Eskabar BK-14 / gelungene Mischung

wolliw

Mitglied
Heute stelle ich Euch auch mal ein Messer vor, das "Eskabar"!
Seit ich hier im Forum mitlese und auch angemeldet bin, haben schon einige neue Messer den Weg zu mir gefunden.
Was mir aber noch fehlte war ein "rostendes" Messer in der Grösse IZULA
und Becker-Necker. Aber mit beiden konnte ich mich irgendwie nicht recht anfreunden.
Das IZULA hat für mich nicht die richtige Klingenform das Becker-Necker nicht den richtigen Griff.
Ich war schon kurz davor irgend einen Kompromiss zu finden, Beide oder Keines? Es tendierte schon in Richtung keines, denn man muss ja auch irgendwann den Verstand einschalten.

Nun hat das Eskabar den weg zu mir gefunden und ich bin begeistert.

Herstellerangaben
Gewicht:
Messer: ca. 76 g
Messer mit Scheide: ca. 117 g
Länge:
Klingenlänge: ca. 8,2 cm
Gesamtlänge: ca. 17,8 cm
Klingenstärke: max. 4,2 mm
Schliff: Flachschliff,
Klingenform: Drop-Point
HRC: 56-58
Schneidwinkel: 15°
Stahl: 1095er Cro-Van
Scheide: Glasfaserverstärkte Nylon-Formscheide

Die Handlage ist auch für meine Händer (Gr.10) ganz prima, vor allem mit den IZULA Griffschalen, die ich mir dazu gegönnt habe.
Man liest ja viel über die "schlechte" Scheide des Becker-Necker, ich finde sie aber sehr ordentlich gemacht. Das Messer rastet hör- und fühlbar ein, sitzt fest und lässt sich auch einfach ziehen.

Ich habe ja nun noch nicht die legendäre Schärfe der Esee-Messer spüren dürfen, aber das Eskabar kam rasierscharf aus der Box.

Ich bin glücklich, dass sich ESEE und Ka-Bar zu dieser Gemeinschaftsentwicklung entschlossen haben.

Eines muss ich noch zum Schluss loswerden:
Die Beste Ehefrau von allen findet:" Das ist das Schönste von deinen bisherigen Messern"! Das will was heissen, Geschmack hat meine Frau.

Gruß

Wolfgang








 

stubenhocker

Mitglied
Danke fürs Vorstellen, endlich ist den Leuten geholfen, die sich nicht zwischen Necker und Izula entscheiden konnten.

Für mich persönlich wäre aber die Klinge vom Izula mit dem Griff vom Necker interessanter...:D

mfg, stubenhocker
 

PrivateJoker

Mitglied
Hallo!

Ich hatte bisher irgendwo das selbe Problem wie wolliw und nun siehts so aus als wäre eine Lösung gefunden... Ich für meinen Teil würde die Griffschalen abmachen und mit Paracord bewickeln...
Sieht dann vielleicht fast noch besser aus...

Wo kann mann es denn eigentlich bestellen...

Mfg Markus
 

Bärwald

Mitglied
Ich hatte bisher irgendwo das selbe Problem wie wolliw und nun siehts so aus als wäre eine Lösung gefunden... Ich für meinen Teil würde die Griffschalen abmachen und mit Paracord bewickeln...

Und ist auch schonender als diese Lösung:http://www.whenshtf.com/showthread.php?18043-Making-a-combination-Rat-Izula-Becker-Necker-knife

Griffschalen ab um mit Paracord vollspulen, hä?

Wer tauscht den ein Steak gegen einen Kaugummi (?).:irre:

Also wirklich.:D

Danke, fürs vorstellen. Gefällt mir.

Leider fällt mir alles was noch kleiner als ein Rat3 ist wg. Wurstfingerei aus den Händen.:(

Gruß
Bärwald
 

wolliw

Mitglied
Ich habe mein Schmuckstück bei http://www.outdoormesser.de/epages/62013711.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/62013711/Categories

bestellt. Leider ist es im Augenblick wieder aus.

Die Griffschalen finde ich persönlich angenehmer als Paracord, hatte die an meinem Buck Packlite Scinner auch zuerst, finde aber nasse Paracord als sehr unschön (vor allem schweissnass, nach dem Joggen) und habe mir auch für das Buck selber Holzgriffschalen gemacht.
Aber Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden.

Gruss

Wolfgang
 
Zuletzt bearbeitet:

PrivateJoker

Mitglied
@ Bärwald: Ich hab im Moment eine Darmgrippe also im Momeant eher kein Steak... gg

Klar haben Griffschalen gewisse Vorteile allerdings kann mans mit paracord schön fabrig gestalten... Geht mit G10 zwar auch aber eben nur durch einen weitaus grösseren Zeit und Geldaufwand...

Ausserdem find ich Paracord im Moment ziemlich lustig...

Mfg Markus
 

BlackBlade

Mitglied
Danke für die Vorstellung! Ich hätte noch zwei kurze Fragen: Wie lang ist das Messer mit aufgesteckter Scheide? Und wie breit ist die Scheide an ihrer breitesten Stelle?

Vielen Dank!

BlackBlade
 

Firedragon

Mitglied
Hallo Wolfgang,

Danke für die Vorstellung.
Wie ist denn die Beschichtung des Messers?
Ist das so eine rauhe wie bei den ESEE Messern oder eher eine normale wo die Marmelade auf´m Brot und nicht auf´m Messer bleibt?

Danke Gruß

Andy
 
Die Beschichtung ist im Grunde recht glatt. Allerdings bekam meine auch recht schnell Kratzer und Gebrauchsspuren. Das Einzige was ich empfehlen würde bei dem Messer ist die Scheide für den eigenen gebrauch zu verändern. Mir ist sie zum Beispiel zu breit gewesen, also hab ich was weggenommen. Schlecht ist die Scheide nicht, nur halt nicht jedermanns Sache. Aber für den Preis n geniales Messer kann ich empfehlen !
 

Kay

Mitglied
@FRa.Su.Tr

Dein Messer hat mich in Kiel wieder heiss gemacht. Auch gut hat mir deine Daumenbremse gefallen:super:

Ich würde einfach ~8€ in beize iinvestieren und dann die beschichtung runterholen.

Dann eine Mischung aus Aldi Instand Mocca und Essig das messer übernacht stehen lassen.

Diese Patina ist derbe schwarz:haemisch:

MfG

Kay
 

StormJF

Mitglied
So und heute dürfte meines endlich in der Post sein ;)

Freue mich schon wie ein kleines Kind ^^

Schauen wir mal was ich mit der Scheide machen kann, habe ja schon des öfteren gelesen das sie gewisser Nachbearbeitung bedarf, Ideen sind vorhanden mal sehen was sich umsetzen lässt.

Ansonsten muss einer der hier im Forum ansässigen Kydex Künstler ran ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

StormJF

Mitglied
Seit nunmehr gut einem Jahr besitze ich dieses Messerchen nun, ist mein Backup Messer in der EDC Tasche und wird ab und an für das Grobe benutzt (auch wenn es noch erstaunlich gut aussieht dafür)

Was mich immer gestört hat waren die kleinen Griffschalen des Izula die ich mir dafür zugelegt hatte. Das ist nun vorbei KaBar hat eigens Griffschalen dafür produziert siehe Bilder:

Für knappe 15€ (je nachdem wo man kauft) bekommt man die Griffschalen in Orange und in :teuflisch Schwarz :teuflisch
Die schwarzen habe ich nicht montiert, gerade das Orange finde ich Hammer, das Messer liegt damit gut in der Hand, allzu rutschig sind sie auch nicht und ich finde das Messer jetzt noch besser.

Der montierte Clip ist ein TDI Belt Clip auch von Kabar, die Scheide ist die Originale.



2012-08-01_11-06-05_876.jpg2012-08-01_11-05-43_241.jpg2012-08-01_11-05-33_787.jpg2012-08-01_11-05-11_326.jpg2012-08-01_10-56-58_645.jpg
 

güNef

Premium Mitglied
Servus,

ich hol den Thread mal wieder hoch um das unbeschichtete Eskabar mal zu zeigen. Die Oberfläche ist graues, rohes stonwashed-finish, perfekt für einen User, wenn in eine Vitrine, dann in Einzelhaft, sonst fürchten sich die anderen Schönlinge vor dem rauhen Erscheinungsbild :haemisch:. Es sind unterschiedliche Ausbaustufen, mal nackt, mal mit orangen oder schwarzen Griffschalen, mit und ohne Scheide, in der Hand, mit Zubehör u.s.w.....
Wer das Izula (1+2) ,das Becker,oder überhaupt kleine Fixed ohne Beschichtung mag, der findet hier Anregung :D

Los gehts:

P1050645.JPGP1050646.JPGP1050640.JPGP1050641.JPGP1050642.JPGP1050648.JPGP1050649.JPGP1050650.JPGP1050651.JPGP1050652.JPGP1050653.JPGP1050654.JPGP1050655.JPGP1050656.JPGP1050647.JPGP1050657.JPGP1050658.JPG

Gruß, güNef
 

güNef

Premium Mitglied
Servus,

noch ein Ergänzung zur Tragemöglichkeit:

Wer keine Tek-lok am Gürtel mag, kann das Eskabar mit Originalscheide auch im vorderen Sack seiner Jeans tragen, ohne das sich das Messer querlegt. Ich hatte noch einige "Klemmer" aus Kydex von Nestor herumliegen, also zwei Löcher in die Spritzgussscheide gebohrt, zwei Chicago-Screws, Klemmer, fertig. Ein Custom-Kydex ist natürlich die elegantere Lösung, aber die Originalscheide ist funktional gar nicht so übel, passt anständig, hält das Messer gut, auch am Hals getragen, so bleibt sie erstmal im Einsatz. Das der Messergriff so weit aus dem Sack ragt ist Absicht und variabel, ich kann das Messer jetzt ohne Fummelei mit einer Hand aus der Scheid ziehen, so mag ich das, stören tut nix ;).

P1050662.JPGP1050661.JPGP1050660.JPGP1050663.JPG

Gruß, güNef