Fällkniven TK4/U2 reinigen...

Hi Leute :)

Ich habe bei meinem U2 die Klingenachse lösen und das Messer reinigen wollen...leider drehte die Mutter der Achse durch, als ich die Schraube lösen wollte (das Zytel hält nicht besonders ;-) ).

Da die Klinge zuviel Spiel hatte (auch vor dem Versuch, die Achse zu lösen), musste ich mir etwas einfallen lassen...ich also runter in den Keller und ein großes Sägeblatt aus der Schublade geholt, und dann gings vosichtig los :)

Ich habe einfach vorsichtig in den Kopf der Mutter einen Schlitz gesägt (ohne das Griffmaterial zu beschädigen) und siehe da...ich konnte mit einem Schlitzschraubendreher den Kopf gut festhalten.

Nach Reinigen und Ölen habe ich dann die Schraube mit Lock-Tite eingeschmiert und das ganze ziemlich stramm wieder zusammengeschraubt.

Die ganze Prozedur wird beim TK4 ebenso funktionieren...

Da die Schraubensicherungspaste von Fällkniven sehr fest packt, solltet ihr den Schlitz schon vor dem ersten Versuch reinsägen, macht alles einfacher :)

VG, Jörg :)
 

chamenos

Super Moderator
Da die Schraubensicherungspaste von Fällkniven sehr fest packt, solltet ihr den Schlitz schon vor dem ersten Versuch reinsägen, macht alles einfacher

Dass der Sicherrungslack bei Erwärmung nachgibt hast du hier dann scheinbar nicht gelesen:rolleyes:

Spart sehr häufig das Schlitze sägen.
 
Dass der Sicherrungslack bei Erwärmung nachgibt hast du hier dann scheinbar nicht gelesen:rolleyes:

Spart sehr häufig das Schlitze sägen.

Doch, hatte ich gelesen, ich habs auch in kochendes Wasser gelegt und einige Minuten gewartet, aber es ist nichts passiert...ich hab das Messer gebraucht getauscht erhalten ;)

Trotzdem finde ich das Vorgehen nicht verkehrt...man kann das problemlos machen (wenn man ein wenig handwerklich geschickt ist und vorsichtig dabei ist) und dauert nur einige wenige Minuten :)

VG, Jörg :)
 

excalibur

Super Moderator
Danke für Deinen Lösungsweg, werde ich mir für schlimme Fällen als " Ultima Ratio" merken. Ich hätte es auch erst mit Wärme probiert und zwar mit einem Föhn und nicht mit heißen Wannenbädern.
Trotzdem--- Respekt, selbst ist der Mann.
Greetz Excalibur