Fighter-Entwurf 2

T

Thomas Spohr

Gast
Nach etlichen verworfenen Skizzen und Ideen hier nun mein zweiter Fighter (-Entwurf). Ich schwanke noch zwischen RWL34 (satiniert)/Karbonfaser und PM-Damast/Ebenholz. Über Meinungen und konstruktive Kritik würde ich mich freuen!

Thomas
 

Anhänge

  • fe2.gif
    fe2.gif
    73,1 KB · Aufrufe: 893
T

Thomas Spohr

Gast
Hallo Nidan,

gerne! :) GL: 24,7, KL: 12,7, Klingenstärke: 3,5 oder 4 mm

Thomas
 

aqua

Mitglied
Da ich ein ziemlicher Carbon-Fan bin, würde ich in jedem Fall für die Carbongriffe plädieren. Warum nicht Damast mit Carbon kombinieren, sieht bestimmt auch cool aus.
Die Stahlfrage ist schwerer zu beantworten. Ich weiss nicht, welches Muster Du Dir für den Damast rausgesucht hast. Wenn Du eine Damastklinge möchtest, würde ich vorschlagen einen Stahl mit relativ wenigen Lagen und keinem sehr zugesetzten, fraktalartigen Muster zu nehemen, sondern eher was "unspektakuläres" mit langgezogenem Linien. Das finde ich passt einfach besser zu der schlanken Fighterform.

Edit: Ganz vergessen. Das Desgin gefällt mir sher gut. Vor allem die weit runtergezogene Spitze ist sehr interessant. Bin mal gespannt wie es in fertigem Zusatnd aussieht. Baut es eignetlich wieder Jürgen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Nidan

Mitglied
Danke Thomas,

also meine ganz und gar persönliche und unmaßgebliche Kritik :

Die Maße find ich prima, schön handlich das Ganze.

Die Klinge gefällt mir eigentlich auch sehr gut, aber ich hab ein ganz klein wenig Bedenken, weil die vordere Recurve sehr tief liegt. Müsste man mal live testen was das für einen Handgelenkswinkel bei verschiedenen Anwendungen ergibt.

Nicht ganz klar ist mir der Schliff, da hast du ein zeimliches Ende von der Spitze entfernt was eingezeichnet, was ne false edge sein könnte, also ich würde die lieber vorne an der Spitze beginnen lassen.

Der Griff gefällt mir ehrlich gesagt nicht. Da hast du jetzt so eine dynamische Klinge und da kommt dann so ein (sorry)Klotz dran, das würde ich noch mal überarbeiten.

Als Material wär Damaststeel sicher interessant, ich denke auch Ebenholz (gerade weil es ein wenig langweilig ist und deshalb nicht anlenkt),würde prima passen.

Carbon und Damaststeel fänd ich nicht so toll ;)

Korrektur : ich hab grad noch mal nachgeschaut, natürlich liegt nicht die Spitze (wie zuerst geschrieben)sehr tief, sondern der Bauch ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
F

filosofem

Gast
RWL-34 kann ich dir empfehlen. Lässt sich nämlich für so einen Stahl leicht nachschärfen und wird sehr scharf! Als Griffmaterial gefallen mir schwarze Hölzer eigentlich am besten. Meine Favoriten sind immer noch Ebenholz und schwarzes Leinenmicarta. Dürfte auch hier sehr gut passen.
 

mark23

Mitglied
Damast ...

Hallo Thomas,

als Damast würde ich Dir den sog. Minigun Damast von Rob Patton vorschlagen, oder einen ähnlichen.

Ich habe das Bild von einem Freund aus den USA zugeschickt bekommen. Dabei handelt es sich um einen Damast aus dem Stahl eines MG-Laufes (Stahl 4140?) sowie 1084 und 15n20. Letztere werden benötigt, um den Kontrast zu erzeugen und um insgesamt einen höheren Kohlenstoffanteil zu erreichen, da der 4140 nur 0,4% C enthält. Insgesamt hat der Damast dann 0,5-0,6% Kohlenstoff und bei diesem Messer eine Härte von 59-60 HRC.

Die Klinge hat ein 1000er Finish, wurde mehrmals geätzt, dann bei 200°C für 1,5 Stunden im "Toaster"-Ofen "gebacken"(?) und abschließend mit "Pam Cooking Spray" behandelt ...

Gruß

Mark23
 

Anhänge

  • cnv0005.jpg
    cnv0005.jpg
    56,9 KB · Aufrufe: 748

Geist

Mitglied
Die Klingenform gefällt mir sehr gut, aber der Griff passt da irgendwie nicht so dazu, gib dem Griff z.B. einen schwung nach unten!

Beim stahl nimm Damasteel, habe mich für meinen Fighter auch dafür entschieden und als Griffschelen ein stabilisiertes Holz mit schöer zeichnung (stabilisiertes Holz arbeitet nicht mehr und ist gegen Umwelteinflüsse ähnlich resistent wie Micrata!).

/edit:
Thomas ich hoffe du bist mir nicht böse, ich habe deinen Entwurf mal schnell an ein Paar Stellen verändert um zu verdeutlich wie ich es meine!?

fe2-2.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Nidan

Mitglied
Also die geist-Version find ich auch schöner, nur würd ich den Griff hinten noch etwas runder machen und vielleicht ein wenig schmäler (so eine Tropfenform).

Aber gerade die Oberlinie des Messers hat jetzt echt Klasse :super:
 

Geist

Mitglied
Original geschrieben von Nidan
Also die geist-Version find ich auch schöner, nur würd ich den Griff hinten noch etwas runder machen und vielleicht ein wenig schmäler (so eine Tropfenform).

Aber gerade die Oberlinie des Messers hat jetzt echt Klasse :super:
Meinst du die Form vom Griff in etwa so?

fe2-3.jpg
 
T

Thomas Spohr

Gast
Ich bin dabei die vielen guten Verbesserungsvorschläge zu überdenken bzw. umzusetzen; melde mich dann mit dem entsprechenden Update.

Vielen Dank für die Antworten! :super:

Thomas
 

Nidan

Mitglied
Jo Ozelot, das stimmt. Aber Messergriffe sind halt oft hinten schmäler. ist ja auch logisch, der kleine Finger den man hinten dran hat, ist ja wirklich der Kleinste und kann deshalb nicht so viel umfassen wie die Großen. Hängt also mit Egonomie zusammen.

Übrigens seh ich da auch ne Ähnlichkeit, aber doch noch genügend Unterschiede ;)

@ Geist : Jo, schon viel besser !

@ Thomas : Mach mal, ich bin schon gespannt :D
 

ozelot

Mitglied
@Sam Hain
Ich weiß schon - Mein Post war auch nicht gerade bitterernst gemeint - sind ja auch genug Smilies drin ;)

Aber manche Leute sind eben bezuglich Ähnlichkeiten zwischen verschiedenen Messern etwas überempfindlich.
 

Schanz Juergen

Mitglied
ich würd die griff form in der grund form so lassen nur hinten das ganze insgesamt schmäler machen - dann schauts eleganter aus - was ich auf jeden fall ändern würde wäre der handschutz - etwas nach unten auslaufen lassen - im moment siehts ein bisschen wie abgesägt aus...

ansonsten klasse!!:cool:
 
T

Thomas Spohr

Gast
@aqua: Es freut mich, daß dir der Entwurf gefällt! Die von dir vorgeschlagene Damast/Karbon-Kombination sagt mir aufgrund des „Muster auf Muster“ nicht zu; für meinen Geschmack fehlt mir der Kontrast. Der Vorschlag, ein dezentes, nicht-fraktales Damastmuster zu wählen ist gut! Daß die schmale Klinge sich mit einem auffälligen Muster nicht verträgt hatte ich noch nicht bedacht.

@Nidan: Die obere Verjüngung ist nicht unüblich, oder anders gesagt, ich habe sie mir beim UDT „abgeguckt“. Bzgl. des weit nach hinten versetzten (von der Spitze) Auslaufs des eigentlichen „Schneidschliffs“, ist die Überlegung, daß bei einem ziehenden Schnitt die Schnittwirkung „exponentiel“ zunimmt, diesem Umstand entgegenkommend der „Bauch“ und der durchgehende Schliff an der Spitze.
Stimmt, der optische Eindruck des Griffs ist klobig! Soweit ohne Einschränkung der Handlage möglich habe ich den Griff „geschmälert“.

@filosofem: Auch für mich kommt nur schwarzes Holz in Frage!

@mark23: Dank für das Bild, aber wie oben schon geschrieben, zu wuchtig im Muster.

@Sam Hain: Es freut mich, daß die Klingenform dir gefällt! Bzgl. dem Griff siehe oben.

@Geist: Spezieller Dank für Vorschläge und Bilder! Den „Schwung nach unten“ habe ich übernommen.

@Jürgen: siehe PN

@TheLem: Dank für die Fotos!

Noch einmal Dank für die sehr guten Anregungen!

Hier nun der überarbeitete Entwurf (Leider nur ein schlechtes Foto, Scan folgt):

Thomas
 

Anhänge

  • fe2d.gif
    fe2d.gif
    77,1 KB · Aufrufe: 561

TimM.

Mitglied
Jetzt sieht's richtig genial aus, ich würde nur noch das Griffende (nahe der Position des kleinen Fingers) etwas abrunden.