Folder des Jahres - warum baut den keiner?

bwe

Mitglied
Sorry das ich hier schon wieder einen Thread zum "Folder des Jahres" eröffne, aber irgendwie schafft's kein Hersteller das Ding endlich mal zu bauen.

Durch den Thread "was ist Eure geheime Nummer Eins" angetriggert fiel mir auf - bei meiner Foldersammlung ist noch ein Platz frei,der mit der Nummer Eins.

Gesucht wird (Steckbrief):
Eigentlich brauch ich's ja nicht so dringend...

Klingenlänge: ca 7-8,5 cm (evtl bis 9,5cm)
Stahl: ATS34, RWL34, VG10, 440C, CPM440 S30V, AUS-x? Was ist am besten? (Zweck siehe unten), schnitthaltig und rostfrei sind mir wichtiger als leichtes Nachschleifen.

Klingenform: DropPoint oder ähnlich,(Modified DropPoint = MoDro) glatt, ohne irgendwelche ekligen die
Klinge verschandelnden Sägezähne, die soll ja scharf sein, und nur einseitig geschliffen, ich will keinen Dolch.

Griff: wasserfest, griffig, unproblematisch, rutschfest maximal eine Rille, die anderen passen sowieso nie... weiß nicht, Metall (Titan oder Alu) kommt mir immer so kalt vor...
Zerlegbar am besten nur eine Torx-Größe, und die nicht zu winzig.

Clip: wenn überhaupt, dann abnehmbar, beim H&K-Modell Sonderausgabe 2000 plain poliert, drückt er beim Stöcke schnitzen sehr unangenehm in die Hand, egal wie man ihn montiert.

Öffnen: "Daumenschraube" oder Spyderco-Loch: was ist eigentlich besser? Bisher dachte ich, daß en Loch in der Klinge nix taugt? (Kennt Ihr Westernhagen, "Loch in meiner Tasche", das ist auch für Messer sch...) Egal, aber ich bin Linkshänder, soll halt damit auch funktionieren.

Verriegelung: irgendetwas, "was dem Forum standhält",also extra-dicker Liner (pitter fragen?), Lockback oder Framelock, wie funktionieren eigentlich die BM-axis locks?

Für den täglichen Bedarf werde ich keine Spinewhak-Belastung erwarten, aber es wäre schön zu wissen, daß es ginge..

Verwendungszweck: ähnlich dem im Bratwurst-thread (MesserForum.net Forum > Allgemeine Foren > Allgemeine Diskussion > Brenzlige Situationen ..., das war der geilste Thread den ich je gelesen habe!) beschrieben, also alles vom Stöcke schnitzen beim Sonntagsspaziergang bis Bratwurst und Steak erlegen, einschließlich damit "rumspielen", und Pakete öffnen...

Aussehen: nicht allzu tactical, mehr nach jedentag und Hosentasche, was bedeutet eigentlich EDC???
Die Linie "Klingenrücken - Griffrücken" sollte eine Line sein, keine Berglandschaft (jetzt hauen mich die ganzen tacticals und Spydies).

Es gibt schon ein paar Kandidatinnen:

CRKT Pointguard / Falcon, das kleine:
wie ist der Stahl zu gebrauchen? taugt der Liner, taugt der LAWKS-Mechanismus (robust?) CRKT Crawford Falcon, sogar noch eher als Pointguard, kennt den jemand? Erfahrungen?

Benchmade Griptilian, plain
Da gibt's verschiedene Nummern und Abbildungen 551 / 550, Bilder mit Loch und Daumenschrauben,alles zusammen sehr verwirrend auf der BM-Site, ich kann in den Bildern zwischen 550 und 551 keinen echten Unterschied erkennent,was taugt der Stahl?

Benchmade 710/705, wie dick ist der Griff, sieht so scharfkantig aus. 154CM oder M2 Stahl, was würdet Ihr empfehlen? (Ist ne Ecke teuer...) -- jetzt wird's teuer...

Spyderco Starmate, da sieht der Griff genauso eckig aus, drückt der nicht in der Hand? Dafür guter Stahl, oder? Ist aber auch nicht ganz billig..

Bezahlbar: < 150 EU wäre schön...

Dann gibts da noch die unbezahlbaren:
CR Sebenza, MT LCC Lightfoot

Bitte um viele Ideen...
 
Zuletzt bearbeitet:

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
Original geschrieben von bwe
Dann gibts da noch die unbezahlbaren:
CR Sebenza

So unbezahlbar sind die nicht. Zumindest dann nicht, wenn Du der Meinung bist, es ist DeinMesser, nur zu teuer. Dann kaufst Du Dir eines, was zu 50% passt, dann noch eines und noch eines, dann kommste gleich mit nem Seb beser weg. Und mit S30V ist das schon sehr sehr nahe an nem idealen User.
Ich hab ein Seb und mag den Hohlschillf nicht. Ein Benchmade 710 ist fuer mich der ideale User. Stahl ist ok, Lock passt, groesse passt und es sieht nicht so martialisch aus wie manch andere 4" Pruegel. Das ist fuer mich wichtig. Wem das wurscht ist, der nimmt halt ein Socom Elite, oder ein Strider oder was weiss ich.
Wenn Du genaue Vorstellungen hast, wirst Du nicht umhinkommen, Dir Dein Memsser bauen zu lassen. Das ist dann - zumindest fuer den Moment - fuer Dich der ideale Folder. Ich komme mit 80% am Ideal auch aus. 99% ideal wäre fuer mich ein Benchmade 710, S30V, Titan, Micarta oder Carbon. 100% gibts nicht, dann bräuchte ich ja keine anderen Messer mehr.

Gruesse
Pitter
 

Thomas Wahl

Mitglied
)Hi!

@bwe: Deine "Spezifikation" ist irgendwie ziemlich weit gefaßt. Da kann man fast alles reinsetzen!

Wie auch immer, Antworten sollste trotzdem kriegen:

Das BM710 ist ein feines Messerchen. Ich habe es jetzt eine ganze Weile bei mir in der Hosentasche getragen. Sauber verarbeitet, superscharf. Verriegelung dank AXIS-Lock supersicher. Liegt gut in der Hand und wie bereits pitter sagte, es sieht nicht so martialisch aus (obwohl das grad für mich kein Problem ist.. :haemisch: ). Griffschalen aus G10 geben der Hand guten Halt und sind noch nicht so rauh, wie z.B. bei Emerson, wo man die Hose gleich mit Sandpapier bearbeiten kann. Stahl: Bin mit dem 154CM ganz zufrieden.
Das einzige, was mich gestört hat:
Der Daumenknopf liegt mir zu nah am Rahmen. Da wird es schwierig, mit dem Zeigefinger das Messer schnell aufzumachen. Da ich ein Messer auch zwecks SV bei mir trage, ist für mich dieser Aspekt recht wichtig. Also geht die Suche, nach einem Messer, daß mein geliebtes CRKT Kasperl ablöst, weiter. Das BM 710 ist leider schon jemandem hier aus dem Forum versprochen...:lechz:
Ein neues BM710 könnte ich Dir günstig besorgen,... schick' mir mal eine Mail, dann mache ich Dir ein nettes Angebot.
 
Zuletzt bearbeitet:

coolcat

Mitglied
Hallo bwe,
um erst mal beim BM 710 zu bleiben: hier hast Du ein prima Beispiel, das es das Messer nicht gibt. Viele finden das 710 toll. Mir gefällt es überhaupt nicht. Ich finde es ziemlich hässlich ... von der Seite gesehen, ist der Griff ziemlich dick und dann schaut da eine spindeldünne Klinge heraus.
Ausserdem ist sie recurve angschliffen. Das mag ich überhaupt nicht. Recurve Klingen bekommt man einfach nicht vernünftig scharf.
Öffnen: "Daumenschraube" oder Spyderco-Loch: was ist eigentlich besser? Bisher dachte ich, daß en Loch in der Klinge nix taugt?
Ich bin ein absoluter Fan vom Loch. Ein Daumenstift bleibt machmal am Rand der Hosentasche hängen, oder stört im Schnittgut. Das kann Dir bei einem Loch nicht passieren. Allerdings wirkt ein Stift immer etwas eleganter.

BTW, das BM 550 ist das mit Loch, das 551 ist das mit Daumenstift. Ist ein bisschen blöde gemacht auf der BM Homepage.

EDC heisst every day carry - jeden Tag tragen
 

cps

Mitglied
hi!

ich kann dir was zum lcc als edc sagen, da ich meines ein paar monate lang jeden tag mit mir rumgetragen habe. da ich über das teil einen roman schreiben könnte, hier lieber doch der telegrammstil:

pro als edc:

- massiv. macht alles mit.
- lock super zuverlässig.
- clip sicher&straff.
- super handlage.
- ausgewogen klinge<->griff.
- stahl: schnittfest, trotzdem selbst nachzuschleifen.
- für grösse und stabilität noch recht gut zu tragen.

contra als edc:

- zu teuer.
- zu schön.
- zu tactical (klinge wirkt besonders auf privatpersonen sehr einschüchternd).
- schon eher dick & schwer.
- tip up.

also, das lcc ist als edc absolut zu gebrauchen, du bist damit aber eher overdressed, die riessigen reserven in sachen stabilität (lock, klingenstärke, guter griff, super verarbeitung insgesamt) braucht man im alltag wohl eher selten. zudem bezahlt man diese reserven in geld und mit gewicht und massigkeit.

wenn du dich für ein lcc als edc entscheidest, dann würde ich nach meinem geschmack max eur 200 für ein neues bezahlen und nach möglichkeit kein bead blast nehmen.

hoffe, ich konnte dir mit meiner kurzen und rein subjektiven einschätzung helfen.

gruss

tibor

ps: schau dir doch mal ein gebrauchtes pinnacle genauer an. ich teste gerade die edc-qualitäten des pinnacle im vergleich zu meinem lcc.
 
F

filosofem

Gast
Für mich gibt es kein perfektes Messer. Danach suche ich zwar schon seit Jahren, aber das ist wohl nur eine Ausrede um noch einen anderen Folder zu kaufen, oder eine anderes Kampfmesser, Campmesser, blabla...
 

Rage

Mitglied
Re: Re: Folder des Jahres - warum baut den keiner?

Original geschrieben von pitter


dann bräuchte ich ja keine anderen Messer mehr.



Oh doch, und zwar um eins zu finden, das es mit deinem perfekten Messer aufnehmen kann.
Ihr seht, die Suche wird ewig weitergehen:D
 

TL

Mitglied
edc = every day carry

Zum Falcon kann ich nur sagen:
sauber verarbeitet, Liner hält mit und ohne Lawks (spine whack getestet), mit Lawks ist es wahrscheinlich bombenfest. Der Griff liegt gut in der Hand.
Der einzige Nachteil ist das mittelmäßige Material:
Klinge aus AUS-6 anstatt ATS-34 und Stahl-Liner anstatt Titan, mit Zytel als Griffschale kann ich leben, aber G-10 wäre besser gewesen.

Für den Geschmack einiger Leute wird die große Version ein ziemliches "Trumm" sein.

Übrigens: das Falcon ist im Moment mein EDC.
 

bwe

Mitglied
Danke.

Vielen Dank für die Antworten, die so im Laufe der Woche eingegangen sind.
Besonders die Diskussion mit dem bezahlbaren Serien-kompromiss oder dem eigens gebauten bringt mich ein Stück weiter. Ich suche jetzt zunächst mal
nach 'nem "tragbaren" Kompromiss.

Derzeitige Favoriten in dieser Kategorie:

CRKT Falon, Contrail
Benchmade 705, 710, Griptilian, und 721 (Mel Pardue)

Wo kann man die Dinger mal im Vergleich in die Hand nehmen?

Wird sowas in Frankfurt auf der Messerbörse 21/22.9 zu sehen sein?

Danke, bwe
 

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
Schau Dir auch noch das Benchmade 690 an. Ultrastabil aber sehr dezent. Und fuer nen User würde ich auch mal schauen, was hier gebraucht angeboten wird.

Gruesse
Pitter
 

bwe

Mitglied
690

Hey, Danke für den Tip,
das Ding kommt dem Kompromiß auch tatsächlich recht nahe.
Ist die Klinge auf dem Rücken "scharf"? (Ich will eigentlich nur schneiden, keinen erstechen).

Kann man das 690 zum Reinigen zerlegen?
Und: (bin Linkshänder) kann man den Stift auf die andere Seite umschrauben?

Gefällt mir. Ich nehms mit in die engere Wahl auf, die damit leider wieder um eins weiter wird, hat hier im Forum nicht jemand den Spruch: man braucht nur ein Messer?

@pitter: Danke für den Tip, das Ding sieht echt edel aus - und hat schlagartig die ganzen "schwarzen" überholt - sauguter Wurf von BM.
 
Zuletzt bearbeitet:

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
Klinge hat nur "Fehlschärfe", zur Spitze hin wirds wieder dicker, also nix zweiseitg. Kommt bei nem Folder meistens auch ziemlich bloed, so ne zweiseitig geschliffene Klinge :)
Clip ist nicht anders montierbar, evtl. geht tip up auf der anderen Seite wenn Du Gewinde schneiden kannst.
Messer kann man zerlegen. Wirst Du aber kaum brauchen, weil das Ding nen offenen Rahmen hat, das kann man auch so sauber machen.

Gruesse
Pitter

Nachtrag. Vergiss den Spruch. :irre:
 

bwe

Mitglied
Clip / Stift

Hm - der Clip wäre mit nicht so wichtig, ich mag die Dinger nicht so sehr (Daran ist H&K schuld, die Federdrähte, finde ich, drücken unangenehm in die Hand, egal auf welcher Seite) -denn würde ich vermutlich abschrauben.

Aber der Stift zum einhändigen Öffnen, kann man den "umschrauben" ?

Gruesse,
bwe
 

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
Re: Clip / Stift

Original geschrieben von bwe
Aber der Stift zum einhändigen Öffnen, kann man den "umschrauben" ?

Jo, mit nem T6, grad probiert. Passt super, ist sicher auch extra so gemacht worden. Nerv nedd rum, kauf das Ding :steirer:. Wenns Dir gefällt machst Du ganz sicher nichts falsch.

Gruesse
Pitter
 

Fenrir

Mitglied
Jau! Kann mich Pitter nur anschliessen.
Habe das 690 hier vor mir liegen und bin immer wieder begeistert. Elegant und fein!
Mir als EDC etwas klein, aber ich trag' es, wenn ich mal in einen Anzug muss. ;)
Macht aber trotzdem alles mit.
 

bwe

Mitglied
BM690? - leider nein, leider!

Hallo zusammen, zunächst mal vielen Dank für die vielen und ausführlichen Anworten.

Ich war auf der Messerbörse in Ffm und hatte das BM690 in meinen Händen. Ein ehrlich edles Teil. Ich hätt's auch gekauft, aber
a) Für Linkshänder untauglich (schade, Clip, fehlender Platz für den evtl. umgeschraubten Daumenpin)

b) zu klein für meine Pfote (dafür kann Benchmade nix!)

So bin ich mit zweien nach Hause gekommen, Spyderco Native (echt cooles Teil)

und jetzt bestellt (Wolfster) Benchmade ARES 730 in "rot" - das paßt super in die
Pfote.

Viele Grüße
bwe
 
Was macht ein Modelleisenbahner, der in jahrelanger Arbeit die perfekte Modellbahnanlage gebaut hat ? Er sitzt verdrossen in der Ecke und weiß nicht, was er jetzt machen soll ! Keine schöne Aussicht. Wenn ich DEN perfekten Folder hätte, könnte ich mir ja keine weiteren mehr kaufen. Und wovon soll die Messerindustrie leben, wenn nicht von uns Sammlern ?

Abgesehen davon gibt es nur perfekte Messer für bestimmte Einsatzgebiete. Im Outdooreinsatz werden andere Anforderungen gestellt als im Ballsaal. Gottseidank !
:p
 

bwe

Mitglied
Ja stimmt.
Und ich weiß, daß das BM730 nicht mein letztes sein wird.
Das Spydie auch nicht.
-- wenigstens das habe ich diesem Thread gelernt.

bwe