Fahrtenmesser: einfach aber nicht grottig #2

melaw

Mitglied
sorry wegen fehlendem Fragenkatalog, den hatte ich sogar schon ausgefüllt... der andere Thread kann dann ins Nirvana.
here it goes:

-------------------------------------------------------------------

Hast Du Dich über die aktuelle Gesetzgebung zu Messern informiert?
bestens sogar

Geht es um ein feststehendes Messer oder ein Klappmesser?
fixed

Wofür soll das Messer verwendet werden?
Waldspass... Schnitzen, Hacken

Von welcher Preisspanne reden wir?
maximal 30

Wie groß soll das Messer sein? (Klingen-/Gesamtlänge)
Klinge ab 12cm

Welche Materialien und welchen Stil soll das Messer aufweisen?
Griff eigentlich egal. Stilrichtung Fahrtenmesser/Bowie. Klinge am besten blank, Beschichtungen sehen nach Abnutzung blöd aus.

Bei feststehenden Messern stellt sich hier auch die Frage nach der Scheide: Leder, Kydex oder ein anderes Material?
egal

Welcher Stahl darf es sein?
härter als 420er. So in Richtung AUS8. rostfrei wäre praktisch.

Klinge und Schliff
klassisch Fahrtenmesser/Bowie. Keine Serrations. Symmetrischer Schliff, schnitzen mit Chiselgrind macht keine Freude.
"Klingencharacteristik" beeinhaltet übrigens einen Tippfehler.

-----------------------------------------------------------------------

Hallo!

Ein doch etwas grobmotorischer Kollege sucht für Waldtouren ein einfaches Fahrten/Bowiemesser
zum Stöcke Schnitzen und kleinere Äste zerhacken. Ästhetik und Style sind also unwichtig,
daher was Billiges, so 30 Euro.

Trotz Billigheimerei sollte es aber kein 420er Spielzeug sein. das nach 10 Minuten Schnitzen
so stumpf ist dass man sich nicht mehr mit schneiden könnte.

Geht das? Richtig preiswert aber trotzdem kein Mist?
Auch ein einfaches Mitbringsel kann super oder grottig sein...

Bisher gefunden:

billige Muela (das Alce wärs fast geworden, dann sah ich dass 1-42 sehr weich ist)
Magnum, Herbertz (wie üblich ohne Stahlinfos)
Mora (diverse Stähle, wo sind die Unterschiede)
Glock Feldmesser (die FM80-Version soll ja ehr mau sein)

Freu mich über Tipps!
 

Headshrinker

Premium Mitglied
Wo du schon Muela sagst, kannst auch mal bei Nieto schauen.
Ergänzung: http://www.aceros-de-hispania.com/g...a=cuchillos-nieto&sg=cuchillos-nieto&pagina=0

Dann fallen mir die günstigen Cold-Steel-Modelle aus 4116 ein, Roach Belly, Outdoorsman Lite, Pendleton Lite (rel. klein.) etc.
Das Glock, was dir schon empfohlen wurde, wird oft genannt, fast genauso oft wird die "Schärfe" erwähnt. Das Teil ist schlicht nicht auf Schneidleistung optimiert, sich mit der Werksschärfe zu schneiden, könnte schwer werden.
 

melaw

Mitglied
Nieto sieht richtig gut aus, 440 (vermutlich A) klingt auch vernünftig.

Aber dieser "aceros" shop verdoppelt leider die preise wenn versand und steuern draufkommen, deutsche Shops mit etwas Auswahl hab ich nicht gefunden... schade, da wären schon ein paar coole dabei gewesen
 

Oliver

Mitglied
Bei den von Dir genannten Herstellern auf jeden Fall Mora. Ist zwar jetzt nicht wirklich was zum "Hacken" aber für alles andere gibt es jetzt meiner Meinung nach keine Alternative in dieser Preisklasse.

Ich würde bei Mora eher zum nicht rostfreien Carbonstahl tendieren. Allerdings habe ich keine Erfahrung mit den rostfreien von Mora, kann dazu also nichts sagen.
 
Zuletzt bearbeitet:

melaw

Mitglied
Nach den Mora-Stählen erkundige ich mich im korrekten Thread.
Ansonsten mach ich mich nochmal über alle bisher genannten schlau.

edit:
ganze Nacht youtube-Reviews geschaut. Mein Kollege kriegt vermutlich
ein Mora 711 oder ein Mora Companion Carbon. Ehr letzteres, wegen der
besseren Scheide, auch wenn der 711er-Griff aus Gummi besser sein soll,
vielleicht weiß noch jemand was zu diesem Direktvergleich.
 
Zuletzt bearbeitet:

fishgun

Mitglied
Hallo,

wie wärs mit dem Matrosenmesser?

gibts von günstig bis "teuer" und zig Varianten: 420, 440, "Gussstahl"
OT:sss sieht immer noch doof aus :argw:

Preisleistungssieger ist wohl das von Otter
Die Versionen von Linder (440er) und Löwen (rostend oder "Edelstahl") sind leider etwas über deinem Budget.

Von Pfiffikus hab ich noch nie was gehört. :confused:

MfG
Markus


Edit: die Forensuche bringt jetzt wenigstens ein Ergebnis: Diesen Thread ^^
 

Ookami

Mitglied
Mora Companion Carbon [...] wegen der
besseren Scheide, auch wenn der 711er-Griff aus Gummi besser sein soll,
vielleicht weiß noch jemand was zu diesem Direktvergleich.

Das Companion ist quasi das "Mora Clipper 2.0" und hat auch einen gummiummantelten Griff. Lediglich an Handschutz und Knauf schaut die nackte Plaste hervor. Zum Clipper gibt es auch mehr als ausreichend Videomaterial.

Kurzum, wenn dir das Companion gefällt, wirst du damit sicher nix falsch machen.


Ookami
 
Zuletzt bearbeitet:

melaw

Mitglied
Noch ein paar interessante Kandidaten, gute Deals, aber Matrosenmesser und Skinner sind irgendwie nicht so mein Geschmack.

Es wird das Carbon-Companion/Clipper, laut Review-Videos
kann man sich damit ordentlich im Wald austoben! :haemisch:

Dank euch für die Tipps!