Fehler beim Torsionsdamast

B.Oe.Dominic

Mitglied
Guten Abend,
Ich bin Neu hir im Forumund nicht ganz sicher ob ich hir richtig bin.
Ich schmiede schon eine weile einfachen Lagendamast
Und bekomme das auch ganz gut hin.
Für meinen Damast benutze ich 1.2842 und 75NI8.
Das hatt bisher auch recht gut Funktioniert.
Nun wollte ich das ausgezogen packet vierkant ca. 15x15
Tordieren leider reißt das Material nach nur 2-3 Drehungen
Einfach ab. Temperatur ist hellgelb. Mache ich da was falsch? Oder ist die Material Wahl nicht dafür gedacht? Zu dem ist das Zeug selbst nach 2 Stunden weichglühn so hart das ich keine Bohrungen setzen kann.

Für Rat wäre ich Dankbar
 

Mr.Hw35

Mitglied
Hallo,willkommen im Forum!

Du sagst Temperatur war hellgelb, jedoch nicht bei welchen Lichtverhältnissen. Hellgelb im Augustsonnenlicht oder bei Dunkelheit sind ein großer Unterschied in Bezug auf die Temperatur des Pakets. In der prallen Mittagssonne könnte hellgelb schon zu viel des Guten sein und den Stahl spröde und brüchig machen, wofür auch die Probleme beim weichglühen sprechen könnten.
Mit welcher Esse schmiedest du denn?


Lg
 

B.Oe.Dominic

Mitglied
Ich Schmiede auf einer kohleesse in einer kleinen Werkstatt mit 2 Leuchtstoffröhren unter der Decke. Sonnenlicht kommt nur Begrenzt rein... Muss mal wieder Fensterputzen:D

Aber vllt. Noch ein paar Worte zu mir.
Ich komme aus der Region Minden und Schmiede seit ca. 8 Jahren. Seit 3 Jahren versuche ich mich an Damast Messern ich Schmiede wie oben schon Gesagt auf einer Kohleesse und einem 250kg Amboss. Seit kurzem habe ich als Unterstützung einen Lufthammer mit 16kg Bär von Ziegler. Ich bin damit sehr zufrieden.
LG
 
Zuletzt bearbeitet: