Euroknife 2019 in Strasbourg - 2./3. Februar 2019

Virgil4

Premium Mitglied
Bonsoir Mesdames et Messieurs,

zum dritten Mal findet die EKS nun schon statt - mit steigendem Erfolg, wie man an der hochrangigen Ausstellerliste und dem Echo in den Medien sieht.

Hier das diesjährige Plakat, mit Genehmigung von Gregory Pohl, dem Veranstalter:



Alle weiteren Details hier, sogar dreisprachig :hehe:: https://www.euroknifeshow.com

Und hier die Aussteller-Liste:

Messermacher:

1515 MANU LAPLACE
ANDRIAN Christophe
ANTONIUCCI Guillaume
AVR Knives (VAN RIJSWIJK Aad)
BASTINELLI Knives
BERNARD Tim "Atelier Névé"
CHEVRON Thierry
CHOMILIER Alain "A. J. CHOMILIER"
COLLIN Frédéric
COUDERC Nicolas
DELANGHE Michel
DELOISON Albin
DEPEYRE Eric
DIXNEUF Sylvain
DRUMM Armin
ESPI Stephane
GALLICE Thomas
GAUTIER Goeffroy "La Marque au Gamma"
GOLDMANN Christian
GONY Thomas "Grind Tactical Knives"
GRANDJEAN Joël
GRANGETTE Alain "Forge Artistique d'Erenas"
GRAVIER Milan "Le Marteau et l'Enclume"
GUILLOU Glenn
HEADRICK Gary
HERRERO Mathieu
IRIE-CROS Mali
KOWAL Nicolas "La Forge K"
LAFORET Jean-Claude
LAGARDE Denis
LANCEART Claude "Art-Keo"
LAVIALLE Rémi "Lame de feu"
LESPECT David
LOHOU Benjamin
LUST Sonia
MARCHAND Frederic
MARTIN Jean-Pierre
MARUSHIN Aleksandr "Blacksmith"
MAUNOURY Hervé
MERCKY Fred
MICHAUX Jean "CAHUANT Forge"
MOINEL Didier "Lames de Saint Laurent"
MONNET Pierre-Henri
MUROS LE ROUZIC Nicolas "Norse Artefakt"
MUSSO Alexandre
OBERDORF Christophe "La Forge Trankil"
PARAVICINI Andréa
PARMENTIER Eric
PINCEMIN Erwan "La Roche Du Feu"
PODDIG Virgil "Forge Viruce"
POGGETTI Guy
PÖHLER Joe
PONSON David
RAMSPACHER Guy
SAGRIC Stephane
SCHNEIDER Frédéric
SOEUVRE Philippe
TEYMEN (Les Frères)
THOMAS Franck "Atelier du Lotus"
THUILLIER Benjamin "MT Blades"
UHLEN Stéphane
ULDANOV Denis
VAN POPPEL Guy "Popl-Custom"
VERGNAUD Julien
VERIZHNIKOV Grygorii "Bladesmith"
VEYSSEYRE Jean-Pierre
WILDSTEER

Material und Maschinen:

ARCTIC ANTIQUES
BOIS 52
COTE CUIR 71
MERCORNE
MORREEL Christine (Bijoux)
TECH'MACHINES
TITANGRINDER
ZLADINOX

Diesmal werde ich nicht alleine aufschlagen, sondern mit massiver MF-Verstärkung - gleich am Samstag Morgen
:haemisch:

Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall - nicht nur für Klappmesserliebhaber ...

Übrigens sicher auch eine gute Gelegenheit, sich dieses Teil anzuschauen und zu kaufen.

Greetz

Virgil
 

Virgil4

Premium Mitglied
Nicht vergessen! EKS in Strasbourg am 2. und 3. Februar!

Hier der Link zu aktuellsten Ausstellerliste klick

Lohnt sich auf jeden Fall :p

Bonne nuit

Virgil
 

herbert

Ehrenmitglied
So, ich war auch da. Ich hatte beruflich in der Nähe von Freiburg zu tun und bin am Sonntag los mit einer Übernachtung in Strasbourg. Leider konnte ich nicht schon am Samstag hin, und so war ich leider erst Sonntag mittag dort. Hat mir aber gut gefallen, ist nicht soooo riesig, aber man findet eine Menge interessanter Dinge. Natürlich Messer, in den tollsten Ausführungen. Sogar aus Silex. Hab ich zwar nicht gekauft, so ein Messer, obwohl es schon in den Fingern juckte. Aber ok, jetzt liegt halt ein schönes Stück zukünftige Silexklinge hier rum und harrt der Dinge, die da kommen werden.

Hölzer und Zubehör, jede Menge. Leicht zu finden, das Hotel, ich hab gegenüber gewohnt, war also alles easy, und man kommt auch von dort mit der Tram supergut weg in die Altstadt.

Aber zu den Messern:
Virgil4 hat ja schon eine Menge zu Geoffroy Gautier geschrieben,
https://www.messerforum.net/showthr...offroy-Gautier&highlight=euroknife+strasbourg

ich bin natürlich auch hin, weil mich diese pfiffige Konstruktion interessierte.
Also, kurz und gut, ich habe auch so ein Liérande-Messer, und in der Tat sieht das etwas anders von der Federgestaltung aus als die von virgil4 gezeigten Varianten. Ich habe die Variante aus 14C28N cryo (!!!!).
Das mit dem Kryo gefällt mir, weil das dem Stahl gut tut. Ich bin mit dem Messer sehr zufrieden, es ist leicht, flach, interessant, und tauglich (Klingenform und Schärfe sind klasse). Der Griff ist aus 1.4021 (X20Cr13), Z 20 CD, auch eine gute Wahl.

Das Messer ist so flach, dass es in die Brieftasche passt. Ca. 5 mm. Und alle Kanten sind hosentaschenfutterfreundlich gerundet oder zumindest nicht hakend.
Es läßt sich leicht öffnen (ein Zweihänder, ohne Nagelhieb, was der Ästhetik bekommt).

Beim Schließen tritt bei ca. 45° ein unerwarteter Widerstand auf, der mich zunächst irritiert hat, man muß mit Kraft weiterschließen. Hat aber auch seine Vorteile. Das wird sich vielleicht durch Gebrauch noch ändern, aber für mich ist es kein bug sondern ein feature.

Schuld daran ist ist die kleine Nase an der Klingenwurzel, deren Kante sich an der vorderen Öffnung der Feder festhakt, siehe Fotos, insbesondere das dritte von links.

Und dann noch die Eustaches. Ich konnte nicht widerstehen, einfache Machart, Rinderhorn mit 2 Nieten, kein Lock, nur ein "Resterl" mit flacher Auflagefläche, die sauber in eine Ausnehmung am Rücken passt und somit die Eleganz des Messers unterstreicht. Die Klingenform, die ich gekauft habe, gefällt mir einfach gut.

Und das Besondere: obwohl es nicht so aussieht, ist das ein rostfreier Stahl, nämlich 1.4116 = X50CrMoV 15, der sein "angelaufenes" Erscheinungsbild einer speziellen Oberflächenbehandlung verdankt. Ich habe mich extra noch einmal erkundigt, per mail, aber es ist in der Tat so.

Und da die Preise sehr erfreulich sind, war auch noch für das Eustache in hübsches Lederetui aus gefüttertem Büffelleder drin (war übrigens teurer als das Eustache selbst).

Wiewohl es nur ein kurzer Ausflug war, hatte ich einen schönen Nachmittag dort.
Eins war blöd, ich hatte mir mein MF-Namensschild extra ausgedruckt, dann aber zu Hause vergessen. Schade, hätte vermutlich noch den einen oder anderen Treffen können.

Habe mich dann in Strasbourg bei "chez Yvonne" mit Elsässer Sperzialitäten in fester und flüssiger Form getröstet.

Und es war ja auch noch Kaiserwetter.
Unten ein paar Fotos von den Messern. Von der Messe selbst hab ich keine gemacht, irgendwie hab ich Hemmungen, bei so einer Veranstaltung mit dem Handy draufloszuknipsen. Ich bin sicher, man wird noch Berichte mit guten Bildern von anderen Leuten finden.
 

Anhänge

  • entriegelungshebel.jpg
    entriegelungshebel.jpg
    80,3 KB · Aufrufe: 55
  • links.jpg
    links.jpg
    137,3 KB · Aufrufe: 81
  • lock 1.jpg
    lock 1.jpg
    113,8 KB · Aufrufe: 49
  • logo.jpg
    logo.jpg
    140,8 KB · Aufrufe: 47
  • mit huelle.jpg
    mit huelle.jpg
    185,4 KB · Aufrufe: 50
  • oben.jpg
    oben.jpg
    185,3 KB · Aufrufe: 46
  • rechts.jpg
    rechts.jpg
    141,4 KB · Aufrufe: 53
  • thiers von gautier.jpg
    thiers von gautier.jpg
    204,7 KB · Aufrufe: 52
Zuletzt bearbeitet:

excalibur

Super Moderator
Salut Messieurs,
eine größere Messerbruderschaft hat sich hier im MF und beim MFODT gefunden und unterhält mittlerweile eine sehr unterhaltsame und fruchtbare Gemeinschaft.
Virgil4 lud die handverlese Bruderschaft ins Elsaß und fast alle Brüder konnten folgten.
Neben Virgil kamen Nepolsky, MariuS, Haebbie, Don Calafate und icke, Excalibur, aus Berlin angereist. Tommes und Mod.Kollege Kanji kamen aus Richtung Saarland , Thetemperline aus den Kohleminen der Republik und Spyder-Mike sogar aus Wien.
[Nick] , UglyKid und lvk waren leider familiär verhindert.
Wir hatten ein ganzes pralles WE miteinander, es war großartig.
Am Freitag besuchten wir in der nahen "Staufener Schmiede" Mathias Maresch aka Siebenstern. Er hat sich viiel Zeit genommen uns seine Werkstatt zu zeigen und zu erklären. Da mehrere "angehende" Schmiede und Messermacher dabei waren, kam es zu einem interessanten Austausch mit dem Meister;)
Danke für diesen Besuch, Mathias:super:
Am Samstag ging es zur Euroknife nach Strasbourg- Wow, Virgil hatte nicht zuviel versprochen. Was zunächst sehr angenehm auffiel, war eine freundliche, offene Grundstimmung. Jeder der , ausschließlich französischen Aussteller, saß mit offener und einladender Miene hinter seine seinem Stand- jeder Besucher, egal ob "Sehmann" oder potentieller Käufer wurde begrüßt und seine Fragen -trotz teilweiser Sprachbarriere- geduldig mit Händen und Füßen erklärt.
Das Angebot war eher "klassisch" als "taktisch", die Preise unterm Strich erstaunlich moderat. Natürlich gab es auch Messer, die preislich eher in der Champions League spielten.
Sehr gefreut habe ich mich auch über das "Überraschungstreffen" mit Walter aka amethyst samt Gattin, die auch aus Wien gekommen waren:love_heart:
Ich selbst habe drei wunderschöne Messer erstanden, auch die anderen Knife-Bros kamen mit Messern und/oder Messerbaumaterialen zurück zur Homebase am Kaiserstuhl.
Beim "geselligen Teil" in der Homebase ( Virgils Haus ) wurden noch diverse Deals und Messertausche erledigt, gegenseitige Geschenke wechselten den Besitzer, Messer wurden geschärft, gewartet oder in Virgils exquisiter Werkstatt gemoddet.
Tommes hat auf Virgils Herd ein leckeres Farbbad geköchelt und diverse G-10 Griffschalen eingefärbt:super:

Kurzum - es war ein Extraklasse WE unter Freunden, Gleichgesinnten und Seelenverwandten - wie sagte Mutter Kempowski bei "Tadelöser & Wolf" so treffend: "Ach kann es nicht immer so schön sein?"

Merci bien Virgil & Heidi
und Brüder,
Euer Excalibur
 
Zuletzt bearbeitet:

Virgil4

Premium Mitglied
Besten Dank, lieber Reinhard - es war mir ein Plaisir.

Ebenso wie der Besuch auf der EKS - tolle Messer, hochkarätige Aussteller, leicht zu erreichen :hehe:

Messer gab's keins für mich (bei der EKS - an diesem Wochenende schon :haemisch:), aber ich habe ein Thiers Liérande für einen Freund besorgt.



Freund Excalibur hat Dank seines Trüffelinstinkts gut zugeschlagen:



Der Messermacher des Fixed ist Albin Deloison und hat auch sonst noch ein paar schicke Modelle klick


Fotomäßig haben wir ziemlich versagt, hier ein paar Bilder, die wir zusammenkratzen konnten ... klick

ich kenne zwar den genauen Termin noch nicht, aber im Februar 2020 werd ich wieder dort sein ...

Bonne nuit

Virgil
 

virus3

Museums-Kurator
Danke für die Bilder!
Da gibt es wenigstens ein paar Eindrücke, wenn man es schon nicht zur Ausstellung geschafft hat.

Gruß Th.
 

Furlan

Mitglied
Ich war am Samstag vor Ort,war für mich ja nicht so weit wie für die meisten anderen - trotzdem war es meine erste EKS, die letzten beiden Jahre kollidierte das Datum mit den Wettkämpfen von Töchterchen. Es war sogar meine erste Messe überhaupt (so, jetzt ist es raus...)

Ich habe die meiste Zeit am Stand bei Gueffroy (Liérande) verbracht - ein wirklich sehr sympathischer Kerl. Ein Eustache wurde schnell ausgesucht, aber beim
Thiers konnte ich mich einfach nicht entscheiden....13C28...? XC75...? Griff schwarz oder "natur"...? Zum Schluss habe ich dann einfach beide genommen, bei dem Preis auch leicht zu rechtfertigen.

Hier kann man schön den Unterschied zwischen der ersten und der zweiten Serie sehen:

IMG_20190215_185625.jpg

Ich hatte absichtlich wenig Bares mitgenommen - zu meinem Schrecken musste ich sehen dass zumindest die (meisten) französischen Aussteller auch Kredtikarten akzeptierten -nichts wie weg bevor die Willensstärke nachlässt!

Für nächstes Jahr ist der Termin vorgemerkt...
 

amethyst

Mitglied
...Jeder der, ausschließlich französischen Aussteller, ...

...Sehr gefreut habe ich mich auch über das "Überraschungstreffen" mit Walter aka amethyst samt Gattin, die auch aus Wien gekommen waren:love_heart:

Lieber Reinhard,

da muß ich Dir leise widersprechen, es waren z.B. Aad van Rijswijk aus NL und Joe Pöhler aus D als Aussteller da.

Wir haben uns auch sehr über das Treffen mit Dir gefreut und es war gar nicht so einfach, die Überraschung bis zur letzten Minute aufrecht zu erhalten :D

...ich kenne zwar den genauen Termin noch nicht, aber im Februar 2020 werd ich wieder dort sein ...

Servus Virgil,

ich habe noch vor Ort wegen des Termins im nächsten Jahr gefragt, die Dame konnte es mir aber noch nicht genau sagen. Es soll am ersten oder zweiten Wochenende im Feber 2020 sein. Wir werden im nächsten Jahr sicher auch wieder dort sein.

Es war schön, Euch alle in Strasbourg getroffen bzw. kennengelernt zu haben :super:

Viele Grüße
Walter
 
Oben