F. Dick Stähle

SaberRider

Mitglied
Hallo Leute. Ich als Koch, der seinen Dickoron Saphirzug täglich mehrmals im Gebrauch hat, hat eine Frage.

Also, ich habe ihn nun ein halbes Jahr, und war bis dato nun sehr zufrieden.

Aber nun hat er leichte Abnutzerscheinungen. Er "flog" bei mir in meiner Rumpel Schublade rum. Deswegen ist oben an der Spitze etwas Legierung abgeplatzt.

Auf der Wetzfläche sind die winzingen "Mircobahnen" auch etwas lädiert. Sprich bei manchen ist die Legierung auch ab.

Ich frage mich nun ob das durch falsches Wetzen (zu hart), oder einfach normaler Verschleiß ist. Oder vll. sogar ein Produktionsfehler? oder zu harte Messer (56-58 HRC habe ich)?

Ich habe schon mit einigen darüber gesprochen... jeder meint was anderes.

Ich denke, die paar Bahnen die ohne Legrieung sind, stören nur mich als Freak und beeinträchtigen das Wetzergebniss minimal!?! Das weiß ich aber nicht genau, vll. beschädigt man sogar damit das Messer. Ich denke aber eher nicht!

Auf jedenfall denke ich über den Kauf eines nach. (EDIT:// Bestellt habe ich ihn nun :p: Ich bin ein Kind das immer Spielzeug braucht :( )

http://www.kochform.de/Dick_Wetzstahl_Dickoron_micro_aus_der_Serie_DICKORON.htm

Aber wenn das normaler Abrieb ist. Dann sind 80€ für ein halbes Jahr doch zu viel oder? Mein Chef wetzt seine Messer mit einen billigen F. Dick und der tuts immer noch.

Gibts hier vll. einen Metzger oder Koch der auch F. Dick Stähle täglich maltretiert? Was habt ihr für Meinungen dazu? Wie lang hält so einer bei euch? Welchen benutzt ihr? Habt ihr welchen in Kombination?

Mfg, Stefan.

EDIT://

Ich hab ihn mir nun jetzt bestellt. Ich hab dann zwar in einem Jahr (wenn man davon ausgeht er hält auch nur ein halbes Jahr) 160€ für 2 Wetzstähle ausgegeben. Aber danach bin ich wenigstens schlauer. Entweder ich bin zufrieden oder ich kauf mir dann wieder billig Dreck.

Trotzdem gibt es zu diesem Thema kaum Infos. Würde mich über eure Erfahrungen freuen. Ich werde meine auch noch dazu geben wenn ich ihn dann in der Hand habe.

Im Internet habe ich einen Freak der sich 5-6 Dick Stähle gekauft hat, also je einen anderen. Und sie dann je nach gebrauch durchackert :D

Der muss es ja drauf haben :p:

Gruß, Stefan.
 
Zuletzt bearbeitet:

Jeo

Mitglied
Ich hab vor ca. 2 Wochen bei nen befreundeten Metzger nen alten Dickoron gesehen, wo schon reichlich Beschichtung abgeplatzt war, er ist aber immernoch zufrieden damit, und seinen Messern hat man auch nix angesehn, zumindest sahn sie für ihr alter noch recht gut aus und Arbeiten konnte ma damit auch gut. Ich Selbst benutze nen Giesser, den ich selbst runtergeschliffen und poliert habe. Auch Beruflich und der hält bis jetzt, ist allerdings erst ein gutes Jahr.

Gruß,

Johannes
 

SaberRider

Mitglied
Ich denke auch, das man mit meinem noch gut arbeiten kann. Aber ich weiß nicht. Ich bin eben schon ein Freak. Mir tut das halt bissle in der Seele weh wenn ich sowas sehe. Naja nun hab ich eben 2 Stähle. Mal schauen wie das so wird.
 

albino

Mitglied
hallo saberrider,

sorry, war in den ferien :steirer: (habe aber dein mail erhalten)

könntest du mal ein paar fotos deines dickoron einstellen/verlinken damit wir sicher sind worüber wir reden.


Aber nun hat er leichte Abnutzerscheinungen. Er "flog" bei mir in meiner Rumpel Schublade rum.

das würde ich allerdings nicht abnützung nennen. :rolleyes:

und,
die schublade kann ihm das nicht anhaben, wenn dann die keramik-platten des fussboden auf die er evt. gefallen ist :argw:

Deswegen ist oben an der Spitze etwas Legierung abgeplatzt.

naja, das macht wohl nichts

Auf der Wetzfläche sind die winzingen "Mircobahnen" auch etwas lädiert. Sprich bei manchen ist die Legierung auch ab.

na das möchte ich genauer sehen.

hast du dehn stahl gereinigt?
womit?

ich nehme ayax-fensterreiniger und ein tuch (manchmal auch handdesinfektionsmittel :lach:)
beides löst fett und schmutz und trocknet schnell.

hoffentlich hast du ihn nicht in die spühlmaschine gelegt :argw:

Ich frage mich nun ob das durch falsches Wetzen (zu hart), oder einfach normaler Verschleiß ist. Oder vll. sogar ein Produktionsfehler? oder zu harte Messer (56-58 HRC habe ich)?

nicht möglich!

sowiso nicht bei diesen weichen messern die du hier aufzeigst :p

ich und meine arbeitskollegin ziehe mit meinem dickoron (schon recht abgenutzt von den letzten 7-8 jahren in dehnen ich ihn proffesionell nutze) ca, alle 2 tage mein oder ihres kamo santoku ab (ca 64-66 hrc.). das ist für den dickoron kein problem.

Ich habe schon mit einigen darüber gesprochen... jeder meint was anderes.

logisch :lach:

Ich denke, die paar Bahnen die ohne Legrieung sind, stören nur mich als Freak und beeinträchtigen das Wetzergebniss minimal!?! Das weiß ich aber nicht genau, vll. beschädigt man sogar damit das Messer. Ich denke aber eher nicht!

mindestens ein paar bilder bräuchte ich hier um dazu was zu sagen.

Auf jedenfall denke ich über den Kauf eines nach. (EDIT:// Bestellt habe ich ihn nun :p: Ich bin ein Kind das immer Spielzeug braucht )

dehn superfeinen hätte ich auch gern mal in der hand zum begutachten.

Aber wenn das normaler Abrieb ist. Dann sind 80€ für ein halbes Jahr doch zu viel oder? Mein Chef wetzt seine Messer mit einen billigen F. Dick und der tuts immer noch.

der deines chefs, ist aber sicher auch gröber, oder?

ausserdem hällt der dickoron meiner erfahrung nach viel länger.


Gibts hier vll. einen Metzger oder Koch der auch F. Dick Stähle täglich maltretiert?

ich, und unser lehrling im 3ten lehrjahr, der hat dehn seines vaters geschenkt bekommen, dieser hatte metzger gelernt und ihn als solchen ca. 5 jahre benutzt bis er umgesattelt hatte und ihn nur noch zuhause selten nutzte.
(seiner ist minimal gröber als meiner)


ok,
nun lass mal sehen.
 

SaberRider

Mitglied
He danke Albino für deine Antwort.

Also... nein runtergefallen ist er definitiv nicht!!

Nun zu den Micro Bahnen. Also das fällt einem nur auf wenn man ihn richtig ins licht Dreht. Schwer zu sehen, ich versuche aber mal die Tage, ein paar Bilder knipsen zu lassen.

Haha, so dumm das ich in der Spülmaschine was reinige, bin ich nicht :D

Gute Frage aber trotzdem. Ich hab ihn immer mit Kräutern beim Wetzen vollgeschmiert. Bei Zeit am abend :( mit feuchten Tuch drüber fertig. Dann hatte ich angst wegen Rost und habe ihn dann besser gereinigt. Ich hab ihn dann nauch Hause mitgenommen. Da sind mir die schwarzen Bahnen aufgefallen. Daraufhin habe ich ihn mit einem Scheuermittel gereinigt. Hatte aber keinen Effekt.

Wie gesagt ich versuche so schnell wie möglich an eine gute Cam ranzukommen. Aber morgen ist bei uns die hölle im Hotel los. Da ist auch der Feierabend und Pause gestrichen :D

Aber ich meld mich wieder, gruß Stefan!
 

SaberRider

Mitglied
Hier wie versprochen die Bilder.
Bitte nicht sagen das es Dreck ist. Ich habe den Stahl geputzt. Das ist definitiv kein Dreck.

Gruß, Stefan.


 

SaberRider

Mitglied
Garantie, ja genau. Nach einem halben Jahr benutzung geben mir die sicher keine Garantie mehr.

Ich habe den nun für 25€ an nen Kollegen verkauft.

Wenn der neue auch wieder so wird, dann meld ich mich dann doch mal.
 

albino

Mitglied
ja aber hallo :confused:

sicher gewähren die eine garantie :confused:

f.dick ist ja nicht irgend eine hinterwald-firma.


ausserdem ist ein halbes jahr nutzung nicht viel :)
 
G

gast

Gast
Garantie, ja genau. Nach einem halben Jahr benutzung geben mir die sicher keine Garantie mehr.

Ich habe den nun für 25€ an nen Kollegen verkauft.

Wenn der neue auch wieder so wird, dann meld ich mich dann doch mal.

Gesetzliche Gewährleistung 2 Jahre !!

Gruß Klaus
 

SaberRider

Mitglied
Doch niemals auf verschleis Teile. Und der Stahl ist ja ein verschleis Teil.

Ich frag trotzdem mal bei Dick direkt an.
 
Zuletzt bearbeitet:

braces

Mitglied
Doch niemals auf verschleis Teile. Und der Stahl ist ja ein verschleis Teil.

Inwiefern ist ein Abziehstahl ein Verschleißteil?
Ein Verschleißteil eines Produktes ist doch ein Teil, das über die Nutzungszeit des Produktes systembedingt mehrfach ausgetauscht werden muß.
Der Stahl hat doch einfach nur eine Nutzungszeit, bis zur völligen Abnutzung eben. Das macht ihn nicht zum Verschleißteil.
Wenn die Abnutzung durch materialfehler vorzeitig eintritt ist das sicher durch die Gewährleistung abgedeckt.

stay rude
braces
 

veg

Mitglied
Tach allerseits,

ich benutze u.a. denselben Stahl im Haushalt zu meiner vollsten Zufriedenheit. Zwei Fragen hätte ich aber noch zu dem Thema....

Welche Auswirkungen hat der "schwarze Streifen" (aufgeplatzte Hartverchromung??) in der Praxis beim Wetzen?

Warum darf so ein Ding nicht in die Spülmaschine? Meiner war da zwar noch nie, wird da auch nie hinkommen, würde mich aber doch interessieren. Das Material müsste das doch ganz locker vertragen?!

Gruss veg
 

Firmian

Mitglied
ich und meine arbeitskollegin ziehe mit meinem dickoron (schon recht abgenutzt von den letzten 7-8 jahren in dehnen ich ihn proffesionell nutze) ca, alle 2 tage mein oder ihres kamo santoku ab (ca 64-66 hrc.). das ist für den dickoron kein problem.

wow

du ziehst also ein kamo-to auf dem dickoron ab ... hätte ich mich nie getraut

was sagt denn die honba-zuke dazu?

gruß firmian
 

albino

Mitglied
honbazuke, :argw:

die hällt sowieso nur 10 schnitte auf unseren extra-harten kunstoffbrettern.

allerdings kann ich wenn gewollt ;)
einfach wieder ein "honbazuke" herstellen:hehe:

warum in "" ? weil es eigentlich kein wieder erstellen des "erst schliffes" gibt :p


jetzt habe ich einen dickoron mikrofein abzug, und ziehe die kamo's an der arbeit damit ab, funzt tip-top :D

zuhause benutze ich die steine :cool: