Feststehendes Survival Messer

HerleBart

Mitglied
Hast Du Dich über die aktuelle Gesetzgebung zu Messern informiert?
Ja.

Geht es um ein feststehendes Messer oder ein Klappmesser?
Um ein festehendes Messer

Wofür soll das Messer verwendet werden?
beispielsweise. Feuerholz hacken.

Von welcher Preisspanne reden wir?
30-60 € (bin momentan noch ein bissien knapp)
Wie groß soll das Messer sein? (Klingen-/Gesamtlänge)
11-12cm Klingenlänge

Welche Materialien und welchen Stil soll das Messer aufweisen?
Da ich mich mit Messern nicht auskenne weiß ich nicht,welche Materialien ganz passabel werden.

Bei feststehenden Messern stellt sich hier auch die Frage nach der Scheide: Leder, Kydex oder ein anderes Material?
Da weiß ich leider auch nicht ganz passabel wäre.

Welcher Stahl darf es sein?
Weiß nicht was ich wählen sollte.

Linkshänder?

Ja.

mfg Herle.
 

BigBen

Mitglied
AW: Feststehendes Surivival Messer

Hmmm bis 60 Euro zum Holz hacken.... So viel gibts da wohl nicht. 12cm sind außerdem ziemlich kurz für solch harte Aufgaben.

Vielleicht ein Puma IP Outdoor Palmwood
http://www.amazon.de/Puma-Outdoor-Palmwood-Lederscheide-305113/dp/B000UTIZTE

Etwas größer was von Ka Bar.
http://www.nordzeiger.de/product_in...Ka-bar-Short-Plain-Edge-Leather---KA1256.html

Oder ein Muela Hornet
http://www.aceros-de-hispania.com/knives-swords/hornet-knives059.asp

Ein Becker Necker BK11 ist kleiner und etwas über dem Budget. Kannst dir noch ne Paracordwicklung als Griff machen....
http://www.dieklinge.de/Feststehend...Necker-Becker-Knife-and-Tool-BK-11::2365.html

Zum Holz hacken sind die aber alle nicht so perfekt. Da gibts ne ganze Menge super Teile. Dann wirds aber teurer. Spar lieber noch ein wenig und hol dir ein Ontario RD4 oder ein ESEE 5 dann hast was anständiges und robustes....
 

Anvil1971

Mitglied
AW: Feststehendes Surivival Messer

Ich schliesse mich den Ausführungen von BigBen an.
Spar lieber und kaufe Dir das ESEE-5 - damit macht das Holzhacken dann auch Spass. Mit der von Dir beschriebenen Klingenlänge von 11-12cm macht das einfach keinen Sinn.

Ich benutze hierfür mein Fällkniven A1 mit 16cm Klinge. In Verbindung mit dem balligen Schliff ein reines Vergnügen.

Bye the way... was muss das Messer den noch können. Wenn es nur ums Holzhacken geht würde ich Dir nämlich ein Beil/ eine Axt empfehlen :glgl:
 

DaKern

Mitglied
AW: Feststehendes Surivival Messer

Feuerholz hacken? Bis 60€?
Na dann hol dir doch mein momentanes "Spaß" Messer.
Zwar nicht ganz 12 cm,... aber he,...bissl geil muss es halt schon sein:super:
Verarbeitung super, Stahl wird sehr scharf, recht schnitthaltig und leicht nachzuschärfen.

Nicht Kleckern;...Klotzen!
Ka-Bar Large Heavy Bowie
http://www.outdoormesser.de/epages/62013711.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/62013711/Products/495

Es gibt auch ne kleinere Version davon.

Du kannst auch mal die Forenhändler durchsuchen. (Startseite rechts)
Oder dich durch die Reviews durchkämpfen.
Am besten schaust du dir auch noch andere Kaufanfragen an, denn deine Anfrage gibts ca 12381681346 mal.

Viel Spaß beim Suchen!:steirer:
 

Humppa

Mitglied
Wie wärs denn mit dem Glock Feldmesser? Gibts für etwa 40 Euronen bei den üblichen Verdächtigen, aber auch in vielen Läden für Armeebedarf wird das Messer angeboten.

Ist unverwüstlich! Leider ist es weit über deinen geforderten 12 cm. Nur zum Holzhacken ist wohl was kürzeres eher nicht geeignet.
Zum Glock Feldmesser möcht ich noch anmerken, dass du etwas auf Rost achten solltest. Nach jeder Benutzung wird meines mit ner feinen Schicht Öl (WD40 o. ä.) eingelassen.

Beste Grüße
 

Knife-Tom

Mitglied
Ich hab das Street Worker.

Kannt mich ruhig was dazu fragen.

ich wollte das auch erst vorschlagen.
Aber zum holzhacken. Ich weiß nicht.
Meins würd ich dafür nicht benutzen.
 

Aeterno

Mitglied
@HerleBart: Ich fände es gut, wenn du dich wenigstens ein wenig hier einlesen würdest.

Die Klingenlänge von Puma-Messern findest du auf der Herstellerseite. Wir haben auch gelegentlich Besseres zu tun, als Anderen die Sucharbeit abzunehmen.

Sorry falls das jetzt zu schroff klingt.
 

weedpeet

Mitglied
und das kleinere messer des ka bar large heavy bowie wird einfach nur heavy bowie genannt.

findet man in 2 minuten da, wo man auch das große findet. shops durchforsten ist zwar lästig aber nicht schwierig;)

grüße!
 
G

gast

Gast
Grüße.
Das Air Force oder Pilotenmesser von Camillus oder Ontario wäre noch ganz brauchbar. Die Klinge läßt sich relativ leicht auf legale Länge kürzen und Holz spalten kann man damit auch. Durch die Rückensäge leidet das Schlagholz zwar etwas und es bleiben Reste in der Säge, aber es verträgt gröberen Gebrauch. Schneiden geht auch noch...für feines Schneiden nimmt man dann zusätzlich ein einfaches Vic, Mercator oder Opinel mit.

Ich habe mir mal die einzelne Klinge von Camillus gekauft und einen Holzgriff daran gebaut. Mit dem Messer habe ich die groben Gartenarbeiten gemacht und es testweise ein wenig missbraucht (in Holz getrieben, gehebelt...). Es macht einiges mit und der Stahl ist relativ schnitthaltig. Die Klinge hat noch genug Gewicht um damit (in Maßen) zu hacken und Holz per Schlagholz zu spalten.