Extrema Ratio Nemesis für 36,92€

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

chamenos

Super Moderator
Der Preis kann doch eigentlich nicht möglich sein und verwirrt mich.

Der Preis ist schlicht eine Frechheit.

Normalerweise werden diese miesen Klone für die Hälfte verschachert.

Ja nee, - die Beijing 2008 Sonderedition anläßlich der Olympiade darf dann schon mal ein paar Euro mehr kosten.

Ein kurzer Blick auf die Seite des vermeintlichen Herstellers hätte dir aber die Mühe erspart hier einen Thread zu eröffnen;)
http://www.extremaratioknivesdivision.eu/english/index.html

Du musst dir nur mal den Übergang vom Anschlif zum Ricasso ansehen.

Vergiss den Shop und vergiss das Messer.

Gruß
chamenos
 

Fenrir

Mitglied
Wenn Du mal nach dem Shop googlest, landest Du direkt im Spyderco Forum, in welchem vor Fakes gewarnt wird.

Und wenn der Shop dann noch aus China kommt...
 

yorka

Mitglied
Dann wird ja alles gut!

Vielen Dank! Mir ist auch aufgefallen, das auf den Fotos die Thumbsticks keine Schrauben haben, wie mein Fulcrum.

Sowas kommt mir nicht in die Tasche!
Doch ich würde gern mal so ein stück Schrott in die Hand nehmen.

Sauerei, sowas!
Da fehlen mir echt die Worte:mad:
 

yorka

Mitglied
@Chamenos.

Du hast Recht, die Klinge und der Schliff sehen richtig beschissen aus!

Oh Gott, die Beijing Edition! Wie Blind muß ich gewesen sein!:glgl:
 

munin

Mitglied
ich möchte jetzt niemand beleidigen,aber wer sich mit messern auskennt und
im forum schreibt der muss
sich doch bewusst sein das sowas nur mist sein kann!
man wird kein extrema ratio um diesen preis bekommen!
leute die sich nicht auskennen mit unserem
grossartigen hobby kann man ja keinen vorwurf machen sie sind protagonisten der geiz ist geil geselschaft!!
darum liebe messerjünger und innen:) vergesst denn mist!!!!
 

yorka

Mitglied
Da hast du vollkommen Recht!

Ich entschuldige mich für meine Blöde Frage.

Ich finde es nur schlimm, das es so etwas gibt.

Die verseuchen den ganzen Markt!

Ich kaufe deshalb weiterhin beim Händler oder der Händlerin meines

Vertrauens.
 

freak1308

Mitglied
Mal ne andere Frage, aber grad passend:
Mache ich mich strafbar, wenn ich bewusst eine solche Raubkopie kaufe?

Eigentlich ja nicht, da ich ja dieses Teil nicht produziert habe oder etwa doch, da es sich um Verletzung des Copyright-rechts handelt?

Vielen Dank für die Antworten

Gruß ralle

PS: das Stück wäre für Anschauungszwecke gebraucht worden
 

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
Mal ne andere Frage, aber grad passend:
Mache ich mich strafbar, wenn ich bewusst eine solche Raubkopie kaufe?

Raubkopien gibt es nicht. Ein Copyright in D übrigens auch nicht.

Und nein, Du machst Dich (in Deutschland! Es gibt innerhalb der EU auch andere Regelungen) grundsätzlich nicht strafbar, wenn Du Waren kaufst, die Schutzrechte verletzen. Nicht erlaubt ist allerdings das "in den Verkehr bringen" - sprich, Du kannst das Dingens behalten, oder wegschmeißen. Dat Dingens auf **** angeboten, und es kann teuer werden. Weniger wegen der strafrechtlichen Seite, sondern wegen der zivilrechtlichen Ansprüche und der Anwalts- und Verfahrenskosten.

Und - falls der Zoll das Dingens einbehält, etwa weil Extrema Ratio einen Antrag zur Beschlagnahme gestellt hat, dann ist das Dingens eben entschädigungslos weg.

Pitter
 

freak1308

Mitglied
Vielen dank für die schnelle und sehr hilfreiche Antwort.
Das hat mir ein großes Stück meiner Bedenken genommen, vielleicht probier ichs wirklich mal. Wenn der Stahl ordentlich gehärtet ist (mein Billig-Herbertz hielt auch länger als zuerst erwartet), habe ich keine Bedenken.

Klar ist eine solche Raubkopie nicht schön, sowas gehört sich einfach nicht. Versteht mich also bitte nicht falsch, wenn ich mir nun ein solches Messer mal genauer ansehen möchte.

Gruß rall
 

chamenos

Super Moderator
Moin

Läßt sich alles relativ gut verständlich auch beim Zoll nachlesen:

http://www.zoll.de/b0_zoll_und_steu...beschlagnahme/e0_private_einfuhren/index.html

und da steht klar: Im Postverkehr gibt es keine Ausnahmeregelung. Sollte die Sendung auch nur einen gefälschten Artikel beinhalten, wird die Zollbehörde tätig.

Im Klartext: wenn du dir Plagiate aus dem Urlaub mitbringst und sie vom zoll als solcher erkannt werden, wird bei privater Nutzung bis zu einem gewissen Warenwert die Einfuhr von Kopien toleriert.

Wenn du dir den Kram schicken läßt und der Zöllner erkennt den Fake, dann ist das Messerchen weg.

Gruß
chamenos
 

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
Vielen dank für die schnelle und sehr hilfreiche Antwort.
Das hat mir ein großes Stück meiner Bedenken genommen, vielleicht probier ichs wirklich mal. Wenn der Stahl ordentlich gehärtet ist (mein Billig-Herbertz hielt auch länger als zuerst erwartet), habe ich keine Bedenken.

Klar ist eine solche Raubkopie nicht schön, sowas gehört sich einfach nicht. Versteht mich also bitte nicht falsch, wenn ich mir nun ein solches Messer mal genauer ansehen möchte.

Dochdoch, ich verstehe das genau richtig. Du unterstützt genau diejenigen, die sich einen Scheiß um die Rechtslage und die Leistung anderer kümmern. Was ausschließlich deswegen funktioniert, weil der Kram in Ländern produziert wird, die ein Rechtssystem haben, das den Namen nicht verdient. Und weil Regressansprüche ins Leere laufen, weil die Hersteller wissen, das interessiert in ihrem Land kein Schwein.

So sieht das aus. Warum man das als Privatmann kauft, spielt keine Rolle, der Effekt ist genau der beschriebene. Und Organisationen, wie die bekannte global business Plattform - BTW, die Assoziation mit den 40 Räubern ist selten treffender - leben genau von den Leuten, die Anschauungsobjekte kaufen, schon klar.

Pitter
 

chamenos

Super Moderator
Wenn der Stahl ordentlich gehärtet ist ......habe ich keine Bedenken.

Dann hab mal Bedenken.

Rotziger Schliff mit reichlich Riefen vom 120er Band, Backlockhebel aus Alu, dicke Plastikwasher für die die Aussparungen in den Griffschalen nicht tief genug sind (daher auch lustiges Klingenspiel), abblätternde Beschichtung (nah eigentlich eher "Anstrich" auf der Klinge, butterweiche Schrauben, Federn die nach dem 30ten Mal öffnen wegbrechen.

Soll ich weiter machen?:rolleyes:

Die Pappschachtel ist nett gemacht, - das Gummizeug darin stinkt allerdings nach verbrannten Autoreifen.

Sorry aber für 56,-€ inkl. Versand (mit Einfuhrumsatzsteuer dann ja doch fast 70,-€) bekommt man hierzulande schon ein ziemlich anständiges Messer, das man dann auch nach dem Ansehen wieder problemlos verkaufen könnte.

Diese Klone werden von drei Sorten Mensch gekauft:

1. Alphatester:D
Da reicht es doch aber wenn einer in einem Forum mit 24.000 Mitgliedern eins hat um allen anderen sagen zu können: Schrott!

2.Deppen, die tatsächlich meinen sie würden da ein Schnäppchen machen (und Foren wie dieses hier können helfen aus einem Deppen einen Auskenner zu machen, - spart Geld!)

3. Dreckssäcken, - die die Dinger ranschaffen um sie dann hier mit miesen Bildern und Blablatexten in den bekannten Onlineauktionshäusern Personen der Kategorie 2 für reichlich Schotter zu verscherbeln (und in Foren wie diesem wird dann rumgeheult, weil man erst der Gier nachgibt und sich dann informiert)

Yorka hat alles richtig gemacht, - du solltest einfach mal entspannt Nachdenken.

Gruß
chamenos
 

luftauge

Mitglied
ich möchte jetzt niemand beleidigen,aber wer sich mit messern auskennt und
im forum schreibt der muss
sich doch bewusst sein das sowas nur mist sein kann!
...

Ich entschuldige mich für meine Blöde Frage.
@munin:
Ist doch besser, wenn jemand vorher im Forum fragt und zugleich andere Interessierte damit vor diesem "Angebot" warnt, als dass jemand nach so einem Kauf hier das große Jammern wegen dieser und jener Mängel anfängt und hinterher alle sagen "tja, hätteste ja auch vorher nachfragen können".

@yorka:
Passt schon, das war schon eine Frage der eher "nicht blöden Art" siehe @ munin.
Gibt immer noch genug Leute, die auf sowas reinfallen, hinterher zuerst mächtig stolz ihren tollen Fang präsentieren, um dann rechts und links "was an die Ohren" zu kriegen... :cool:

Gruß Andreas
 

scharfmann

Mitglied
Hallo,
es gibt eine ganz einfache Formel, die '' fast '' immer passt.

Wer billig kauft, kauft doppelt! Ich hätte keine Lust, mich alle drei Monate nach einem neuen Messer umzusehen. Wobei ich kein Markenfreak bin, aber billige Waren können nur da entstehen, wo auch billiglöhne und miserable Arbeitsbedingungen an der Tagesordnung sind Da bin ich schon der gleichen Meinung wie Pitter.
Wenn du Zeit, Geld und Lust hast, solche Versuche zu machen, dann mal los. Ich gehe ins Geschäft, oder bestelle bei gut bekannten Versendern.
Gefällt was nicht, sende ich zurück, und bekomme Ersatz oder mein Geld zurück.
Ein gutes EDC bekommst du ab ca. 70 Euro ( Benchmade Vex ) sieht auch noch nett aus!
Das wäre mal eine Aktion, da kaufst du auch nur einmal!
Gruß,Olli
 

freak1308

Mitglied
Um hier mal Klartext zu reden. Es geht primär eigentlich um einen Vergleich bzw. Test ala BlackForestGhost bei Youtube, der versch. "Billig-Messer", vorallem aber Imitate mit doch recht verblüffendem Ergebnis gemacht.

Und ganz ehrlich, auch wenn ich erst wenige Posts habe, so bin ich doch nicht neu. Einen guten Stahl weiß ich durchaus zu schätzen, ziehe aber trotzdem ein eher billiges Messer vor, da diese einfach billiger und weniger "emotional behaftet" sind.

Von einem solchen Billigmesser kann ich als halbwegs vernünftiger Endkunde auch nicht erwarten, dass ich einen Ferrari geliefert bekomme, wenn ich nur einen Trabi zahle.

Sorry fürn OT, aber ich wollte nun auch mal meinen Senf dazu geben.

Aber, das fällt mir grade ein, Billig heißt nicht unbedingt schlecht, siehe Opinel, Victorinox ua.

Gruß ralle
 

shawn_ray

Mitglied
Wenn man sich das mal durchliest, sieht man auch, dass der Klingenstahl 420J2 ist. Damit erübrigen sich die Fragen bezüglich Echtheit.
 

gandalf22

Mitglied
Hallo,

besondes lustig ist ja, dass der Kerl selbst fürs Abschreiben zu doof ist.
Auf der Klinge steht groß und fett "58HRC", im Text aber "57HRC" :lach:


Grüße

Gandalf
 

Vince

Mitglied
Einen guten Stahl weiß ich durchaus zu schätzen, ziehe aber trotzdem ein eher billiges Messer vor, da diese einfach billiger und weniger "emotional behaftet" sind.

Dafür haben viele Hersteller ja auch ihre "Eco Lines".

Spyderco beispielsweise die Tenacious Familie. Die werden auch in Fernost hergestellt, sind günstig und die Verarbeitung ist absolut top. (Im Gegensatz zu Klonen).

"Billig" und "Fakes" sind zwei völlig unterschiedliche Baustellen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.