Extra für die Damast/Hirschhorn/Schmiede-Fraktion :)

Nidan

Mitglied
Hi, ich möchte euch hier mal was vorstellen, das ich heute in meiner Mittagspause fertig gemacht habe.

Die Daten :

Klinge 10,5 cm

Gesamtlänge : knappe 23cm

Stahl : Balbachdamast, die Klinge hab ich beim Schmiedetreffen letztes Jahr geschmiedet und Guenter hat den Schliff gemacht.

Griff : Hirschhorn, Amboina, Mooreiche :D, und Neusilber

Das Messer ist halt mal für mich was ganz anderes als meine sonstigen, aber ich wollte nach der "Little Lady" http://www.messerforum.net/forum/showthread.php?s=&threadid=11716&highlight=little+lady mal was uriges machen. So im Stil von Boll, Fowler und wie die Cracks alle so heißen. Nicht daß ich mit denen vergleichen will, aber halt so in der Art ;)

Jo und die Klinge wollte auch so nen Griff, das hat man ihr angesehen :D

An dieser Stell noch mal Danke an Herbert, Camig und Guenter für ihre Hilfe beim Schmiedetreffen und natürlich speziell an Markus Balbach, der das ja erst möglich gemacht hat. Ich hoff es gibt wieder mal eines. :super:

Achja, da ja jetzt alle meine Messer Namen bekommen sollen hat dieses auch einen gekriegt : "From Bavaria with Love" :steirer:
 

Anhänge

  • 1.jpg
    1.jpg
    38 KB · Aufrufe: 526
Zuletzt bearbeitet:

Nidan

Mitglied
Hier noch mal die Klinge, man sieht da die sehr schöne Damaststruktur etwas besser :
 

Anhänge

  • klinge.jpg
    klinge.jpg
    48,1 KB · Aufrufe: 451
Zuletzt bearbeitet:
Ein Klassiker:super:
Ist das am Ricasso noch die Schmiedestruktur?
Sieht auf jedem Falle super aus!

Grüße, Jens.
 

freakfigur

Mitglied
Respekt!!!!

Das Messerchen könnte ich mir so richtig gut an der Filzjacke meines Opas vorstellen... Und das soll ein Kompliment sein, der alte herr hat nämlich verdammt viel Stil, genau wie der Knicker (ist doch so ähnlich oder??)

Will sagen :super:

Gruß und Neid
Felix
 

Puppal

Mitglied
Sehr erdig und bodenständig - immer wieder eine Freude zu sehen, wie gut du verschiedene Stilrichtungen umzusetzen vermagst!
Ich bin ja schon höllisch gespannt auf dein nächstes Werk. Ich persönlich tippe ja auf ein Schwert :hehe:
 

Nidan

Mitglied
Hi Jens, Freut mich daß es dir gefällt ! Das hast du auch gleich richtig erkannt, am Ricasso ist die Schmiedtextur erhalten geblieben, das wollt ich unbedingt so haben. Ich find den Kontrast "Schmiedetextur-Damast" so schön :D

Hi Felix : Jo stimmt, ist sozusagen eine leicht modifizierte Nickerform. Eigentlich bin ich ja gar nicht so wild auf die Nicker, aber so in der Form geht`s, weil nämlich hier die typische Nickerschwachstelle (der sehr schmale Übergang von Griff zu Klinge) fehlt. Und als Anfänger kann man es sich eh nicht so ganz aussuchen was man schmeidet. Ich hatte das Gefühl der Stahl redet da auch noch ein Wort mit :D

Vielen Dank, Puppal ! Genauso wollt wollt ich es machen, erdig und rustikal ! (Wenigstens eine die mich versteht ;) ) Aber mit Schwert wird`s erstmal nix, ich hab beim Schmiedetreffen eines gesehen, daß beim Härten gebrochen ist und das würd ich net überleben :staun:

Aber 2 neue Messer sind schon in Planung :D
 
Zuletzt bearbeitet:

luftauge

Mitglied
Ich bin nicht unbedingt ein Traditions_Hirschhorn_Nicker_Fan,
aber das Messer sieht insgesamt wirklich ziemlich stimmig aus.
Sowas macht man also in der Mittagspause fertig, schau an :argw:

Ich habe zeitweise soviele aneinandergereihte Mittagspausen pro Tag, und bekomme nicht mal einen Griff ohne Unterbrechung fertig...

Wieviele Rohlinge (kg oder Stückzahl) bunkerst Du eigentlich so im Schnitt ? :D
- bald jede Woche ein neues Messer, so allmählich bekommst Du richtig Routine, so wie es aussieht.
Respekt Nidan !

ach ja:
Wie dick ist die Klinge ?

Gruß Andreas
 

Nidan

Mitglied
Hi Andreas, also daß es dir gefällt freut mich ganz besonders ! Du bist ja für mich der Experte im Forum was diese Stilrichtung angeht und wenn es dir gar nicht gefallen hätte, dann hätt ich was ernstlich falsch gemacht.

Hi (Luftaugen)Andreas, also das mit der Mittagspause war so, daß ich es nur noch mit dem Lansky fertigschleifen und die Hölzer ein bisserl ölen musste, das ging recht schnell.

Rohlinge hab ich jetzt noch 2, aber ich mach jetzt erstmal mindestens zwei ganz neue, damit ich auch was zum Werkeln hab, wenn die Rohlinge zum Härten unterwegs sind. Wenn man wie ich, nur bei halbwegs vernünftigem Wetter arbeiten kann, dann muß man das schon gut planen. ;) Und im Moment hab ich nach dem langem Wetter einen enormen Messerbau-Nachholbedarf :D

Die Klinge ist übrigens ziemlich dünn, ca 3 mm. Für den extremen Einsatz würd ich es nicht empfehlen, aber dafür hat man ja Sumpfratten, Busses und so Zeugs :D

Ich hab es eigentlich als uriges, ein bisserl exclusives Brotzeitmesser gedacht, schneiden tut es übrigens prima !

Was man auf dem Bild nicht sieht, aber was ich ganz toll find : Der Griff ist nicht gerade sondern leicht gekrümmt (bei Rechtshändern in die Handfläche) so daß es sehr bequem in der Hand liegt. Dafür kann ich aber nix, das hat der Hirsch allein gemacht :steirer:
 

Andreas

Mitglied
weißt du vielleicht noch, was für stahlsorten in dem damast stecken?

und danke für den satz: " Du bist ja für mich der Experte im Forum was diese Stilrichtung angeht" ;)
 

Nidan

Mitglied
Sorry, Andreas, das weiß ich nicht, aber vielleicht kann Markus was dazu sagen. Es waren die Reste aus denen wir beim Schmiedetreffen geschmiedet haben.

und danke für den satz: " Du bist ja für mich der Experte im Forum was diese Stilrichtung angeht"

Jo mei , "Ehre, wem Ehre gebührt", gell :cool:
 

WalterH

Mitglied
Nidan: So stilrichtungsmaessig verstehen wir zwei beide uns ja nicht so toll. Deshalb schreib ich auch selten was zu Deinen Designs. ;) (Ganz unabhaengig von der Umsetzung natuerlich)

Aber das gefaellt mir richtig gut. Also so wirklich richtig!

Du entwickelst Dich langsam! :D :D

-Walter
 

Camig

Mitglied
Spitzenteil Nidan: schöne Klingenform mit tollem Muster und toller Griff.
Aber da kommt auch schon mein kleiner Kritikpunkt: am Übergang vom Geweih zum Holz ist "oben" ein kleiner "Knick" entstanden. Du hast versucht alles in einer Linie auszurichten. Evtl. hätte es "flüssiger" ausgesehen, wenn der hintere Teil leicht nach unten geneigt wäre?

Aber ich habe ein ähnliches Problem mit einer Klinge von Günter Böhlke und einem Geweih-Griff: wie ich es auch drehe und wende immer scheint ein Winkel oder eine Kante nicht zu stimmen. Das ist auch der Grund warum ich es noch nicht fertiggemacht habe- ich kann mich einfach nicht entscheiden wie es am besten aussieht.
 

darley

Mitglied
also vorweg: ich bin kein großer freund von horn und materialmixes!

aber das ist echt gelungen!!und es sieht nicht nur klasse und sehr bodenständig, sonmdern auch noch sehr praktisch aus!

ich finde 3mm für ein alltagsmesser nicht zu dünn, sondern die meisten anderen 5-oder-mehr-mm-klopper oft zu dick.

die textur am ricasso gibt dem messer so einen kleinen archaischen touch :))

einizger kritikpunkt: ich finde, der griff könnte im verhältnis zur klinge etwas mehr nach unten gekippt sein. das gäbe eine etwas "geschlossenere" rückenlinie.

aber trotzdem ein schmuckstück für den alltag!

bernd
 
Sorry, Andreas, das weiß ich nicht, aber vielleicht kann Markus was dazu sagen.

Dieser Damast besteht entweder aus dem 1.2842 und einem härtbaren Nickelstahl oder aus dem Leo-Damast.
Da es ein Stück von den über 200 Reststücken war, kann ich Genaueres nicht mehr dazu sagen.
Nach dem Härten und Anlassen wurden fast sämtl. Klingen geprüft. Ich meine Herbert hat immer um 61 Hrc an den Klingen gemessen.
Markus
 

P.K.Hansen

Mitglied
Absolut super !
Meiner Meinung nach dein schönstes Messer bis jetzt - aber da werden ja bestimmt noch andere kommen die dieses überbieten.
:super:
Die Scheide möchte ich auch noch sehen, denn da wirst du ja auch immer besser.
 
Zuletzt bearbeitet:

Aiwazz

Mitglied
Servus Nidan,

was soll ich da noch sagen?
Besser ich sag nix, denn Du weißt sicher selber, daß Du wiedermal was wirklich schönes gebaut hast!
Es stimmt wirklich: Du wirst immer besser!

Gruß

Aiwazz
 

Nidan

Mitglied
Nochmal danke für eure anerkennenden Worte. :super:

Gell Walter, ich könnt es schon wenn ich wollte, aber meist will ich net :D Die nächsten beiden gehen schon wieder in meine alte Richtung. Aber es war mal sehr interessant sowas zu machen.

Achja, kannst du dir ein Messer im skandinavischen Stil mit Backen und leichter Recurve-Klinge vorstellen ? Ich schon! :haemisch:

Wegen dem Griff : Also der "Knick" ist "in live" wirklich minimal, mir war es noch gar nicht so aufgefallen. Es ist aber auch ein rein technisches Problem. Es wär schon reizvoll gewesen den Griff ein wenig zu kippen, aber halt nicht machbar. Der Spitzerl geht ja grad nach hinten raus, da ist gar nix zu machen.
 
Zuletzt bearbeitet: