Eure Empfehlung zu einem kleinen edc mit stehender Kling

lohmy

Mitglied
Hallo Messerfreunde,

könnt Ihr mir ein bisschen helfen? Ich bin am überlegen, ob ich mir mal ein kleines feststehendes Messer für den Alltag besorgen soll. Ich stelle mir ein nicht so hochpreisiges Gebrauchsmesser mit Kydex-Scheide und verschiedenen Tragemöglichkeiten (längs/quer am Gürtel, im Hosenbund, upsidedown am Trekkingrucksack) vor. Klingenlänge so um die 9-10cm aus ordentlichem Stahl. Es sollte aber keine Wharncliffe-Klinge haben. Die sehen zwar toll aus, sie erscheinen mir aber eher unpraktisch. Ich muss aber gestehen, dass ich so eins noch nie in den Händen hielt.

Meine Vorstellungen sind doch nicht vermessen, oder? Es muss auch nicht Kaffeekochen können ;-)

Ich wäre für ein paar Tips sehr dankbar.

Tschüs,
lohmy
 

Admiral Numa

Mitglied
Buck Vanguard

Hallo,

Ich würde Dir ein Buck Vanguard empfehlen. Gibts mit Cocobolo- oder Kraton-Griffen. Wenn Du Dir dann noch ne Kydex-Scheide machen läßt dürfte das Deinen Vorstellungen entsprechen. Liegt erstklassig in der Hand und macht halt einen eher zivilen Eindruck. Hier ein Link: http://www.knifes.de/buck3.htm

Gruß,

AdmiralNuma
 

pick-up

Mitglied
was richtig geiles ist der black jack : the small

ein tolles messer mit super klinge und einem griff der wirklich ein handschmeichler ist. :super: :super:
 

lohmy

Mitglied
Hi,

danke für Eure Tips so weit. Das F1 macht einen guten Eindruck. Hat einer ne Ahnung, was Wännä für eine Scheide nimmt? Nicht dass am Ende die Scheide teurer ist als das Messer ;-) Das gleiche Problem hätte ich auch bei dem Vanguard. Als ich teachdear`s Tip (witziges Ding, vielleicht ein bisschen klein) verfolgt habe, bin ich auf das POLKOWSKI/KASPER COMPANION gestoßen. Hat zwar keine Kydex- sondern Zytelscheiden. Aber immerhin zwei davon für unterschiedliche Trageweisen! Ja, das mit dem Stahl :hmpf: Weiß jemand von Euch, ob es das Companion auch als Professional in AUS8 geben wird? Bei dem Kasper Folder ist das der Fall.

Noch weitere Vorschläge?

Danke für Eure Unterstützung und tschüs,
lohmy
 

fshamburg

Premium Mitglied
Den Preis für ´ne Scheide erfragste vielleicht besser bei Wännä direkt (jedenfalls nicht teurer als das Messer). Für´s F1 ist er jedenfalls absolut empfehlenswert. Besonders bei Kopfübertrageweise hält das Ding wirklich und ist schnell einsatzbereit. Nagt allerdings ein bisschen an der Beschichtung, ist für ein EDC egal, außerdem kannste es ja ohne Beschichtung nehmen, is dann billiger.
 

Amphibian

Mitglied
Hi lohmy,

was auch ein schönes teil ist das spyderco von bill moran!!
preis ca. 80-85 euro hat VG10 klinge ,kydex-scheide+tek-lok.
klinge ca.9,5cm dick ca.3-3,5mm am besten ist ein Skinner.


schöne grüße:D
Amphi
 

kababear

Mitglied
meine empfehlung wäre ein mini oder oder medium thorn von kevin wilkins (http://www.wilkins-knives.com)
ich trag inzwischen seit einem 3/4 jahr ein minithorn als edc mit mir zum, und bin damit mehr als zufrieden :)
als scheide, kannst du wählen zwischen normaler ledergürtelschiede, iwb-scheide oder ner kydex für den hals..
 

sharky

Mitglied
Ich empfehle Dir das Camillus Cuda Talon in CM-154, Kydex-Scheide, TekLok (ca. 350 Tragemöglichkeiten ;)), sauscharf, kompakt, ist ordentlich verarbeitet und kostet incl.(!) Kydex-Scheide und TekLok ca. € 150,--. Falls Du was für die Optik brauchst kann ich Dir zum Vergleich mal Bilder mailen.
 
Hi,
das POLKOWSKI/KASPER COMPANION ist ein reines "Kampfmesser" - als Messer für den täglichen Gebrauch ungeeignet wegen Klingenform, Schliff etc.
Als wirklich brauchbar hat das Halbintegral von Böker (mit guter Lederscheide) herausgestellt.

Gruß
MP
 

lohmy

Mitglied
Hi,

zuerst mal herzlichen Dank für Eure Tips und Anregungen. Ein paar Anmerkungen:

@pickup - Die black jacks sehen gut aus. Ich mag aber Holzgriffe nicht so gerne. Sorry, das hätte ich eingangs sagen sollen.

@sharky - Ich hab mal bei Wolfster nachgeschaut. Da hab ich aber nur das Camillus Talonite Talon gefunden. Das übersteigt, gelinde gesagt, meine finanziellen Möglichkeiten.

@kababear - Ich hab bei Wilkins keine Preise gefunden. Die Dinger sehen wirklich gut aus, aber irgendwie auch teuer...

@Amphibian - Wo kann ich mir das Spyderco mal im Internet anschauen. Habs nicht gefunden. Ist der VG10 so gut wie die Härte es vermuten lässt (60-62)? Wird das mit Tec-Lok gemeinsam geliefert?

@MrPersonality - Die Klinge vom Kompanion sieht doch ganz ok aus. Was ist denn mit dem Schliff?

@Hersir - Kannst Du das CRKT Ryan Plan B auch im Hosenbund tragen?

So, genug der Fragen. Euer Engagement freut mich. Ist wirklich ein tolles Forum.

Tschüs,
lohmy
 

Floppi

Mitglied
Original geschrieben von lohmy
@Amphibian - Wo kann ich mir das Spyderco mal im Internet anschauen. Habs nicht gefunden. Ist der VG10 so gut wie die Härte es vermuten lässt (60-62)? Wird das mit Tec-Lok gemeinsam geliefert?

Kauflich erwerben kannst Du das z.B. bei einem unserer Sponsoren: Bladeshop . Da gibt's auch 'n Bild.
 

lohmy

Mitglied
Hersir,

bist Du Rechts- oder Linkshänder? Wenn Du Rechtshänder bist, hast Du das dann ja mit der Klinge nach unten in der Hand. Ich glaube man nennt das dann Eispickelgriff im Gegensatz zum Säbelgriff. Liege ich da richtig? Da hast Du das Messer dann ja gleich richtig agressiv in der Faust ;-)
Ganz allgemein: Trägt das Messer nicht zu sehr auf, will sagen, drückt es auf der Hüfte?