Fenix TK70, 4x D, 3x XM-L, 2200 ANSI Lumen

master747

Mitglied
Coole Lampe.
In der Beschreibung steht doch "- 2 Schalter am Batterierohr: Ein / Aus und Verstellung der Helligkeit."

Also nehme ich an das es keinen weiteren Schalter Hinten gibt.
3 Schalter wären auch etwas übertrieben :D

gruß
 

colifat

Mitglied
Hallo,
na ja wer so eine Lampe mit der Länge und dem Gewicht dann hinten mit einer Hand hällt und mit dem Daumen schaltet der muss recht kräfige Hände haben :hehe:

Nun ja ob man sowas braucht, also für haus und Hof ?
Interessant ist sie schon und ich würde sie gerne mal in Händen haben.
Brauch ich es mal so hell lasse ich 3 meiner Lampen zusammen leuchten das kommt dann auch in etwa hin.

Aber für Leute die öfter mal mehr Lichtbrauchen ist sie schon interessant.
Alleine aus dem Grund 300 Lumen - 15 Std. da habe ich bei anderen Lampen schon etliche Akkus gewechselt.
 
Zuletzt bearbeitet:

sagittarius

Mitglied
Ich persönlich würde diese Lampe auch lieber mit einer Batterieanordnung mit 2x2 D - Zellen, einem Tragegriff darüber und dem Kopf der TK70 schwenkbar davor. Dazu ein Diffusor und fertig ist ein toller Handscheinwerfer, den man auch als Arbeitsscheinwerfer einsetzen kann.
Aber auch diese Lampe wie sie ist, ist sicher für Durchschnittsmenschen nicht schlecht, die viel Licht für lange Zeit benötigen. Will sich ja nicht jeder in die LiIon - Technologie einlesen und auf jeden Fall ist diese Art der Energieversorgung wesentlich besser als 8 oder gar 16 oder 20 AA´s!
Auf jeden Fall finde ich sie wesentlich besser als die preislich vergleichbare LL X21.
Eine Bereicherung für den Lampenmarkt, auch wenn sie für mich nicht in Frage kommt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Creep

Mitglied
Hallo,
also normale D Zellen sind wohl kein Kauf Argument, weil die warscheinlich genauso schnell leer sind wie eine Alkaline AA in einer 300lm AA Lampe!

Auch glaube ich, dass die Lampe im Dauerbetrieb arschwarm wird. Sind ja geschätzt mehr als 30W die das Teil verbrät!
 

colifat

Mitglied
Naja,
aus meinen Erfahrungen reichen
930 Lumen für 4 Std. 30 min.
300 Lumen für 15 Std.
schon für das Meiste aus.
Daher wären "volle Pulle" eher als Reserve wenn man es mal braucht.

Lampen wie die Fenix TK30, Catapult V3 oder Olight M30 sind ja auch nicht ohne und liefern einiges an Licht. Lässt man die mal zusammen leuchten, am Waldrand habe ich es mal getestet, wird es heftig hell in der Umgebung.
Je nach Reflektor genügt mir aber diese Licht schon aus für normale Zwecke sogar schon etwas zu hell :hehe:

Gerade Lampen wie die Catapult die auf Throw ausgelegt sind (mit XM-L LED ect..) reichen schon heftig weit. Wenn ich mir das nun 3x vorstelle und etwas breiter.... *oha*.
Persönlich bin ich froh Lampen wie die Fenix TK30, Catapult....ect. zu haben aber wirklich benötigen tu ich diese selten. Nur wenn dann hab ich eine :super::steirer:

Eine TK70 hätte ich dennoch mal gerne in der Hand :glgl: um die mal LIVE zu erleben.
Könnte ja dann sein das doch noch Lust auf mehr kommt *g*.
 

Profi58

Mitglied
Vielleicht schon wieder OT: Mit welchen Akkus würdet Ihr diesen Lichtprügel betreiben? Eneloops in Größe D gibts ja (noch) nicht!
 

smallmagnum

Mitglied
...Gut, dass ein Tragegurt mit der TK70 geliefert wird, man wird ihn brauchen.
Nanana, jetzt übertreib mal nicht ;) :p
Ich bin jahrelang mit einer 4D-MagLite rumgerannt, ganz ohne Gurt (ohne Helm auch). Man hat sich halt vorher überlegt, ob man sie wirklich braucht, ob nicht eine MiniMag AA reicht, und hat sie dann gezielt mitgenommen.
Als EDC war dieser Prügel nicht geeignet, und wird die TK70 nicht geeignet sein. Man muß wissen ob, wann und wo man sie braucht, um sie dann gezielt zum Einsatzort mitzunehmen. Dann allerdings wird man - im wahrsten Sinne des Wortes - seine helle Freude daran haben.
Für die Jackentasche oder den Gürtel hat man ja die 2xCR123er, für die Hosentasche die 1xCr123er Lampen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Raoul Duke

Mitglied
Wenn so eine Lampe wie die TK70 vorgestellt wird bzw. in diesem Fall darauf hingewiesen wird, dass es sowas gibt, dann seh ich mich damit eigentlich direkt am Lagerfeuer sitzen.

Ob ich dann so nen Prügel oder was in Richtung Catapult oder M3C4 neben mir stehn hab, macht keinen großen Unterschied (was Gewicht im Verhältnis zur Leistung angeht). Wenns denn mal sein muss oder einfach nur um sich selber froh zu machen, kann man dann ja mal ein wenig rumleuchten. Das ist wohl keine Lampe die man unbedingt braucht, aber wenn man eine hat isses auch nicht verkehrt. Gäbs 2200 Lumen aus ner 2XCR123-Taschenlampe, wär die halt noch universeller einsetzbar, aber wir wollen ja realistisch bleiben.
Als EDC wird dieses Teil wohl kaum konzipiert sein.

200 Euro wär mir persönlich ein wenig zu stramm für ne Lampe, die ich dann doch eher selten dabei haben würde. Immerhin wärs mir das Geld aber tausend mal eher wert als für ne X21.
 

labrador

Mitglied
Danke für Eure rege und sachliche Beteiligung! :super:

Ich gebe zu, dass mein Mauszeiger kurz über dem Bestell Button geschwebt hat. Bin aber froh, erst mal nicht geklickt zu haben um die Dimensionen der Lampe ein paar Tage sacken zu lassen.

Mit 4 NiMH Monos kommt die TK70 sicher auf 1,3 bis 1,4 kg. Dazu der große Lampenkopf. Ich denke schon, dass der Gurt benötigt wird - jedenfalls wenn es darüber hinaus geht, mal eben für 5 Minuten in den Garten zu gehen und die Nachbarn von der Couch zu flashen.

Für meine Normalo-Anwendungen wie Abendrunde mit dem Hund, Zelten usw. bin ich mit der TK35, den Jets M1X, 3M, oder den Zebras SC60(0) bestens gerüstet und habe jede Menge Spaß an den Lampen.

Der Gedanke an fette D-Akkus und meine alte, laute (Lüfter) Ladestation von Conrad weckt bei mir nicht gerade Begeisterung. Im Moment tendiere ich dazu, die TK70 nicht zu kaufen.
 

smallmagnum

Mitglied
...Für meine Normalo-Anwendungen wie Abendrunde mit dem Hund, Zelten usw. bin ich mit der TK35, den Jets M1X, 3M, oder den Zebras SC60(0) bestens gerüstet und habe jede Menge Spaß an den Lampen.
Also da kann ich mir jetzt ein fettes, freches Grinsen nicht verkneifen.
Du hast für Normalo-Anwendungen Lampen im Wert von - grob überschlagen - 400 Euro :D :D :D

Wetten, dass Du die TK70 spätestens in einem halben Jahr besitzt?
 

smallmagnum

Mitglied
Ich nochmal.

Meine Flashaholic-Sucht verlangt übrigens auch ein Ausleben derselbigen. Bei der heutigen Größe der Lampen, ich spreche von 2xCR123er-Lampen und kleiner, ist dies auch gut möglich. Man kann sie überall und immer dabeihaben. Das war vor 10 Jahren anders, wo man für eine annähernd identische Leuchtstärke ein Vielfaches an Gewicht und Größe mitschleppen musste. Demnach geniese ich es, meine Lämpchen auch immer dabeizuhaben, mal im Koffer, mal in der Jacke, mal am Gürtel oder in der Hosentasche.

Bei der TK70 ist dies nicht möglich, weshalb ich gar nicht sooo scharf auf diese Lampe bin.
Und jetzt mal ehrlich, dieser Klopper ist doch potthässlich, oder?
Keine Frage, ich besitze Fenix-Lampen und schätze deren Qualität. Aber mir muß eine Lampe eben auch gefallen, und die TK70 sieht für mich aus wie ein Tactical-Pümpel.

Und ich habe noch nicht mal alle aufgeschrieben... gönn' mir doch mein Spielzeug :steirer:
Ich gönn Dir Dein Spielzeug von ganzem Herzen :)

Ok, die Wette halte ich, was ist dein Einsatz, Peter? Deine Spark? ;)
Damit Du 6 Monate wartest, meine Spark einsackst und 2 Tage nach Ablauf der Frist die TK70 bestellst? ;) :p
Nene, die Spark bleibt bei mir :cool:
 

Sirius7

Mitglied
Hallo zusammen,

2200 ANSI Lumen will ich unbedingt haben, aber bitte nicht mit den D-Zellen.
Auf NiMh-Akkus in Taschenlampen habe ich schon lange keine Lust mehr.
Ist es realistisch auf eine vergleichbare, etwas leichtere und kleinere
TaLa mit z.B. 4x 18650er Li-Ion Akkus zu warten ?
 

Profi58

Mitglied
Warten kannst Du immer, nur der Erfolg ist fraglich.

Lampen dieser Leistungsklasse gibt es zur Zeit fast nur mit Akkupacks (SR50, SR90, SR91) oder mit fest eingebauten Akkus (Microfire). Lediglich die Xtar Howitzer arbeitet mit einzelnen Akkus und hat drei MC-E, kostet aber auch mehr als die TK70. Einzelne China-Exoten lasse ich jetzt mal außen vor.

Also - wenn Du eine Lampe mit einzelnen 18650ern willst, mußt Du zur D31 Howitzer greifen. Die TK70 ist aber sicher die modernere Lampe.

Viele Grüße
Martin