grüße Peter
 
Zuletzt bearbeitet:

Haudegen

Mitglied
hi peter,
wieder ein super teil.
bzw. - "freagle qualität".

bin eh schon ganz kribbelich wg. morgen.
vergiß bitte nicht das teil mitzubringen.:staun:

vorfreude,.......;)
 

lynx

Mitglied
@Freagle
Einfach Suuuper!
Da ich deine Messer schon mal in der Hand hatte, weis ich ja wie spitze die immer verarbeitet sind.
Hast du nich lust einen für mich zu machen? (ich nehme auch gerne eine etwas längere Wartezeit in kauf)
schreib mir doch mal ne PN oder ne Mail.

mfg

und hochbeeindruckt

LYNX
 

WalterH

Mitglied
Wahnsinn! Einfach Wahnsinn!

Hab ich erwaehnt, dass ich grade Geburtstag hatte? ... Aeh ... :D *raeusper* ...

-Walter
 

C. Raiber

Mitglied
Hallo Freagle

Ein Wunderschönes Messer hast du da wieder gemacht. Die Backen sehen stark geätzt aus, oder kommt das nur auf dem Foto so raus?
Ist der Stienen-Damast rostfrei?
Mach weiter so.

Gruß Christoph
 

Norbert

Mitglied
Hallo freagle,

wirklich sauber gearbeitet. die Materialwahl gefällt mir gut, wenn
auch die Form nicht ganz mein Stil ist.
Aber so ist das eben mit den Geschmäckern.
Wissen würde ich gerne, wie Du Torxschrauben aus Damast gemacht hast,
per Hand im Sachloch mit der Räumnadel, tiefgeätzt oder graviert?
Oder hast Du Zugang zu einer Erodiermaschine, wohlmöglich kannst Du ja Dein Material in eine Schraubenfabrik einschleusen.

Viele Grüsse
Norbert
 

Wolfgang Dell

Mitglied
Hallo Peter, wrde deinen Folder gerne betrachten, aber Yahoo lässt mich nicht!!!!!
Ich soll mich anmelden!!!! Sagt er?
Was ist faul?

Gruß
Wolfgang
 

freagle

Mitglied
Hallo Leute

@Wolfgang
stimmt da scheint es Probleme gegeben zu haben, als ich es eben versucht habe, ging es auch nicht, bei den anderen scheint es funktioniert zu haben. Ich hab jetzt noch mal die Links neu eingesetzt, jetzt sollte es gehn.

@C.Raiber

ja die Backen hab ich etwas tiefer geätzt. Der XS Damast von Stienen, ist rostträge, ich hatte mit Rost bisher noch keine Probleme damit und auch andere Leute scheinen änliche Erfahrungen gemacht zu haben.

@Norbert

die Schrauben aus Titan und Damast hab ich so gemacht: Je nach Torxgröße hab ich ein Sackloch an der Drehmaschine gebohrt, ein paar Zehntel kleiner als die Schlüsselweite. Mit einem hochwertigem Torxbit kann man dann mit einem Hammer den Bit in das Sackloch schlagen, eine kleine Spindelpresse ist wohl noch besser. Um die optimale Größe und Länge des Sacklochs zu ermitteln, werd ich noch ein paar Versuche machen. Die Schrauben aus Damast hab ich in T7 gemacht, danach gehärtet und zähhart angelassen. Mit den bisherigen Ergebnissen bin ich schon ganz zufrieden, überrascht war ich, dass man auf den kleinen Damastschrauben sogar das Muster ganz gut erkennen kann.

@Flaming Moe

die Recurveform hab ich noch an meinem alten Bandschleifer gemacht. Mit dem neuen Bandschleifer muss ich mich noch anfreunden, durch die höhere Bandgeschindigkeit, hab ich ziemlich Probleme mich umzustellen, ich werd vorerst wohl nur den groben Vorschliff bei dickeren Klingen damit machen.

und danke an alle, für die schönen Worte

Grüße Peter
 

Wolfgang Dell

Mitglied
Hi Peter (freagle), endlich hat es bei mir geklappt (fast wie im richtigen Leben)!!
Nice little knife, würden die Kollegen aus Übersee sagen.
Gefällt mir, ehrlich, jeder der mich kennt weiss, dass ich das dann auch so meine!
Ist kein so ein Schrott wie jenes das mir ein Kunde vor zwei Tagen zeigte. Ein angeblicher Profimessermacher der auch noch selbst schmiedet und dann über DM 2.00.- dafür verlangt.
Na ja das ist anderes Thema.
Hast du dir für die Torx eine "drück" Vorrichtung gemacht?
Ist ja Aufwendig wie die Sau!

Also dann, fröhliches weiterschaffen
Gruß
Wolfgang
 

Norbert

Mitglied
Hi freagle,

Schrauben herstellen per "Handumformen" ohne
High Tech,
da musss man erst mal drauf kommen.
Mein Kompliment zu dieser pfiffigen Idee.

Viele Grüße
Norbert
 

zorro_43

Mitglied
Jo, sieht mal wieder Klasse aus.
Besonders den Aufwand, den du mit den Schrauben getrieben hast finde ich bewundernswert.

Zorro
 

freagle

Mitglied
Hallo Leute,

danke nochmal, für das viele Lob.

das mit den Schrauben ist eigentlich ganz einfach, gut Drehbank ist halt Vorraussetzung, hat man eine ist es einfach eine Schraube mit einem Schneideisen herzustellen. Man bohrt dann einfach ein Sackloch, etwas kleiner als der Torx,senkt es etwas an, in ein 40er Rundmaterial hab ich dann seitlich ein Loch gebohrt wo die Schraube genau reinpasst und der Kopf eine stabile Auflage hat, dann einfach mit einem Torxbit mit dem Hammer ein zwei kurze Schläge und das Ganze ist fertig. Allerdings hab ich gemerkt, dass es so ab T7 aufwärts besser geht, die kleinen Bits sind schnell hin.

Für die Achse plus Schraube und die Abstandshalter hab ich den 11mm Damasteel (Paralell zeichnet sehr gut) genommen, gibts bei Wolf Borger. Für die kleinen Schrauben, hab ich Damastreste in viereckige Streifen gesägt, etwas rundgeschliffen, dass es ins Dreibackenfutter passt, auf die Spitze genommen und abgedreht.

Von 10 Schrauben ist mir eine etwas eingerissen, weil ich zu hart geschlagen hab.

Von selbst bin ich da auch nicht drauf gekommen, Bernhard Zwicker hat mir da was gezeigt (das Messer ,mit den goldenen Sternen im Titangriff aus dem Visier Spezial) dann hat noch Thomas Frohberg (Mitarbeiter von Wolf Borger) gemeint das geht auch bei Schrauben, dann hab ichs einfach ausprobiert und es hat funktioniert.

Klar ist entsprechend Aufwendig Wolfgang, da gehn alleine für die Schrauben ein paar Stunden drauf.


Grüße Peter
 

Wolfgang Dell

Mitglied
Jooo, der Bernhard, der hat immer tolle Ideen!
Er besucht mich morgen, zum Hausfrauen Nachmittagstee.
Einfach in der Sonne sitzen (oder der Werkstatt) und quatschen, ist immer lustig. Ich lass mich ja so gerne aufhalten.

Wir denken an alle die arbeiten ---Messer machen--- müssen!!

Gruß
Wolfgang