Euer Lieblings-Mora?

bud19899

Mitglied
Abend miteinander,
ich wollte einmal in die runde fragen was euer lieblings Mora ist.

Toll wären auch einsatz Bilder eurer Moras.
Bin auf jede antwort gespannt.
Schönen abend noch
 

bitbabel

Mitglied
AW: Euer lieblings Mora?

Mora Companion F

2.5mm Klingenstärke, rostfrei, Farbe wie Neverlost, Abmessung wie TopQ aber besserer Griff, 11,60€.

Nein, es ist nicht schön und ja, ich mag es trotzdem.

Das Bushcraft finde ich auch sehr brauchbar, aber "zu teuer" im Vergleich mit dem Companion F.
 

Styrianbacon

Mitglied
AW: Euer lieblings Mora?

Meins wird als
Morakniv 731 angeboten, finde das Ding einfach nur super, richtige grösse, scharf, und günstig was will man mehr.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Lürbker

Mitglied
Fürs Wandern und draußen arbeiten das 2000, hat schon echt was mitgemacht und bisher alles überlebt. Nur eine Kydexscheide muss schon sein.
Und in der Werkstatt eins das dem 511 stark ähnelt. Die genaue Bezeichnung weiß ich leider nicht.
 

Humppa

Mitglied
Servus!

Mein eindeutiger Favorit ist und bleibt (vermutlich) das Mora 711 Working Knife.

Hat bereits sämtliche Schandtaten ohne Murren überstanden (Stichwort Baustelle).

Beste Grüße

BTW: Ich werde von meinem derzeitigen 711er ein Foto posten, soweit ich meine Kamera wieder zur Verfügung habe.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hiero

Mitglied
Definitiv das Companion MG. Gut zu tragen, im legalen Rahmen, ab Werk gut scharf und wenns mal kaputt geht kein allzu großer Schaden, somit ein gutes Messer für alles (für das andere Messer u.U. "zu schade" sind).

Einsatzbilder gibts keine, aber ein Bild hab ich:



Ganz am Rande: Wie krieg ich ans Messer am besten einen Lanyard/Fangriemen fest und zwar ohne ein Loch zu bohren?
 

IRC

Mitglied
Hallo,
schau mal unter den Stichwort "Würgeknoten" nach...

Der Würgeknoten trägt seinen Namen allerdings zurecht - lässt sich, nachdem er festgezogen wurde (zumal, wenn man mehr als die standardmäßig üblichen Wicklungen vornimmt), meist nur noch mit einem Messer lösen. Aber wer eins hat, hat ja meist auch ein zweites ;)

Man sollte selbstverständlich auf die Positionierung des Knotens achten - er soll ja die Griffigkeit des Griffs :) nicht negativ beeinflussen...Eine gute Stelle wäre vielleicht der Bereich am Griffende, in dem der grüne zum schwarzem Kunststoff übergeht?

Oder man ist ganz konsequent und nimmt soviel Wicklungen vor, dass quasi der ganze Griff damit bedeckt ist - dann wäre ein "einfaches Takling" gut geeignet.

Generell müsste zum Griffende hin ein langes überstehendes Ende stehen bleiben, aus dem man dann im zweiten Schritt den Fangriemen generieren kann.

Für das Anbringen eines schon fertigen Lanyards hab ich so spontan allerdings keine Idee parat - dann vielleicht doch bohren? Würde die Haptik auch am wenigsten beeinflussen...

Gruß Marc (IRC)
 
Zuletzt bearbeitet:

Bärwald

Mitglied
Ich hab inzwischen einen ganzen Kindergarten von den kleinen bunten Schätzchen, mag aber immer das am liebsten, das ich grad in der Hand habe. Je nachdem ob ein Fischlein ausgenommen oder geschnitzt oder Essen zubereitet wird - verwende ich eben das Passende, wenn mir nach Mora ist. Ich werd mir jetzt noch so ein "seenot-orangenes" 440 NeverLost®Edition Allround Knife als Messer zum Schnorcheltauchen (Apnoe) zulegen...und da sind trotzdem immer noch Plätze frei in der Spielgruppe:D

@Beru
Es ist ein kleines Drama dass es das 510er (wie das 545) nicht mehr gibt. Ein kastriertes 511er ist nicht das Gleiche.:(

Es wird OT.
(Liebe Mods, macht bitte einen eigenen Thread aus der "Frage am Rande" wenn das hier zu lang wird/stört. Sorry und Danke.)

Wie krieg ich ans Messer am besten einen Lanyard/Fangriemen fest und zwar ohne ein Loch zu bohren?

"Würgeknoten"...

Das ganze Geknote ist mMn nix Halbes und nix Ganzes, mancheiner mag es aber wenn der Griff wie eine Spule aussieht.

Wenn Du kein Loch durch den Knauf bohren willst (was ganz problemlos ginge!), kannst du ein Loch von hinten reinboren und eine passende rostfreie Ösenschraube bzw. Augenschraube (kostet ca.1,- Euro) eindrehen und einkleben (keine Angst, der Erl ist nicht so lang).

Wenn du keine Bohrmaschine hast, mach einen passenden Nagel warm.

Gruß
Bärwald
 
G

gast

Gast
Hallo,

ich hab kürzlich für 7,01€ ein Mora Miki im Internet ergattert, nachdem ich eine youtube Rezension von ColinOutdoors darüber gesehen hatte. Es ist mein erstes und bisher noch einziges Mora, und da ich von den Schneideigenschaften begeistert bin, nenne ich es einfach mal mein Lieblingsmora ;)

Feathersticks machen und Schnitzen geht super damit. Von der Optik her hätte ich natürlich auch lieber was schöneres, z.B. ein Fällkniven Idun, aber vom Gebrauchswert habe ich nicht den Eindruck, dass ich mehr brauche als das Miki.

Grüße,
Eowyn
 

Hiero

Mitglied
@IRC: Vielen Dank, ich hatte mir auch schon was in Richtung Blutknoten überlegt, ganz einwickeln will ich den Griff jedenfalls nicht.
Der Bereich wo das Gummi auf den Kunststoff trifft ist finde ich gut geeignet um den Fangriemen zu befestigen, da stört er in der Tat am wenigsten.

@Bärwald: Eigentlich wollte ich diesmal ohne Loch auskommen, weil Löcher bohren in Messergriffe und ich leicht auf Kriegsfuß stehen, aber wahrscheinlich komme ich im Endeffekt nicht drumrum, wenns vernünftig halten soll.

Entschuldigt bitte meinen Ausflug in den Offtopic und lasst uns wieder zum ursprünglichen Thema zurückkehren.
 

RealShadow

Mitglied
Einer meiner Tricks für Fangriemen und Lanyards an Messern, Lampen und Stöcken, die eigentlich keine entsprechende Bohrung besitzen, ist die Verwendung eines dicken Sanitär - Dichtungsrings in der entsprechend dem Griff ausgewählten Größe.

Das Lanyard / der Fangriemen wird durch den Dichtungsring gezogen und dieser dann über den Griff gestülpt.

Der Ring sollte mit etwas Dehnung gerade noch eben so über den Griff zu ziehen sein.

Solange man keine Klimmzüge am Lanyard machen will, hält der Ring alles aus, für was man so normalerweise ein Lanyard gebraucht (zum Ziehen des Messers aus einer Tasche, zum Aufhängen an einem Ast / Nagel, zum Hängenlassen der Klinge am Handgelenk).

Mein Lieblingsmora ist übrigens auch das 2000er ... extrem viel Messer für wenig Geld.

:super:
 
G

gast

Gast
Hallo,

also man hat ja von den guten Mora Messern meist mehr als eins zu Hause :hehe:.

Die Lieblinge in der Sammlung sind das Mora 2000 gefolgt vom 711.

Denn was will man sich sonst kaufen, wenn es um reinen Gebrauchswert für wenig Geld geht. Sie liegen einfach gut in der Hand, sind sauscharf und ich muss hier mal ne Lanze brechen, so schlecht sehen die Messer ja nun auch nicht aus. Da folgt das Aussehen eben der Praxistauglichkeit, man wills ja anwenden und nicht nur anschauen :).

Gruß

Frank
 

12knife

Mitglied
Meine beiden Mora-Favoriten:
1. Bushcraft Triflex
2. Mora 2000.

Und zum Hohlschnitzen von Laffen oder Kuksas ein Erik Frost 164.

Gruß
12knife

This signature is under construction
 

bud19899

Mitglied
also das Ich zurzeit gerne benutze und immer dabei habe,
ist das ich weis die genaue bezeichnung nicht aber es wird als Mora Angelmesser
bezeichnet. Ist ein Craftline rote griffenden rote scheide gummigriff
 
Zuletzt bearbeitet:

ulw

Mitglied
Hallo,

mein Arbeitspferd für Garten und Bauen: Erik Frost Mora 711.
Die Klinge sieht zwar sehr verhunzt aus, ist aber immer wieder sehr gut scharf zu kriegen.
Auf dem Bild mit anderen Messern, die zwar ständig in Gebrauch sind, aber nicht so oft wie das Mora.

Gruß, Uli.
 

Anhänge

  • Fixed.jpg
    Fixed.jpg
    66,5 KB · Aufrufe: 341

Nakamura

Mitglied
Ein altes Mora...

Hallo!

Hier ist mein Lieblings-Moramesser!

Wie man sieht hat es schon ein paar Jahre "auf der Klinge", wie alt es genau ist weiß ich aber leider nicht.
Da wäre ich für Hinweise dankbar!

Das Messer ist 175mm lang, davon entfallen 85mm auf die Klinge. Die Klinge besteht aus Laminatstahl.

Das Mora genießt den wohlverdienten Ruhestand in einer handgemachten (nicht von mir angefertigt!) Stecklederscheide. Wie die original Scheide ausgesehen hat weiß ich leider nicht.

Wer also noch Hinweise zum Alter oder der Originalscheide hat, kann sich gerne melden.

Viel Spaß beim Betrachten, ich hoffe das klappt mit dem Fotos einfügen.

Nakamura