Euer Lieblings-Spyderco

TimM.

Mitglied
Welche Spyderco-Messer besitzt ihr und welches davon findet ihr am besten?

Natürlich kann man ein Dragonfly schlecht mit einem Bob Lum Tanto vergleichen, aber mir geht es hauptsächlich um den Gesamteindruck in puncto Verarbeitungsqualität u.ä.

Ich besitze noch kein Spyderco.
Ich finde vorallem das Chinook, Wegner, Endura, Delica interessant, bin aber auch offen für neue Vorschläge für diese Auflistung. Ein oder zwei Spydercos will ich mir nämlich im Laufe dieses Jahres zulegen und suche nun nach geeigneten Modellen.
 

Sam Hain

Mitglied
Auch wenns keins von den Luxus-Spydies ist: Mein Lieblings-Spinnentier ist ein altes Gin-1 Endura Lightweight mit schwarzer voll gesägter Klinge. Robustes Arbeitsschwein das nichts übelnimmt (obwohl... gebissen hats mich schonmal *g*).
Manchmal sind die einfachen Sachen die besten. Habs übrigens sehr günstig bei Hersir erstanden :super: .

CU
sam
 

Major

Mitglied
Tach zusammen:D

also von den "klassischen" Spydercos find ich das C02 Mariner am schönsten. Es ist einfach was Besonderes find ich, und der Frontlock schnappt ein wie die Tür eines 600er Mercedes !!!
Da gibts kein Klingenspiel, keine Scharte, kein Wackeln und kein quietschen.
Nur reiner glatter Edelstahl - einfach ein Genuss.

Und von den Customs find ich das alte Original Frank Centofante schön. Es ist zwar eigentlich ein Fehlkonstruktion: Der Liner sitzt besch..., die Klinge viel zu dünn und die Santoprene-Einlage mit Uhu draufgepappt. Aber es ist und bleibt eines meiner kleinen Lieblinge. Wahrscheinlich eine tiefe persönliche Beziehung;)

P.S. das Civilian hab ich absichtlich weggelassen, weil es ja eigentlich nicht wirklich schön ist
:D

Nächste Anschaffung wird aber das neue lil' Temperance - für mich im Moment das beste Spyderco am Markt:super:

Grüsse

F.W.D
 

le.freak

Premium Mitglied
schwierig. hab ein police (das ist nicht wirklich ein messer zum benutzen), ein native cpm, ein endura serrated (als "notfallmesser" in der reiseapotheke) und zuletzt eine spydercard, die eigentlich am meisten verwendung findet, weil sie im werkzeugpaket meines MTB drinsteckt.

so am liebsten hab ich ja schon das native, aber das ist eher design und groesse als qualitaet und verarbeitung ....
 

neo

Mitglied
hallo Major!
ich habe ja nun etliche Spinnen und bin mit allen sehr zufrieden. Die spinnen haben mich noch nie enttäuscht!
Kannste also nix verkehrt machen!

da alle Spinnen gut sind, ist es schwer zu sagen, welche meine Lieblingsspinne ist, aber so rein vom gefühl her das große Wayne Goddard. Es liegt ähnlich wie das MT Amphibian sehr gut in der Hand, ist wie immer spitze verarbeitet und sauscharf!! Es sieht gut aus (ich weiß :Geschmackssache!) und ist sehr bequem zu tragen, da es sehr leicht und flach ist. Öffnung und Lock wirklich sehr smooth und der Clip (tip down) ist auch klasse. Durch die partielle Sägezahnung hat man die Qual zwei verschiedene Schneidemöglichkeiten. Durch die Grifform (Micarta) verhindert man auch einigermaßen, daß man mit den Fingern nach vorne über die Schneide rutscht.

Hinzu kommt, daß ich es derzeit für den äußerst günstigen Preis von 99,-DM bei Messer Rödter erstanden habe: nochmals Dan an Susan!!

Gruß neo
 

Ookami

Mitglied
hab bis jetzt nur zwei spydies, aber die gefallen mir beide richtig gut, aussehen, verarbeitung, etc.

hab police und civillian, beide plain mit g10

@major wer sagt das civilian ist nicht wirklich schön?

ookami
 
Der Bob Lum Chinese Folder ...

... gefällt mir am besten. Diese hübsche grün und die tolle Form , einfach super.

Andererseits bin ich noch nicht angefressen genug, um mir für 200€ ein "Taschenmesser" zu kaufen. Mal sehen, kommt vielleicht noch. Es gab auch mal ne Zeit, da wollte ich mir keine teure Uhr kaufen ... lang vorbei :)

Von Spyderco hab ich das Native in Plain, das alte mit Gin-1, günstig von Thomas bekommen. Auch ein klasse Messer, ordentlich scharf und auch recht hübsch.

VG
Alex
 
F

filosofem

Gast
meine favoriten wäre das bob lum chinese folder, da einfach ein schönes design und das civillian da einfach bösartig :teuflisch
 

dcjs

Mitglied
hi,
ich hab ein police ganzstahl welle und ein cricket zytel. ersteres gebe ich nicht weg, weil ich es jahrelang getragen habe, und letzteres benutze ich recht häufig, weil man es auch als zweit- oder drittmesser :rolleyes: problemlos immer dabeihaben kann. der stahl ist allerdings so ziemlich das schlechteste, was ich habe... trotzdem ein nettes messerchen!
 

Amphibian

Mitglied
Hallo TimM.

Mein Lieblings-Spinnentier ist ,daß Spyderco Chinook
Plain,es ist klasse verarbeitet und sehr scharf!!!.
Da gibt es kein Klingenspiel,und es ist ein sehr gutes
Arbeitstier:p mann kann mit dem teil sehr gut
Schneidarbeit erledigen ,sowie Schnitzen.
Und es Liegt sehr gut in der Hand,ist zwar ein FETTES
Spinnentier aber das teil ist wirklich gut.
:super: :steirer:


schöne grüße
Amphibian
 

Flieger

Mitglied
mein liebstes spydie ist das military. zugegebenermaßen keine schönheit, aber ein prima user... das schönste ist IMO das große wayne goddard - eine tolle klingenform und ein edler micarta-griff mit klassischem backlock. das aktuelle vesuvius find ich auch ganz schön, allerdings ohne das inlay.

gruß chris
 

Pizzini

Mitglied
Ich trage ein Military glatt CPM 440V.
Ist mir von den Spyderco´s das liebste weils wirklich ein EinhandM ist. Ausserdem mag ich CPM Klingen und G-10 Schalen.
 

Fenrir

Mitglied
Meine Lieblingsspinne ist sicherlich mein Edelstahl-Police.
Nach fünf Jahren, in denen ich es täglich dabei hatte, hat es etwas an Glanz eingebüsst, dafür aber 'ne Menge Charakter hinzugewonnen.
Für schickere Anlässe hatte ich mir noch ein Chinese Folder zugelegt, doch ist es bisher nur einmal zum Anschauen aus der Box gekommen. Wir werden beide nicht so richtig warm miteinander. :confused:
Die Arbeit des Catcherman macht mittlerweile auch ein Opinel effilé, so dass es die Schublade kaum noch verlässt. ;)
Das Delica II trägt die Freundin.
Okay, langer Rede kurzer Sinn, das Police ist definitiv mein Liebling. Hach, schöne Abende waren das, als ich vor Glückseeligkeit :rolleyes: trunken zu jeder passenden und öfters auch unpassenden Gelegenheit die einfache Schönheit dieser Klinge bewunderte und auch meine Mitmenschen von ihrer Eleganz zu überzeugen versuchte.
 

le.freak

Premium Mitglied
STIMMT!
hab ich toal verschlunzt, bei spyderco denk ich immer bloss an klappmesser! ... ich hab noch das fred perrin modell allerdings kann ich da immer noch nicht so viel zu sagen, weil ichs nur 2 mal beim angeln dabeihatte ... dafuer ists aber prima. also ein specialforcestacticalknife grad fuer die situation wenn du von 2 rotbarschfilets attackiert wirst ... !!
 

Canavaro

Mitglied
Huh, ich soll mich für nur e i n e s meiner Spydies entscheiden? Schwierig. Ich habe das Military, Endura, Howard Viele, Mariner, Bob Lum Chinese Folder, Native, Harpy, Civilian, Navigator und die SpyderCard.

Vom Design her ist der Lum Chinese am schönsten (mensch, da fällt mir ein, ich wollte den Tanto-Folder ja auch noch haben... :rolleyes: ). Das Ding ist einfach unheimlich anschmiegsam.

Als EDC würde ich das Military oder das Endura empfehlen. Ich wechsle immer ein wenig durch, das Endura ist halt ein wenig kleiner und nicht so sperrig wenn man's in der Jackentasche trägt.

Und sonst schleppe ich in der Stadt das Navigator rum. Das Ding spielt von der Größe her in einer Liga mit den Schweizer Messern, ist aber um einiges stabiler. Erledigt eigentlich alle Schneideaufgaben, die in der Stadt/Büromäßig anfallen und keiner schaut blöd, wenn man es rausholt.

Von der Verarbeitung sind alle einwandfrei. Es geistern zwar Gerüchte von Montagsmessern durchs Forum, aber mir ist bis jetzt noch keines untergekommen.

Ich mag meine Spydies :D .
 

Major

Mitglied
civi

@Ookami:cool:

also "Schönheit" ist natürlich immer reine Geschmackssache. Das Civilian ist ein absolut geiles "Messer", da gibts keine Frage - aber es ist und bleibt dennoch NUR ein Sammlerstück um das viel Trara gemacht wird. Ein richtiges Messer im Sinne eines Gebrauchsgegenstandes ist es halt nicht und wird es auch nie sein.

Da find ich jetzt ein J.D. Smith wesentlich schöner - denn mit dem kann ich nämlich auch was schneiden:p

Deswegen hab ich mein Civi (Alu-Tuffram handle - Kraton Einlagen - PLAIN):D natürlich auch ganz doll lieb;)

F.W.D
 

Canavaro

Mitglied
Re: civi

Original geschrieben von Major
Ein richtiges Messer im Sinne eines Gebrauchsgegenstandes ist es halt nicht und wird es auch nie sein.

Na ja, ich könnt mir ganz gut vorstellen, dass man im Restaurant ein Civi rausholt und es als Zahnstocher benutzt. Für irgendwas muß die Klingenform ja gut sein :irre: :glgl: :irre: .
 

HankEr

Super Moderator
Calypso Jr. mit Micarta Schalen. Kleines, feines Messer. Der durchgehende Flachschliff und die von vorneherein dünne Schneide machen es zu einem schnittigen Begleiter, daß es nur AUS-8 Stahl ist hat sich bei mir noch nicht negativ bemerkbar gemacht. Der Griff ist groß genug und liegt dank der glatten Griffschalen und der Form prima in der Hand. Obwohl es recht klein ist läßt es sich mit meinen Händen noch gut einhändig öffenen. BackLock empfinde ich nicht nach Nachteil, ist mir mittlerweile lieber als Liner-Lock, Axis-Lock und Konsorten.

Nachteilig (beide nur ästhetischer Natur): Klinge nicht ganz spielfrei und die Löcher für den Clip, so ein Messer braucht in meinen Augen nämlich keinen solchen.

An Modifikationen habe ich nur meine Standardbehandlung für Spydercos angebracht: Entschärfung des Rückens.
 

ineluki

Mitglied
Schwierig.

Ich wechsle zwischen Endura, Military und Native durch, und alle drei haben verschiedene Qualitäten, ich kann mich nicht entscheiden...