Erster Schmiedeversuch - eine Machete

docrim

Mitglied
Hallo Freunde,

ich möchte das Ergebnis meines "ersten" Schmiedeversuchs zeigen.
Entstanden ist das gute Stück auf dem diesjährigen KAMFT im Mai.

Torsten Pohl war so nett, sich meiner anzunehmen
und hat mir mit Rat und Tat zur Seite gestanden.

Zum Einsatz kam Stahl dieser Feder: :hehe:

http://www.messerforum.net/showthread.php?t=98138&highlight=zierliche+feder

Gesamtlänge: 50 cm
Klinge: 35 cm
Stärke: 5 mm
Stahl: 51CrV4 / 1.8159 (ca. 53-54 HRC)

Der Griff is aus einem fantastischen Material, welches in der Orthopädietchnik Anwendung findet.
Es ist wie ein ganz festes Moosgummi. Läßt sich super verarbeiten und ist toll griffig.

Leider habe ich keine Ahnung, wie das Zeug heißt. Es war ein Reststück,
das mir "Stickboy" geschenkt hatte. Olli, noch mal vielen Dank dafür.

Schön ist anders, aber mir gefällt sie. Und in den vielen Stunden,
die ich daran rumgeschmiedet habe, habe ich eine Menge gelernt.

Hier ein paar Bilder in gewohnt bescheidener Qualität.


Beste Grüße

Mirco
 

Anhänge

  • DSC00279.JPG
    DSC00279.JPG
    98,6 KB · Aufrufe: 274
  • DSC00278.JPG
    DSC00278.JPG
    61,3 KB · Aufrufe: 188
  • DSC00276.JPG
    DSC00276.JPG
    101,4 KB · Aufrufe: 159
  • DSC00274.JPG
    DSC00274.JPG
    66,2 KB · Aufrufe: 163

Eisenbrenner

Mitglied
Hi Mirco,
ungewöhnlich groß für ein Erstlingswerk;-)
Glückwunsch, das hast du doch gut hinbekommen!
Alles scheint gut für den Verwendungszweck gewählt: Dicke, Material und Form.
Einziger Sache: der Griff.
Wenn er so wahrscheinlich auch am praktischten ist, finde ich Holz doch schöner, und auch eine rustikale Eiche hätte gut gepasst.
Ist aber reine Geschmackssache, und auch das jetzige Material passt!

Wenn jetzt auch noch die "inneren" Werte stimmen, hast du ein tolles Werkzeug gewonnen, das du auch noch selbst geschaffen hast.
Aber wenn dir Torsten Pohl über die Schulter geschaut hat passt das schon!

ein paar Fragen hab ich noch:
1.) Wie hast du die Feder ausgedreht? (da hab ich bei viel kleineren Federn schon Probleme)
Oder hast du dir davor ein Stückchen runtergeflext und das dann gerade geschmiedet?
2.) Welchen Anschliff hast du gewählt, Typ und Winkel?
3.) Wie schlägt sich das Messer im harten Einsatz?
4.) Wie schwer ist die Machete?

Danke fürs Zeigen!
 

Gecko

Mitglied
He Mirco,

ganz schön derb...
aber derb gefällt mir!:super:
Schicker Schwung drin.

Das Griffzeug ist Klasse und sieht in Echt gar nicht so doof aus.

Schon was Niedergemacht damit?

Grüße,
Pit
 

docrim

Mitglied
Danke für die Kommentare.

@Eisenbrenner:

Die Feder ist so riesig, da habe ich einfach ein Teil abgeflext.

Der Anschliff ist ballig mit einer Fase an der Schneide.
Frag mich nicht nach der Gradzahl... vielleicht so um die 20-25.

Gewicht 673 Gramm.

Zum Griff: Naturmaterial mag ich persönlich gar nicht.
Und dieses Zeug hat die positive Eigenschaft die Schläge
noch zu dämpfen. Das dürfte auf Dauer angenehmer für´s
Handgelenk sein.

Leider blieb der harte Einsatz bisher aus.
Dazu werde ich nächsten Monat beim alljährlichen Winterbiwak Gelegenheit haben.

Gruß

Mirco
 

Darth

Mitglied
Hallo Mirco,

die ist doch richtig gut geworden!!!
Ich bin der Meinung man darf einem geschmiedeten Messer das
ruhig ansehen, da steckt ja jede Mange arbeit drin.

Da ich die Feder und das Stück daraus gesehen habe, weis ich
wieviel arbeit das war.

Hast du dich schon mit dem Schmiedevirus infiziert?

Weiter so und Gruß

rolf
 

Flaming-Moe

Mitglied
Ich hab live mitverfolgt, wie du dich in Karlsruhe abgemüht hast. :D

Das Resultat kann sich sehen lassen, da hat sich der Muskelkater doch gelohnt.

Wenn du noch Infos zum Griffmaterial bekommst, bitte Bescheid geben, hört sich interessant an.