Fenix E11 defekt

Vexuser

Mitglied
Gesundes Neues ans Forum.

Habe da mal eine Frage. Ich hatte für meine Frau als kleine handliche Taschenlampe die E11 gekauft.

Hat auch lange funktioniert aber als meine Frau die mal wieder nutzen wollte, blieb sie dunkel.
Neue Batterie und anderen Akku versucht - hat aber nix gebracht.

Wie kann ich evtl. herausfinden, woran es liegt und läßt sich sowas reparieren?

Habe mehrere Fenix, mit denen ich noch nie Probleme hatte. Deshalb bestand auch noch nicht die Notwendigkeit, mich damit näher zu beschäftigen.

Gibts da irgendwas, was gern mal kaputt geht? Leuchtmittel, Elektronik, ... ?
Oder eine preiswete sinnvolle Alternative? Sooo teuer war sie ja nicht aber ich bin keiner, der einfach alles gleich entsorgt und was Neues kauft.

Im intensiven Einsatz war sie def. nicht. Nur immer mal zum Hundespaziergang in der dunkleren Jahreszeit, weil meiner Frau die anderen zu groß sind.


Danke schon mal im Vorab für ein paar Hinweise.

Gruß, Mario
 
Zuletzt bearbeitet:

Franky K.

Mitglied
Hallo Mario,

meistens treten solche Fehler auf, wenn die Kontakte für die Batterie-Pole in der Lampe verschmutzt/oxidiert sind. Da reicht schon sehr wenig, und der Strom kann nicht ordentlich fließen.

Versuche zunächst, die Kontakte mit Wattestäbchen und etwas Alkohol oder Nagellackentferner vorsichtig zu reinigen und probiere die Lampe aus. 1000er Sandpapier könnte dann der zweite Schritt sein. Hilft das nicht, melde Dich hier erneut!


Liebe Grüße

Franky