Erzählthread: Bei welcher Begebenheit habt ihr Eure Lampe(n) wirklich benötigt?

lightbeam

Mitglied
Gestern Abend,

Flurlicht kaputt, MT26 mit Diffusor im Nite-Ize Kopfband leistet im Dunkeln beim Leuchtmittelwechsel gute Dienste ....
 

JoSch

Mitglied
Vorhin mit der einen EDC die andere EDC im dunklen Auto gesucht....

Und am WE werde ich die Nextorch TA 15 als Helfer auf dem Weihnachtsmarkt einsetzen: Konstantes Low als Markierung und Instant Max um auf mich aufmerksam zu machen und Fahrzeuge zu leiten.

Gruss
 

lightbeam

Mitglied
War letztens spät Abends in einem größeren Park unterwegs.

In weiterer Entfernung stand jemand, der mit einer Lampe rumleuchtete und Leute blendete.
'Hat mich auch geblendet und nicht damit aufgehört.:mad:
Also habe ich notgedrungen mit einer meiner Surelight F18 , bestückt mit einem P60 Drop XP-L Hi cw, kurz auf max. zurückgestrahlt.
Nach 5 Sekunden war es endlich wieder dunkel.........und blieb es auch!:D
 

JoSch

Mitglied
Gestern war Rathaussturm und es gab auch Getränke und Co.
Irgendwann wurde es dann dunkel und am Getränkestand konnte man nicht mehr viel erkennen.
Da offenbahrte sich wieder mal wie Wichtig es ist an der EDC nen Magneten zu haben, damit man Licht hat und trotzdem freie Hände hat.

Der Standbesitzer will jetzt auch nachrüsten....
 

Flash-Hartl

Mitglied
Gestern Abend beim Stromausfall :eek:
 

UliH

Mitglied
Nacht, Schlafenszeit, hochfrequentes Sirren.......Mücke.
In der Dachschräge Naturholz, nichts zu sehen....ausser: Taschenlampe flach an der Oberfläche entlang leuchten. Jede Mücke wird da zum Elefanten......und so kleine rote Fleckchen sind nur ein Zeugnis für Erfolg.
 

JoSch

Mitglied
-zum etwas suchen unter dem Sofa.
-zum etwas finden in einer Tasche- wozu braucht man denn sonst eine TASCHENLampe?
 

Nepomuk

Mitglied
Salue

Ich benutze meine Atactical A1S in letzter Zeit oft als Peacemaker für kampflustige Katzen.
Wenn nachts ihr Geschrei im Garten anhält, richte ich die Lampe auf die Raufbolde und es ist umgehend Ruhe.
Die Tiere trollen sich dann meist ohne weitere Auseinandersetzung.

Gruss Nepomuk
 

thommy_l

Premium Mitglied
Hi,

vorgestern abend ca. 22 Uhr. Ein Geldstück fällt in der Garage zu Boden, unter das Auto. Das Licht in der Garage ist seit Wochen kaputt und die Minusgrade halten mich vom Leuchtröhrentauschen ab.
Dank der Fenix P1 am Schlüßelbund konnte ich die 50 Cent vor dem erfrieren retten :D

Thommy
 

excalibur

Super Moderator
Bei unserem Südafrikaurlaub ( Kapstadt und die Gardenroute ) wurde uns ausdrücklich zu TaLas geraten:steirer:
Ein Fest für mich, damit jede/r eine hat, kamen von Olight die S3, die M2R Warrior, die H2R Nova, die Sunwayman V10R Ti und als ständiger EDC-Begleiter die Olight ION mit.
Bei der Flugabfertigung sorgte dieses Lampenbündel beim Sicherheitscheck am Flughafen für allerlei Gesprächsstoff:D

In SA wird es nicht so schnell dunkel, wie in Äquatornähe - aber wenn die Nacht da ist, ist es richtig dunkel.
Gerade in den Nationalparks waren die Lampen nachts absolut notwendig.
Meine drei Damen kamen mit dem UI der Olights auf Anhieb klar:super:

Bei mir hatte die kleene ION ihre Bewährungsprobe --und hat sich als EDC Lampe bestens geschlagen.

Eine Lampe habe ich mir auch dort gekauft.
Bei einem südafrikanischen Ableger von Globetrotter war die Led Lenser F1 gerade im Sale, für gerade mal gut 40€ durfte eine "deutsche Lampe" wieder zurück nach good old germany;)

Gruß
Excalibur
 
Zuletzt bearbeitet:

Xacto

Mitglied
Austausch der Glühbirne im Badezimmer meiner Eltern.

Lampen am Mann:
Elzetta Bravo
Surefire E2DL Defender
Olight M2R

Die Wahl fiel auf die M2R, die im Tailstand und einer der höheren Stufen die ideale Arbeitslampe abgab.
Bisher überzeugt mich die Lampe, auch wenn rein von der Haptik, Modularität sowie der Historie die Elzettas und die Surefires mir näher sind.

Gruß
Thorsten
 

JoSch

Mitglied
Unter Spüle was repariert mit meiner EDC.
Und im Garten das GID Element gesucht, leider ohne Erfolg.

Gruss
 

JoSch

Mitglied
Mit dem Magnet der einen Lampe die andere Lampe unterm Bett vorgeangelt.
Mit der anderen Lampe dann über eine Schablone einen Sternenhimmel an die Decke projeziert.
 

JoSch

Mitglied
Gestern beim Megamarsch in der Abendetappe den Weg ausgeleuchtet.

Zum Einsatz kamen eine Armytek Tiara und eine Zebralight (da blick ich aber mit den Namen nicht durch..)
OT Leider waren bei den anderen auch Armleuchter dabei....
 

thommy_l

Premium Mitglied
Hallo,

gestern abends gegen 20:00 noch mal in die Garage, ein Bier aus dem mittags gekauften Kasten holen. Die automatische Beleuchtung in der Garage funzt schon wieder nicht also Hacker-Pschorr mittels Fenix am Schlüsselbund gefunden. Das Teil ist immer unersetzbarer :steirer:

Leuchtmittelaustausch dann heute tagsüber ohne Fenix.

Grüße
Thommy
 

Bill.B.Z.

Mitglied
mein Kumpel - geartechnisch vollkommen unbedarft - ließ sich von mir überzeugen, dass er für seine 3 monatige Australientour mit Wohnmobil eine ordentliche leistungsfähige Taschenlampe braucht. Die Wahl fiel auf die Solarforce L2P mit 800 Lumen und 5 Modi. Mitten in der Nacht verspührte er das dringende Bedürfnis sich zu erleichtern, klettert aus dem Dachzelt seines Wohnmobils und macht sich, den Weg schwach ausleuchtend, auf den Weg zu den Sanitäreinrichtungen des in seinen Ausmaßen riesigen Zeltplatzes. Der komische Stock auf dem Weg veranlaßte zum anhalten und zum vollen aufblenden der Lampe. Der Stock in reichlich 3 Meter Entfernung entpuppte sich als Eastern Brownsnake. Diese fand das Rampenlicht gar nicht lustig und verzog sich. Kumpel war mit einem Schlag hellwach. Die Lampe behielt er nach seiner Rückkehr ein und revanchierte sich mit einem sehr großzügigen Abendessen in einem Restaurant. Er verläßt das Haus nicht mehr ohne diese Lampe, O-Ton: " ... man weiß ja nie...".

Billy