Fertige Folder-Klingen

sbulazel

Mitglied
Hallo Leute,
fertige Klingen gibt's ja wie Sand am Meer (oder fast so viele), gibt es denn auch fertige Klingen für Folder? Wenn ja, wo?

Danke & Grüße, Sascha
 

freagle

Mitglied
Hallo Sublazel,

einzelne fertige Folderklingen hab ich noch nirgendwo zu kaufen gesehn, ich kenn nur die Bausätze die so gehandelt werden. Du kannst höchstens mal bei Wolf Borger nachfragen, er bietet ja schon lange verschiedene Bausätze an, gut möglich dass er ein paar einzelne Klingen anzubieten hat.

Was willst du mit der Klinge machen? Klinge kaufen und den Rest drumrumm baun?

freagle
 

zorro_43

Mitglied
Hi,

es gibt doch von Böker so Austauschklingen!

Bei einem Folder muss aber die Konstruktion der Funktionsflächen an der Klinge und am Griff "aus einem Guss" sein.
Ich würde nicht versuchen an eine fertige Klinge einen veriegelbaren Griff dranzubauen. Da ist der Aufwand grösser als wenn man ein komplettes Messer entwirft.
Da wäre es vielleicht sinnvoll du entwirfst deinen Traumfolder und lässt dir die Klinge machen.

Zorro
 

sbulazel

Mitglied
Danke

Hallo Leute,
danke für die Infos! Ja, meine Intension war um eine fertige Klinge den Rest "drumherum" zu bauen. Da ich beim Folder-Bau sowieso immer zuerst die Klinge und dann entsprechend den Griff mache (ist halt meine Strategie), wäre das kein Problem.

Die Sache ist die, daß ich einige Anfragen bezüglich Foldern bekommen habe. Für eine Folder-Klinge brauche ich viel länger als für eine Feststehende. Aus diesem Grund wäre es evtl. nicht schlecht fertige Klingen zu benutzen (vorausgesetzt diese sind qualitativ OK!).

Danke & Grüße, Sascha
 

freagle

Mitglied
Stimmt ja solche Wechselklingen für Serienmesser gibts ja, nur ist man da halt ziemlich eingeschränkt was Form und Abmessungen angeht.

Ich mach das übrigens auch so, mach meine Klingen komplett fertig, die gehen dann zum Härten und müssen dannach nur noch gefinnisht werden, erst dann mach ich den Verschluss.

Freagle
 

zorro_43

Mitglied
Hi,
aber ihr werdet doch einen Plan haben, wo die einzelnen Teile zueinander liegen müssen. Ob Zeichnung, Skizze, Schablone oder Modell ist ja egal.
Und so einen Plan hat man für ne fertige Klinge eben nicht.
Oder macht ihr das wirklich alles nach Augenmass?

Da grausts mich ja!;)

Zorro
 

sbulazel

Mitglied
Klingen

@zorro_43

na klar, einen Plan gibt es, aber den kann ich ja immer ändern, bzw. anpassen! Wenn ich einen Folder komplett baue, habe ich zwar so ungefähr einen Plan im Kopf (auch eine Skizze), doch der Zusammenbau, bzw. die Herstellung der Einzelteile (Klinge, Platinen, Lines etc.) kommt so aus dem Handgelenk. Außerdem habe ich schon mal eine fertige Klinge (war von so einem 08/15 Messer) mit neuem Griff etc. versehen - wenn die Klinge relativ einfach aufgebaut ist (also das Verschlußende) hat man immer noch genügend Spielraum!

> Und so einen Plan hat man für ne fertige Klinge eben nicht.
Scherzbold :) , man schaut sich die Klinge vorher ja auch mal an...

Da ich leider nicht so extravagant ausgerüstet bin (Bohrmaschine und alter Bandschleifer aus dem Baumarkt müssen es tun etc.) bin ich sowieso auf Augenmaß & Muskelschmalz angewiesen, und geklappt hat's bisher eigentlich immer! Schau' Dir doch mal z.B. ein echtes Terzuola an, dort findest Du - im Unterschied zu einem Messer vom Band - recht viele "Ungenauigkeiten", das ist eben >Handmade<.

Grüße, Sascha ;)
 

freagle

Mitglied
Da hast du natürlich recht Zorro, da steht schon alles fest,ich mach mir auch von jedem neuen Typ Folder Schablonen.

ich find die Idee fertige Klingen zu verwenden auch nicht so gut, wenn schon Folder dann alles selbstgemacht, so hat man quasi auf alles Einfluss einschließlich der Präzision, bei ner fertigen gekauften Klinge muss man halt leben mit dem was man bekommt. Ich find dass die Klinge beim Folder recht schnell gemacht ist, für Griffstück, Pass- und Finnisharbeiten geht doch viel mehr zeit drauf.


freagle
 

sbulazel

Mitglied
Klingen

Hi freagle,
bei mir ist es eigentlich gerade umgekehrt: für die Klingen brauche ich weitaus länger, als für den Rest! Vor allem für die "Schneide". Sicher hast Du auch mehr Übung als ich, bzw. evtl. auch den besseren Bandschleifer :)

Ich werde meinen mal etwas umbauen müssen (Band unterlegen etc.), ein neuer ("richtiger") ist finanztechnisch leider nicht drin... Zuerst werde ich jedoch mal ein "Spannfutter" für die Klingen bauen, die Gleichmäßigkeit ist das bisher größte Problem.

Machst Du die Klingen komplett von Hand, oder hast Du auch diverse Halter, "Spannfutter" etc.? Kannst Du eine einfache Lösung empfehlen? In Terzuolas Buch wird so was gezeigt, leider jedoch recht ungenau...

Grüße, Sascha ;)
 

freagle

Mitglied
@sbulazel

ich mach die Folderklingen alles freihand (mit nem EB) mach aber nur Flachschliff, ich sag mal son Flachschliff bis K400 dauert etwa ne Stunde bei mir, schruppen mit K40 Keramikkorn da fliegt schon ordentlich was weg. Aber halt nur der Flachschliff, für den Rest der Klinge brauch ich auch entsprechend Zeit.

Als erstes mach ich also den Flachschliff, lass hintem quasi am Erl so 5cm mehr stehn (Halterung bauen geht auch) dann kann ich die Klinge besser halten. Erst wenn der Flachschliff steht mach ich die Achsbohrung und den Bereich hinten für den Lock, Anschlag usw.

Grüße freagle