Fenix LD10 Batterie-Rohr zum Aufrüsten?

Hallo,

ich habe mir eine LD10 gekauft.
Jetzt habe ich gesehen, dass die LD20 nur das gleiche kostet und nicht etwas viel teuer ist.

Aus dem Forum weiss ich nun warum: Die Lampenköpfe und die Endschalter sind gleich, nur das Batterie-Rohr ist bei der LD 20 länger.

Nun wollte ich mir eines besorgen: das kurze (um eine LD 20 zur LD 10 zu machen) und das lange (andersherum) kosten beide jeweils 21 EUR.

Ist es normal, dass der Preis hier gleich und (wie ich finde) so hoch ist?

Vielleicht kann mir jemand hier eine günstigere Bezugsquelle (LD 10 --> LD 20) nennen oder mir ein solches Batterie-Rohr "vermachen"?

Grüße,

cyc.
 

JoSch

Mitglied
Hallo,

Der Preis für ein Batterierohr richtet sich nicht nur nach verwendeter Materialmenge,sondern auch bearbeitungszeit etc und der ist bei beiden Rohren wohl vergleichbar.Ausserdem kommen ja noch transport und so Zeug dazu.
Und derjenige der das im Laden anbietet will davon ja auch noch leben.
So wie dein Arbeitgeber auch dir etwas zahlen muss.

Klar findet man den Preis etwas hoch, aber es steckt ja auch noch eine Entwicklung dahinter.

Der andere Punkt ist, was benutzt eher?Eine Lampe die dir wirklich in die Hosentasche passt also die LD10 als EDC,oder doch lieber die LD20 die du dann doch nicht dabei hast,wenn du sie brauchst.

Gruss
 
Hi JoSch,

da hast Du Recht.
Ich wollte ja so ein kleines Teil, dass man immer dabei haben kann.
Und die letzten Tage laufe ich nur noch mit der LD10 herum. Hatte eigentlich vorher keinen Taschenlampen-Tick. Aber nun hat es mich erwischt, glaube ich.

Die LD10 gefällt mir jeden Tag besser. Wirklich unglaublich hell mit einer AA Batterie. Und wenn die sogar die angegebene 1,48h hält - super.

Die 15% reichen völlig zum Rumlaufen im Dunkeln. Und die Bedienung finde ich auch nicht so schlecht.

JoSch, ich habe heute auch noch auf einen anderen Thread geantwortet: kannst Du aus der Seriennummern ablesen, ob ich nun eine XR-G oder XR-E LED habe? Vom Aufkleber auf der Verpackung und der Produktbeschreibung kann man es nicht eindeutig ablesen: da steht R5 Premium Q5 XR-E.

Vielen Dank für die Antwort auf meine Eröffnung.

Cyc.
 

Profi58

Mitglied
Ich hatte mir vor knapp zwei Jahren eine LD10 (bzw. ihren Vorläufer) als "Herbst-Set" mit mehreren Batterierohren (1xAA, 2xAA, 1xCR123A) gekauft. Und was war? Irgendwann habe ich mir einen zweiten Lampenkopf besorgt und betreibe die Lampen jetzt als CR123A- und 2xAA-Variante. Auch bei anderen Lampen (z. B. die Dereelight C2H), die mit zwei Rohren kommen, nutze ich nur eine Variante, und das andere Rohr liegt in der Originalverpackung in einer großen Kiste auf dem Boden.

Mein Fazit: Mehrere Batterierohre sind "nice to have", werden in der Praxis aber nicht genutzt.
 

JoSch

Mitglied
Hallo,

Ich weiss nicht in wie fern die neuen LDXX Serien Lego-fähig sind.
Die LXT und Die LXD Serien,die die Vorgänger dartsellen und einzeln noch zu kaufen sind, waren es jedenfalls.

So konnte ich mir mit einem LXD und einem LXT Kopf und 3 Rohren(1x cr123 ,1x AA,2x AA) Rohren bis zu 6 verschiedene Lampen bauen.
Braucht man zwar nicht jeden Tag, aber man will ja auch mal was anderes....oder Braucht al was kleineres.

Andere Hersteller bieten diese Möglichkeit auch heute noch.

Andereseits sollte sich dir die frage Stellen,ob, wenn du dir eine weitere Lampe zulegst,oder auch mehr:hehe:, ob diese alle ähnlich sein sollen, oder ob du verschiedene Lampen mit verschiedenen Eigenschaften haben möchtest um verschiedene Einsatzgebiete abdecken zu können.

Gruss
 
Ihr habt mich ja überzeugt! ;-)
Ich bin mit dem Zwerg zufrieden wie er ist.
Schön klein und hell. Man hat wahrscheinlich das zweite Rohr sowieso nicht mit, wenn mal im Urlaub mitten in der Pampa steht und jetzt gerade etwas länger Licht braucht.

Da würde ich jetzt einfach die Leitung runterregeln und dann leuchtet auch die eine AA ein bisschen länger.

Vielen Dank auch für den Tipp mit der Seriennummer-Eingabe: Habe ich gerade ausprobiert: Es ist eine XR-G R5 für die Sales-Region Germany :)

Kann mir noch mal jemand schreiben, wie sich die LD 10 bemerkbar macht, wenn die Batterie zu Ende geht? Bei LL soll irgendwas blinken. Ist das hier auch so?

cyc.

P.S. Schaltet doch jemand mal die Sonne runter, ich kann gar nicht mit meiner Funzel funzeln :)
 

Don Coltello

Mitglied
Zum Preis des Batterierohres: Ich bin mir ziemlich sicher, dass der Preisunterschied für das zusätzliche Aluminium des längeren Rohres im einstelligen Centbereich liegt. Und wie JoSch schon schrieb sind die restlichen Kostenfaktoren ziemlich vergleichbar.

Was die Verwendung betrifft: Ich habe mehrere Quark mit verschiedenen Batterierrohren, was mit Fenix einigermaßen vergleichbar ist.

Am Anfang wechselte ich noch ständig herum. Inzwischen nutze ich fast nur noch das 2x AA Rohr oder das CR123 Rohr. 1xAA verwende ich eigentlich garnicht.

Gründe:
  • 1x AA sind mir Laufzeiten und Helligkeit zu gering im Verhältnis zur Lampengröße
  • Wenn ich auf Helligkeit und kompaktes Format Wert lege ist 1x CR123 die bessere Wahl
  • Wenn ich auf Helligkeit und Laufzeit Wert lege ist 2x AA die bessere Wahl.
  • Bei 1x AA hatte ich immer eine Ersatz-Eneloop dabei. Die spare ich mir bei 2xAA wegen der höheren Laufzeiten. Ich habe den Ersatz also direkt in der Lampe.
  • Wichtigster Grund: Die Leistung der 1x AA Quark bringt in etwa auch meine Schlüsselbundlampe, eine 4sevens Preon Revo, bei erheblich geringeren Abmessungen und Gewicht.

Fazit:
1x AA ist für mich immer ein schlechter Kompromiss. Mit 1x AAA kann man vergleichbare Leistung in kleinerem Format bekommen oder mit 1x CR123 mehr Leistung bei vergleichbarem Format.

Das gilt natürlich nur für Alkaleaks oder Eneloops. Setzt man in einer 1x AA Lampe einen 14500er ein kann die Sache ganz anders aussehen.

Inzwischen verwende ich für alltägliche Aufgaben fast ausschließlich die 2x AA Quark und meine 1x AAA Schlüsselbundlampe, beides mit Eneloops.

Wie Profi58 auch festgestellt hat nutzt man mehrere Batterierohre wenig. Ich finde es aber eine hervorragende Möglichkeit, vergleichsweise günstig durch Ausprobiern für sich selbst die passende Lampe zu finden. Hat man die dann gefunden bleibt man meist dabei und die Ersatzrohre haben ihren Dienst getan.

Das sind so meine Erfahrungen, die sich bei mir im Alltag herauskristallisiert haben. Ich hoffe, es hilft Dir weiter.

Gruß, Don Coltello
 

FlashLightShop

Moderator Fenix Forum
Hallo,

beim Kauf des Batterieadapters, der neben dem Rohr je nach Modell auch noch aus dem Endschalter, einer Kunststoff-Verschlusskappe (damit man im gerade nicht benutzten Batterirohr die entsprechenden Batterien / Akkus lagern kann) und für die neuen Fenix Modelle aus dem Gürtelclip.

Auf den Gürtelclip muss man achten, da für die älteren Modelle ohne Gürtelclip auch nur die Fenix Batteriekörper ohne Gürtelclip und für die Modelle mit Gürtelclip die Fenix Batteriekörper mit Gürtelclip passen.

Viele Grüße

Bernd Auler
 

sharp

Mitglied
Fazit:
1x AA ist für mich immer ein schlechter Kompromiss. Mit 1x AAA kann man vergleichbare Leistung in kleinerem Format bekommen oder mit 1x CR123 mehr Leistung bei vergleichbarem Format.

Also bei mir ist es so dass ich sowieso keine Lampe habe die alles kann, als EDC ist mir eine 1xAA schon ein wenig groß, da nehme ich eine Klarus MiX6Ti mit Eneloop. Jedoch deine angesproche 2xAA Lampe hat für mich gar keinen nutzen da die viel zu groß ist zum EDC und für zuhause in der Schublade kann ich dann auch eine 4xAA lampe nehmen wie die PA40 und habe dann fast 500 Lumen und bald mit mit der ZL Q50 noch mehr Lumen bei noch kompakteren Abmessungen. Da haben die 1xAA lampen schon eher eine Aufgabe bei mir, ich nehme die LD10 als Fahrrad und Kopflampe in verbindung mit dem Fahrradhalter und dem 4sevens PrismKit.

CR123 verwende ich gar nicht weil ich da immer ein schlechtes Gewissen habe weil die so teuer sind und Li/ion Akkus nehme ich auch nicht.

Für mich als Fazit gillt, 1xAAA,1xAA und 4xAA ist perfekt und 2xAA ist weder Fisch noch Fleisch. Das gillt aber nur für mich, der keine Li/ion batterien nutzen will sondern lieber back to the roots mit den simplen und günstigen Eneloops. Ich freue mich dass jetzt mehr Hersteller auf den Zug aufspringen mit der PA40, Q50 oder auch Olight S35-S65
 
Zuletzt bearbeitet: