Feuermachen jederzeit (Tipps und Erfahrungen)

black blade

Mitglied
Ich kenne mich zwar mit dem Feuer machen nicht so gut aus aber ich benutze das Imco Triplex 6700 und bin sehr zufrieden weil das Benzin im Winter bis zu 2 Wochen und im Sommer ca. 1 Woche hält. Zusätzlich Tempos, die eig. immer im Rucksack sind.
 

Clinito

Mitglied
Hi

Ich mache Feuer häufiger in Kaminen, nicht in freier Natur aber: Wenn ein Holzscheit dicht beim anderen liegt, damit sich hier eine Spalte bildet und unten ein Feuerchen entfacht werden kann (erst ankriegen, dann die Scheite legen) dann nagt das Feuer an beiden Seiten zugleich und sobald es etwas brennt, wärmen sich die Seiten gegenseitig und halten sich am Leben. Beim Hochfahren sollte das Holz gestapelt werden, so dass sich schmale Spalten bilden und dass die Flammen von unten nach oben Nahrung finden. Luftige Zweighaufen gehen teils deswegen nicht, weil sie zu luftig sind. Ich zünde im Kamin ohne Anmachholz und ohne Papier mit einem kleinen Stück Anzünder.
 

Bel123

Mitglied
Hi
früher hat man Tannenzapfen und Co zum anzünden für den Ofen benutzt.
Um das Absammeln zu begrenzen hat man einen sogenannten Klaubschein benötigt,
der von der zuständigen Gemeinde ausgestellt wurde (laut Infos meiner Großeltern).

Beim Grill anzünden selbst getestet und für gut befunden.
Hab zwar ein Feuerzeug verwendet, aber die Tannenzapfen (natürlich trockene) als Zunder verwendet.

Gibt's im Wald genug und wollte es mal erwähnen.

Gruß

Bel123