Flugrost

Andreas

Mitglied
Flugrost ist einfach eine Korrosion (chemische Reaktion) des Stahls.
Ist es eine dünne Schicht kriegt man die wegpoliert, ist sie dicker, dann schleifen.
Als Gegenmittel gibt es Balistol oder z.B. Tuf Cloth von Sentry Solutions. Damit wird die Klinge einfach eingerieben.
 

Floppi

Mitglied
Antwort 1: Gibt's jemanden der auch mir das verraten kann?

Antwort 2: Nimm Balistol. Klinge leicht einsprühen und mit 'nem weichen, sauberen Baumwolltuch verreiben, so daß ein dünner Film die Klinge bedeckt - das reicht.

Floppi

Anmerkung: Andreas, das war wohl ein "sametime-posting" <IMG SRC="smilies/biggrin.gif" border="0">

[ 13-04-2001: Nachricht editiert von: Floppi ]
 

Wolfgang Dell

Mitglied
Hi, kurze Anmerkung von mir:
Ballistol ist nicht sonderlich geeignet, ist zu dünnflüssig und läuft weg. Waffensammler wissen das schon seit Jahren. Inzwischen sind wesentlich bessere Mittel auf dem Mark, z.B. mit Teflon o.Ä. durchsetzt.
Ich kann eines besonders empfehlen, ganz speziell für Damast!
Teflon Waffenfett von Fa.Wolf, 47877 Willich
Ich verwende es seit Jahren auf meinen Waffen und inzwischen natürlich auf den Damasten und bei D-2.

Wolfgang
 

Tarlyn

Mitglied
Moin Moin, wollte nur auch n kleinen Tip loswerden.

Bezüglich des Balistols zum Messerreinigen solltet ihr noch beachten, dass dieses Zeug nicht wirklich gesund ist, sondern eher das völlige Gegenteil.

Wenn ihr also Messer von Flugrost säubern wollt, die ihr auch dazu nutz um eure Lebensmittel in praktische Häpchen zu bringen, solltet ihr auf jeden Fall ABstand von Balistol nehmen.

Für diese Messer nutze ich dann immer rein pflanzliches Lebensmittelöl, ist zwar etwas aufwendiger dadurch das man es öfter reinigen muss, aber auf jeden Fall nicht gesundheitsschädlich.

Mfg
 

Wolfgang Dell

Mitglied
Balistol ungesund, früher nicht, da war sogar eine Anleitung zum gurgeln bei halsschmerzen dabei!!? Aber wie gesagt, benutze es schon seit jahren nicht mehr.
Wolfgang
 

Floppi

Mitglied
Original erstellt von Tarlyn:
<STRONG>...dieses Zeug nicht wirklich gesund ist, sondern eher das völlige Gegenteil.

Für diese Messer nutze ich dann immer rein pflanzliches Lebensmittelöl</STRONG>

Ich lass doch nichts auf mein geliebtes Ballistol kommen! <IMG SRC="smilies/f_ck.gif" border="0">

Ich hab hier 'ne relative neue Dose (ca. 6 Monate alt). Keine Warnhinweise außer einem "Hochentzündlich" (Treibmittel...) zu entdecken (- die müssen deutlich angebracht werden, wenn dat Zeug gefährlich wär...)

Aufgezählte Verwendungszwecke und ich zitiere: "Spray zur Pflege von Maschinen und Geräten, auch in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie. [...] BALLISTOL wirkt desinfizierend". - Is doch praktisch wenn Du Dich dann mal an Deinem eigenen Messer schneiden solltest... <IMG SRC="smilies/biggrin.gif" border="0">

Außerdem soll das Messer ja nicht vor Öl triefen!!! Zudem hast Du, lieber Tarlyn, mit dem Speiseöl ein großes Problem: Es ist nicht kriechend und verdränkt daher sogut wie keine Feuchtigkeit - und das ist nunmal der Hauptgrund von Rost.... <IMG SRC="smilies/tongue.gif" border="0">

@Wolfgang: Du hast 'ne private Nachricht!
 

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
Original erstellt von Wolfgang Dell:
<STRONG>Balistol ungesund, früher nicht, da war sogar eine Anleitung zum gurgeln bei halsschmerzen dabei</STRONG>

Hahahaha, sach mal, warst Du bei der Stuttgarter Fremdenlegion, oder wo diente das als Abhärtung? <IMG SRC="smilies/cwm41.gif" border="0"> Die Schwoam halt, mal wieder am ODOL spraen wollen.

Grüße
Pitter
 

coolcat

Mitglied
Speiseöl wird ranzig, wird von Bakterien zersetzt, zieht Schimmelpilze an. <IMG SRC="smilies/eek.gif" border="0">
Herzlichen Glüchwunsch, wenn Du damit behandelte Messer noch für Lebensmittel benutzt.
Ballistol hat eine Zulassung für die Lebensmittelindustrie. Ob es als Waffenöl geeignet ist, sei mal dahin gestellt, aber gesundheitsgefährdend ist es sicher nicht. Hier mal ein Link zu Ballistol:
http://www.klever-ballistol.com/de/ballisto.html
 

Mike

Mitglied
Hallo alle,

um Flugrost zu entfernen (dünn) geht Ballistol ganz gut.
Das Ballistol schädlich ist kann ich nicht glauben. Ich benuzte das Zeug seit mehr als 20 Jahren.
Früher wurde es auch für Sonnenbrand, wundgerittene Stellen und Liegeflecken bei Hunden empfohlen.
Als Gurgelmittel? daran kann ich mich allerdings nicht erinnern.
Aber vielleicht hat ja noch irgendwer ne Pulle die älter als 20 Jahre ist und stellt die Anwendungsbeispiele auf der Flasche ins Netz.

Mfg Mike
 

Tarlyn

Mitglied
Moin Moin

Naja da war ich wohl offensichtlich völlig falsch informiert <IMG SRC="smilies/cwm25.gif" border="0">
Aber man lernt halt nie aus.
Bezüglich des Pflanzenöls ist mir schon klar, dass das ncih wirklich das non plus ultra is, deswegen hatte ich geschrieben, dass es aufwendiger ist. Im Klartext, alle 2 - 3 Tage gehe ich wieder neu drüber, aber da ich nu ja schlauer bin, brauch ich mir die ARbeit anscheinend ja nciht mehr machen <IMG SRC="smilies/cwm41.gif" border="0">

Nix für ungut


Man sieht sich